Menu

Wien im Jahr 1919: Eigentlich soll sich Rayonsinspektor Emmerich um eine Schmugglerbande kümmern. Doch der angebliche Selbstmord eines "Kriegszitterers" lässt ihm keine Ruhe und er ignoriert seine eigentliche Arbeit, um herauszufinden, ob nicht doch ein Mord dahintersteckt. Ihm zur Seite steht nur sein junger Assistent Ferdinand Winter und schon bald gibt es eine zweite Leiche. Zudem hat Emmerich gerade keine Bleibe mehr, denn er lebte bisher mit einer Kriegswitwe und ihren Kindern zusammen, deren totgeglaubter Ehemann plötzlich vor der Tür steht. Emmerich räumte das Feld und muss nun sehen, wo er unterschlüpfen kann, während er versucht, seine Mordserie und die Ermittlungen gegen die Schmuggler unter einen Hut zu bringen.

Weiterlesen