Buchiges

Lollipop von Amy Lane (englisch) – Candy Man #3

28322700Darum geht’s:

Als sein Vater ihn vor die Wahl stellte, hat Ezra sich für die sichere Variante entschieden und hat Rico ziehen lassen. Erst eine ganze Zeit später wird ihm klar, in welchem Käfig er bei seinem Vater sitzt und er reist Rico quer durchs Land nach. Inzwischen ist Rico aber über Ezra hinweg und hat sich in Derek verliebt. Das Schicksal seines Ex ist Rico aber nicht ganz egal, deshalb setzt er sich dafür ein, dass Ezra bei Cousin Adam und seinem Freund Finn unterkommen kann. Und da gibt es ja auch noch Kumpel Miguel, der sich ein bisschen um den überforderten Ezra kümmern kann.

So fand ich’s:

Miguel stammt aus einer großen, herzlichen Familie, schwärmt schon seit Ewigkeiten für Adam und gerade ist der Versuch, sich mit einer Firma selbstständig zu machen, in die Hose gegangen. Er ist daran gewöhnt, als guter Kumpel überall dabei zu sein, willig und gerne zu helfen, aber keiner nimmt ihn wirklich als etwas ganz Besonderes wahr, er schwimmt in der Menge mit.

Ezra weiß nur, dass er das gefühlskalte und angstbeladene Leben, so wie er es bisher kannte, nicht mehr will. Er hat die falsche Kleidung für Kalifornien, mag seinen Beruf nicht, und hat keine Idee, was er mit seinem Leben anfangen soll. Er kann es gar nicht fassen, dass sein Ex Rico, den er so schlecht behandelt hat, sich für ihn einsetzt und dass Adam und Finn ihn einfach so auf ihrer Couch wohnen lassen, ihm einen Job besorgen und in kürzester Zeit zu guten Freunden werden. Und besonders Miguel nimmt sich seiner an. Anfangs, weil ihn seine Freunde darum bitten, aber sehr schnell wird klar, dass Miguel und Ezra einfach wunderbar zu einander passen.

Etwa die Hälfte des Buches braucht es, damit Ezra nach einem Zusammenbruch und der Flucht aus New York überhaupt wieder auf die Füße kommt. Adam, Finn und Miguel und ihre offenen, herzlichen Familien helfen dabei. Ezra bekommt vorgeführt, wie eine Familie auch funktionieren kann, und er saugt dieses Gefühl, irgendwo um seiner selbst willen dazuzugehören, begierig auf. Zwischen ihm und Miguel entwickelt sich erst eine solide Freundschaft und es sprühen nicht wirklich irgendwelche erotischen Funken. Doch das passt genau zu Ezras Situation und liest sich wunderbar fluffig mit dem richtigen Gefühl für Ezra und Miguel und ihre Beziehung zueinander. Als es dann auch liebestechnisch zwischen ihnen klickt, geht es dafür umso heißer zu und wir bekommen einen aufregenden Mix aus tiefen Gefühlen und wilden Bettspielen.

Inzwischen haben sich rund um den Candy Heaven einige Leute angesammelt, die sich in „Lollipop“ schon zu einer Masse an tollen Nebenfiguren gemausert haben. Da musste ich ab und zu doch tatsächlich mal nachdenken, wie der oder die jetzt noch mal mit wem wie verbandelt ist, aber es vermittelt auch immer den Eindruck, dass die gebeutelten Helden getragen sind von einer festen Gemeinschaft, auf die sie sich verlassen können. Das ist ein tolles Plus zusätzlich zu den jeweiligen Liebesgeschichten. Was mich auch freute war, dass Darrin, der Besitzer des Candy Heaven und hellseherisch begabter Ratgeber für junge, verwirrte Menschen, wieder einen größeren Part hat. Und am Ende gibt es einen kleinen Ausblick in die Zukunft, denn ein Besuch aus Adams Vergangenheit kündigt sich an. Das gibt sicher ein gutes Thema für den nächsten Band.

Mehr dazu:

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:

Candy Man

Bitter Taffy

Lollipop

Ich freue mich über Kommentare:

%d Bloggern gefällt das: