Buchiges

Strong Signal von Megan Erickson und Santino Hassell (englisch) – Cyberlove #1

28561501Darum geht’s:

Garrett Reid hat sich extra einen leistungsstarken Laptop mit in den Kriegseinsatz nach Afghanistan genommen, um in seiner Freizeit „Fallen World Online“ zu spielen. Dass er von einem übermächtigen Mitspieler einfach so niedergemetzelt wird, findet er gar nicht toll. Seine Recherchen ergeben, dass sein Gegner eine kleine Berühmtheit in der Welt der Gamer ist. Kai hat sogar seinen eigenen Videokanal, auf dem man ihm beim Spielen zusehen und mit ihm Nachrichten austauschen kann. Garrett versucht, mehr über den niedlichen Kai herauszufinden.

So fand ich’s:

Garrett ist kein Menschenfreund. Seine Homosexualität verschweigt er vor seiner Familie, Freundschaften pflegt er nicht und potentielle Sexpartner ergeben sich aus der einsamen Situation im Armycamp von alleine. Der grummelige Einzelgänger will nur seine Ruhe haben. Doch die Offenheit, mit der Kai online agiert und auch ein paar Freaks anlockt, weckt den Beschützerinstinkt in Garrett.

Kai ist ein versierter Gamer, der inzwischen gut davon leben kann. Seine freundliche Art, die Eleganz eines Tänzers und das niedliche Äußere machen ihn für Garrett zum Traumtypen. Dass Kai seit Jahren sein Apartment nicht mehr verlassen hat, weil das sofort eine Panikattacke auslöst, und das, was er online zeigt, sein einziges Sozialleben ist, behält er für sich.

Anfangs fand ich die beiden einfach nur süß miteinander. Der Muskelmann Garrett wird bei Kai zum sanften Riesen und Kai geht Garrett gegenüber mehr aus sich heraus als er das bei irgend jemand anderem tut. Sie ergänzen sich und sind perfekt für einander. Und sehr schnell üben beide auch eine enorme sexuelle Anziehungskraft aufeinander aus. Sogar über Skype oder Textnachrichten und ausgetauschten Videos schaffen es die beiden, es ziemlich prickeln zu lassen. Neben aufregendem Cybersex entwickeln sich aber auch echte Gefühle. Bis Garrett nach hause kommt und unangekündigt vor Kais Tür steht.

Dieser Mix aus süß und rauh, aus Cyber-Distanz und emotionaler Nähe zwischen dem jobsuchenden Mechaniker und dem einsiedlerischen Gamer, dessen Leben sich ausschließlich online abspielt, hat meinen Geschmack perfekt getroffen. „Strong Signal“ ist der erste Band einer neuen Reihe, die sich um Cyberlove dreht. Der zweite Band „Fast Connection“ soll im Herbst erscheinen und er ist unbesehen auf meiner Wunschliste gelandet.

Mehr dazu:

Eine im Buch nicht verwendete Szene zwischen Garrett und Kai kann man als kleines, nicht jugendfreies Appetithäppchen bei Joyfully Jay lesen.

Auf dem Blog Gaylesen kann man eine weitere Meinung zum Buch lesen.

„From Top To Bottom Reviews“ hat eine englischsprachige Rezension dazu veröffentlicht, die man hier finden kann.


Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Homepage der Autorin Megan Erickson

Ich freue mich über Kommentare:

%d Bloggern gefällt das: