Menu

cat

Geschützt: Vorschau_Flavia [Wer ist Ayasha / Flavia?]

Gabi / Laberladen:

Ich habe mir fachkundige Verstärkung für den Laberladen geholt! Künftig wird hier als weitere Autorin Ayasha (Flavia im richtigen Leben) ihre Beiträge veröffentlichen. Da wir einige Übereinstimmungen im Lesegeschmack haben (ich sag nur Andreas Gruber!), aber auch ganz unterschiedliche Bücher lesen, erweitert sich das Repertoire des Laberladen sicherlich.

Und ich freue mich schon sehr darauf, auch Ayashas Leseeindrücke hier zu lesen!

Zuerst einmal stellt sie sich selbst vor (ja, ich hab sie ein bisschen sanft dazu gedrängt), damit ihr wisst, mit wem ihr es künftig zu tun habt:

 

Flavia / Ayasha:

Es war eine schöne Überraschung als Gabi mir angeboten hat, Gast-Rezensentin in ihrem Laberladen zu werden und ich freue mich sehr über diese Möglichkeit, eines meiner liebsten Hobbys – das Lesen – mit noch mehr Menschen zu teilen. An dieser Stelle ein ganz dickes und herzliches Dankeschön an dich, Gabi, für diese tolle Möglichkeit! :-)

Ich schreibe zwar lieber über meine Leseeindrücke als über mich selber – aber ich will es Mal versuchen:

  • Vor einiger Zeit habe ich einen Spruch zugewiesen bekommen: „Wer mich als Freundin hat, hat einen Minion“ und ich konnte nicht Mal wiedersprechen. Meine Körperlänge von 1,48 m ist tatsächlich mein auffallendstes Merkmal.
  • Ich bin in dem Alter, in dem die Frauen nicht mehr so gerne über Alter sprechen. Im Herzen bin ich aber immer noch jung geblieben und lese sehr gerne Kinder- und Jugendbücher.
  • Neben dem Lesen, kümmere ich mich am liebsten um meine Meerschweinchen (im Moment sind es zwei: Trixi und Minnie) oder reise in der Welt herum.
  • Meine ursprüngliche Heimat ist das schöne Wallis in der Schweiz. Aber nach 19 Jahren in Nürnberg, habe ich hier in Franken eine zweite Heimat gefunden.
  • Ich lache sehr gerne. Auch sonst bin ich ein sehr emotionaler Mensch und gerade beim Lesen lasse ich den Gefühlen gerne freien Lauf.
  • Ich verlasse nie ohne Buch oder Reader das Haus. Man kann ja nie wissen, ob man nicht irgendwo eine Wartezeit überbrücken muss. Außerdem bin ich furchtbar neugierig und muss immer unbedingt wissen, wie die Geschichten weitergehen.

 

Da ich keine Fotos von mir mag, zeige ich euch lieber meine beiden Meeri-Damen. :-)

 

Loading Likes...