Buchiges

Sutphin Boulevard von Santino Hassell – Fünf Stadtbezirke #1

sutphin-boulevard-deutschDarum geht’s:

Seit ihrer Kindheit sind Michael und Nunzio beste Freunde. Obwohl beide schwul sind, haben sich ihre Intimitäten bisher auf harmlose brüderliche Küsse und Umarmungen beschränkt. Als sie zusammen einen Fremden zu einer gemeinsamen Nacht zu dritt einladen, sieht Michael seinen besten Freund plötzlich mit anderen Augen. Doch Michael fürchtet, dass ihre Freundschaft dadurch verkompliziert wird und zieht sich zurück, gerade in einem Augenblick, als er Nunzios Unterstützung am meisten braucht.

So fand ich’s:

Dieses Buch ist keine fluffig-leichte Kost. Es ist schonungslos, intensiv und packend.

Michael und Nunzio sind schon seit 20 Jahren beste Freunde und haben immer alles zusammen gemacht. Doch die beiden New Yorker Lehrer werden am Anfang des Schuljahres plötzlich in verschiedenen Teams untergebracht. Und ihre gemeinsame heiße Nacht mit dem jungen David hat ihre unkomplizierte Freundschaft plötzlich auf eine ganz neue Ebene katapultiert, die Michael erst nach Sex mit Nunzio als willkommener Ablenkung von seinen Sorgen greifen lässt, ihn dann aber umso mehr irritiert und durcheinander bringt.

Michael ist in dem Moment, in dem wir ihn kennenlernen, kein uneingeschränkt sympathischer und liebenswerter Mensch. Er versinkt in Selbstmitleid, ist egoistisch, kann sich nicht gut in andere hineinversetzen und interessiert sich auch nicht für die Gefühle anderer. Weil er ja nicht dumm ist, erkennt er das selbst und hasst sich dafür, denn er möchte gerne weiter der verantwortungsvolle, souveräne und fürsorgliche Erwachsene sein, der seiner Familie zur Seite steht. Doch das schafft er angesichts der Fülle der Probleme nicht, wird immer depressiver und trinkt durchgehend zuviel. Das ist so zutiefst menschlich und so dicht am realen Leben, dass man gar nicht anders kann, als selbst als Leser emotional auf Michaels Innenansichten zu reagieren. Ob man ihn nun mag oder nicht, man ist mittendrin in seinem Kopf und in seinem Leben.

Er hat komplizierte Beziehungen zu seinem Vater, seinem jüngeren Bruder Ray, und dieses Hin und Her zwischen ihm, David und Nunzio ist ebenso faszinierend wie wechselhaft.

Obwohl hier die Liebesgeschichte von Michael und Nunzio erzählt wird, die sich aus einer sehr engen und soliden Freundschaft erst entwickeln muss und nicht ohne Stolperer bleibt, steht eindeutig Michael im Fokus. Man ist hautnah dabei, wie es mit ihm abwärts geht. Und ich habe ihn lange Zeit überhaupt nicht verstanden, obwohl ich so dicht dabei war und Michael als Ich-Erzähler alles selbst berichtet. Denn Michael versteht oft genug selbst nicht, was er tut und schon gar nicht, wie er fühlt und wieso. Er lässt sich treiben, tut das Gegenteil von dem, was er eigentlich tun wollte oder sollte und verdrängt alles, was er nicht sehen will. Und das ist jede Menge.

Dieses Buch hat viele Facetten. Es ist ungeheuer intensiv, gibt aber trotzdem jeden Einblick in Michaels Seele nur zögerlich frei. Man wird durch den emotionalen Wolf gedreht und leidet ebenso wie Michael. Nur durch seinen Blickwinkel zu sehen, erschwert es einem zu erkennen, was Michaels Problem ist, denn er will es selbst nicht so genau wissen. Und doch bekommt man Michaels Gefühlschaos hautnah mit und fühlt alles, was er durchmacht, mit.

Durch Michaels Augen sieht man Nunzio als schönen und sexy Mann, als treuen Freund, der schon immer an Michaels Seite war. Im Gegensatz zu Michael hat sich Nunzio auch vor seiner Familie geoutet, die Konsequenzen getragen, und scheint insgesamt einen klareren Plan zu haben, was er will. Nunzio war mein erklärter Liebling, auch wenn er selbst seinen Blickwinkel nicht beisteuern durfte. Seine Beziehung zu Michael ist geprägt von tiefer Vertrautheit, großer Loyalität und neuerdings erotischen Begegnungen, die den Reader zum Glühen bringen.

Man sagt ja, dass man erst ganz am Boden sein muss, bevor man den Wendepunkt erreicht – und das exerziert Michael tatsächlich auch so durch. Zum Glück endet das Buch positiv und man kommt aus dem Gefühlskarussell erleichtert und optimistisch mit einem tiefen Seufzer wieder heraus.

Die Atmosphäre des Buches ist eher düster und zeigt ein ungeschöntes Bild von Michael. Es packt einen und obwohl es manchmal nicht leicht war, es zu lesen und Michael dabei zuzusehen, wie er versinkt, hat es doch so eine enorme Sogwirkung, dass ich es innerhalb eines Tages durchgelesen habe.

Santino Hassell hat eine sehr eigene, sehr intensive Art, seine Geschichten zu erzählen, die mir sehr gut gefallen hat. Und zu meinem Lesevergnügen hat auf jeden Fall auch die wunderbare Übersetzung von Johanna Hofer von Lobenstein beigetragen, die diesem sicher nicht leicht zu übersetzenden Buch absolut gerecht geworden ist.

Die Nebenfigur David, die sich vom gemeinsamen One-Night-Stand von Nunzio und Michael zu einem nervigen Konkurrenten und schließlich zum Freund entwickelt, habe ich ebenfalls nicht wirklich durchschaut. Er pendelt zwischen besserwisserisch und freundlich, betrügt seinen Lover ohne zu zögern und ist dann wieder furchtbar schüchtern, so dass ich ihn nirgends einsortieren konnte. Wie gut, dass es den zweiten Band „Sunset Park“ zumindest schon im englischen Original gibt, der sich um David und Michaels Bruder Raymond dreht und der mir da hoffentlich ein paar mehr Einblicke über ihn verschaffen wird.

„Sutphin Boulevard“ ist der Auftakt zu einer Reihe von fünf Büchern, von denen drei bisher auf Englisch erschienen sind und dieser erste Band schon ins Deutsche übersetzt wurde. Es ist geplant, die komplette Serie zu übersetzen, was mich sehr freut, denn diese Serie ist ganz oben auf meiner Leseliste.

Mehr dazu:

Bei Sinfully Gay Romance Book Reviews kann man >>hier<< den Anfang des Buches aus Nunzios Sicht lesen, was als kleiner Appetithappen oder auch als Ergänzung für diejenigen, die „Sutphin Boulevard“ schon gelesen haben, prima geeignet ist.

Weitere Meinungen zum Buch kann man bei „Gaylesen“, bei „Sabrina’s Welt der Bücher“ und bei „Ulla liebt Bücher“ nachlesen.


Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Ich freue mich über Kommentare:

%d Bloggern gefällt das: