Buchiges

Montagsfrage: Fühlst du dich hin und wieder von deinem SUB gestresst oder gefällt es dir immer viel Auswahl da zu haben?

Die heutige Montagsfrage von Buchfresserchen korrespondiert mit der Frage der letzten Woche. Da wurde gefragt, ob man es schafft, seinen SUB nicht mit Spontankäufen aufzubauen. Und heute kommt quasi die Fortsetzung dazu – wenn der SUB denn da ist, belastet er oder nicht?

Als ich noch einige halbherzige Spontankäufe / eingetauschte Bücher auf dem SUB hatte, da hat er mich schon gelegentlich genervt. Ich hab mich gefragt, wann ich denn jemals so gelangweilt wäre, dass ich die vielen Bücher darin lesen würde, die da gelandet sind, ohne dass ich eigentlich wüsste, wieso, wenn es andererseits so viele tolle Neuerscheinungen gibt, die mich wesentlich mehr interessieren.

Aber seit ich ihn radikal aussortiert habe und nun nur noch Bücher zuhause sind, die ich auf jeden Fall lesen werde, bin ich deswegen ganz entspannt. Die SUB-Bücher sind alle Herzens-Bücher und die können doch gar nicht nerven. Und die dürfen auch gerne ungelesen schon bei mir wohnen.

12 Comments

  1. wortmagieblog 16/01/2017 10:52

    Hey Gabi,

    erfrischend. So viele, die sich stressen lassen, obwohl es meiner Ansicht nach gar nicht nötig ist, da ist es schön, zu lesen, dass du da ganz entspannt bist. 🙂

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    • Laberladen 16/01/2017 20:17

      Ja, ich bin da ganz entspannt. ich gehe sogar ab und zu mal am SUB vorbei und erfreue mich daran 🙂

      LG Gabi

  2. el ma 16/01/2017 11:32

    Die Bücher, die im Regal stehen „dürfen“, sind ebenfalls Herzensbücher (ein schönes Wort, dass Du hier kreiert hast 🙂 ) und haben eine sehr beruhigende Wirkung. Oft, wenn ich sie ansehe, merke ich, wie ich runterkomme.
    Anders die Bücher, die im SuB auf dem Reader liegen. Aber auch da schätze ich eher die Möglichkeit, dass ich könnte, wenn ich wollte (oder Zeit hätte), als dass sie mich stressen würden.
    Einzig die englischen Originale, die ich mir – immer wenn bei DSP oder Riptide ein Angebot läuft – hole, machen mich manchmal unruhig, da ich sie soooo gerne lesen würde, aber sicherlich doppelt so viel Zeit für ein Buch benötige, als wenn ich ein deutsches Buch lese. Aber (sehr) frei nach dem Motto „Kommt Zeit, kommt Zeit“ *g*, werden auch diese sicherlich irgendwann dran sein.

    • Laberladen 16/01/2017 20:20

      Ja, das wissen wir ja beide, dass wir bei den 99 Cent Schnäppchen bei DSP nicht widerstehen können. Und dann hat man die tollsten eBooks super günstig eingekauft und schiebt die einzelnen Geschichten von oben nach unten in der Liste und wieder zurück, weil man am liebsten alle auf einmal lesen würde, weil sie alle so toll sind.
      Zum Glück ist das kein Stress, sondern unsere persönliche Variante des Bücher-SM 🙂

      LG Gabi

  3. Nisnis Bücherliebe 16/01/2017 12:51

    Liebe Gabi,

    auch ich lass mich von meinem herzallerliebsten SuB nicht stressen, denn dort liegen ebenfalls nur Bücher, die ich auf jeden Fall lesen werde. Ich halte meinen SuB stets in Maßen und lese ihn konsequent ab, wenn er in schwindelnde Höhen abzudriften versucht.

    Sei lieb gegrüßt,

    Anja

    • Laberladen 16/01/2017 20:21

      Ja, das mir dem konsequent ablesen muss ich noch ein bisschen üben, aber ansonsten sehe ich es ganz genau so wie Du 🙂

      LG Gabi

  4. Ulla 16/01/2017 13:50

    Liebe Gabi!
    Ich bin ehrlich: Mich stresst ein SUB. Ich mag das nicht so gerne. Deshalb versuche ich immer nur ein oder zwei Bücher auf einmal zu kaufen, die ich dann sofort lese.
    Nicht zum SUB zähle ich dabei meine vorbestellten Bücher, auf die ich mich freue. „Herzensbücher“ also. Das Wort werde ich in Zukunft öfter benutzen, das gefällt mir!
    Auch nicht wirklich zum SUB zählen für mich Bücher, die ich zwar immer schon mal lesen wollte, die es aber nie ganz oben auf die Liste geschafft haben. Ich greife bei Gratis- oder Sonderangeboten für den Reader schon mal zu und auch am Grabbeltisch. Die Bücher sind meine eiserne Reserve, wenn ich mal nichts finde, was mich gerade reizt …

    GLG Ulla

    • Laberladen 16/01/2017 20:28

      Hallo Ulla,

      es gab schon Zeiten, in denen ich mir erst ein neues Buch gekauft habe, wenn das aktuelle ausgelesen war. Das hatte aber finanzielle Gründe. So diszipliniert bin ich nicht, dass ich mit dem Kauf warte, vor allen Dingen bei Reihen. Ich bewundere ja Leute, die so viel Disziplin einhalten können!

      LG Gabi

  5. juergenalbers 16/01/2017 17:01

    Hallo Gabi,
    ich stimme auch eher Elli zu. Ich bin da ganz entspannt und geniesse es, meine SuB-Ecke dann und wann zu besuchen, dann wie in einer Mini-Buchhandlung das eine oder andere in die Hand zu nehmen. Manchmal nehme ich dann eines und flüstere ihm leise in die Seiten: „Du kommst jetzt mit und darfst auf meinen Nachttisch“. Da genieße ich dann noch ein paar Tage den Anblick und irgendwann beginne ich zu lesen. Aber immer mit Lust.
    Liebe Grüße und danke für die interessante Frage,
    Jürgen

    • Laberladen 16/01/2017 20:30

      Hallo Jürgen,

      dass Du Deinen Büchern ab und zu mal ankündigst, dass sie bald aus dem Regal dürfen, finde ich irgendwie niedlich. So sollte man seinen SUB behandleln!

      LG Gabi

  6. monerl 16/01/2017 18:17

    Liebe Gabi,
    ich finde, es gibt nichts schlimmeres, als wenn einen der SuB oder wie bei mir Rubs, nervt! Er sollte keinem Angst machen sondern Freude bereiten! Es ist toll, dass du es geschafft hast, deinen SuB in dein Herz zu lassen! Glückwunsch! Ganz viele sind weit davon entfernt! Ich liebe meine RuBs und den DuB (Dateien ungelesener Bücher wie eBooks und Hörbücher), den erwähne ich mal gar nicht. Der ist unzählbar und ich freue mich immer wieder, Schätze darin zu entdecken! (Ich hoffe jetzt sehr, dass ich dieses Mal bei dir Posten kann!)
    GlG vom monerl

    • Laberladen 16/01/2017 20:36

      An die ungelesenen „Dateien“, also die eBooks, möchte ich gar nicht denken. Da gibt es gerade bei den US-Verlagen, die gay romance verlegen, ständig Rabattaktionen und Sale und für jede Gelegenheit wird auch mal was verschenkt … und da kann ich schon alleine aus Preisgründen nicht nein sagen. Ich vermute – wenn ich die Kurzgeschichten auch noch dazu zähle – dass da *murmel* tausend Dateien bei mir schlummern.
      Aber auch das macht mir keine Angst, weil ich dafür eben kaum Geld ausgegeben habe und ich die Dateien ja nicht im Regal stehen und Platz wegnehmen sehe. Also alles gut 🙂

      LG Gabi

Ich freue mich über Kommentare:

%d Bloggern gefällt das: