Menu

Als novemberliche Grusel-Lektüre kam mir die Anthologie „Von Kastanien und Knochen“ ins Haus. Irgend jemand hat die so begeistert vorgestellt, dass ich selbst einen Blick hineinwerfen musste. Leider weiß ich nicht mehr, wer war das war – bitte melden, wer das rezensiert hat! Im Moment hat sich die Antholgie „Erntenacht“ erst einmal vorgedrängt (nur in der elektronischen Version und deshalb wird sie hier nicht vorgestellt). Das ist die Rubrik ausschließlich für Prints.

Weiterlesen

Im September konnte ich drei Prints nicht widerstehen. Klar, wenn ein neues Buch mit Maarten S. Sneijder von Andreas Gruber erscheint, gibt es nichts zu überlegen. Das Buch wird quasi schon im Reflex gekauft. Lange ist es nicht im SUB geblieben, ich habe es inzwischen schon gelesen und unten bei den Buchdetails habe ich meine Rezension verlinkt.

Weiterlesen

Man merkt schon, dass die Frankfurter Buchmesse naht, denn es erscheinen im Augenblick wieder ganz viele tolle Bücher, alle so ziemlich gleichzeitig. Einerseits ein Paradies für mich, aber ein bisschen bange ich andererseits um meinen SUB. Aber zweimal im Jahr muss ich da durch. Deshalb gab es im August auch 5 Print-Neuzugänge. Vier davon sind Rezensionsexemplare, über die ich mich riesig gefreut habe. Genau genommen ist eines ein echtes Rezensionsexemplar und die anderen drei habe ich bei Vorablesen gewonnen. Da hatte ich so eine Glückssträhne wie noch nie zuvor! Und ich habe es als den gerechten Ausgleich dafür genommen, dass das Leben mir gesundheitlich so übel mitspielt, also bitte kein Neid, mein Gesamtpaket wollt ihr garantiert nicht ;-)

Weiterlesen

Der Mai stand bei mir unter dem Stichwort Tagesklinik. Das hat mich voll beschäftigt und in meinem Hirn war wenig Platz zum Lesen und erst recht keine Kapazität vorhanden, um neue Bücher zu kaufen. Eines musste ich dann aber doch gleich haben. Vom Autorenduo Gallert und Reiter habe ich die beiden Krimis mit dem Polizeiseeelsorger Martin Bauer sehr gerne gelesen und als ich gesehen habe, dass die beiden ein neues Gemeischaftswerk aus einer anderen Serie veröffentlicht haben, musste es sofort zu mir nach hause.

Weiterlesen

Den April habe ich damit verbracht, die vielen Neuzugänge des März zu lesen. Was im vergangenen Monat neu erschienen ist, hat nicht als Print zu mir nach hause gefunden. Dafür konnte ich bei einem Besuch auf der Medimops-Seite nicht widerstehen und habe drei Bücher als super gut erhaltene Gebrauchte in meinen SUB gelockt. Die Natchez-Reihe von Greg Iles werde ich wohl mal als Extra-Projekt komplett lesen, nachdem ich nun alle Bände hier liegen habe. Der aktuellste Band (den es auch schon länger auf dem Markt gibt) der Monkeewrench-Reihe ist sowieso Pflicht und der letzte Polizist, tja, der ist das Ergebnis meiner Stöberstunden auf anderen Blogs :-)

Weiterlesen

Der Notfall steht kurz bevor! Es besteht die reale Gefahr, dass mein SUB dreistellig wird, was es in jedem Fall zu vermeiden gilt. Denn 99 ungelesene Print-Bücher ist meine persönliche Schmerzgrenze. Zu blöd, dass um die beiden Buchmessen herum, also eben auch im März, wenn in Leipzig das große Bücherfestival abgehalten wird, so viele Bücher neu erscheinen, bei denen ich nicht widerstehen kann. Jetzt heißt es lesen, lesen, lesen, bis ich Mitte April die nächste SUBventur mache, damit ich unter der roten Linie bleibe. Ich hatte das Glück, die folgenden Bücher als Rezensionsexemplare zu bekommen, bzw. für Nemesis habe ich meine Vorablesen-Punkte eingesetzt:

Weiterlesen

Neu im Bücherregal. Im Februar konnte ich mich nicht ganz so gut zurückhalten, was Neukäufe an Printbüchern angeht und mein SUB ist zwischendurch mal haaaarscharf an einer dreistelligen Zahl vorbeigeschrammt. Ich hatte 99 Bücher ungelesen hier, au weia! Inzwischen hab ich das wieder ein kleines bisschen reduziert, aber ich sehe mit Bangen auf die nächste SUBventur. Zum Glück mache ich die erst Mitte April.Bei der Leseempfehlung "Parceval" konnte ich nicht widerstehen, und da ich das Buch schon gelesen habe (Rezension ist weiter unten verlinkt), kann ich sagen, dass das ein super Tipp war. Diese Serie verfolge ich auf jeden Fall weiter.

Weiterlesen

Inge Löhnig ist eine bekannte Krimiautorin. Seit einiger Zeit schreibt sie auch Romane abseits des Krimigenres und nutzt dafür das Pseudonym Ellen Sandberg. Da mir ihr Erstling unter diesem Namen "Die Vergessenen" gut gefallen hat, konnte ich mir das neueste Buch als Ellen Sandberg ebenfalls nicht entgehen lassen. Ich war froh, dass ich es als Rezensionsexemplar ergattern konnte und inzwischen ist es auch schon gelesen. Mit Tom Winter, dem Sicherheitschef einer Bank aus der Feder von Peter Beck, durfte ich durch seinen zweiten Fall "Korrosion" Bekanntschaft schließen. Da nun bald sein drittes Abenteuer erscheint, wollte ich vorher noch Band 1 "Söldner des Geldes" lesen und habe es schnell auf meinen Print-SUB gelegt. Ich lese Reihen am liebsten in der richtigen Reihenfolge und wenn ich Band 1 jetzt nicht lese, sondern mit Teil 3 weitermache, dann wird es mit dem ersten Band wohl nichts mehr. Also jetzt oder nie!

Weiterlesen

In einem schönen Weihnachtspackerl :-) hat ein Print-Buch zu mir gefunden, auf das ich schon lange ein Auge geworfen hatte. Eigentlich hatte ich noch einen weiteren Print-Neuzugang, aber das Buch hab ich als eBook schon gelesen und der Print ist mit persönlicher Widmung was für's Deko-Regal und nicht zum Lesen gedacht. Deshalb wandert es nicht in den SUB und wir hier nicht aufgeführt. Der Neuzugang, der zählt, ist dieser hier:

Weiterlesen

Nach wie vor habe ich den SUB im Auge und mich sehr mit Neuanschaffungen zurückgehalten. Dass trotzdem ein paar Prints zu mir gefunden haben, liegt daran, dass ich mehr als einmal Glück hatte und mich über Gewinne oder Rezensionsexemplare freuen durfte. Nur ein einziges Print-Buch habe ich gekauft, ein weiteres bei Vorablesen gewonnen, das dritte ist ein Rezensionsexemplar und das vierte habe ich über das Bloggerportal ebenfalls als Rezensionsexemplar bekommen. Gerade gestern ist noch ein Buchgewinn bei mir angekommen, denn im Rahmen der Syrien-Blogtour habe ich bei Petrissa vom Blog Hundertmorgenwald eines der verlosten Bücher gewonnen. Überhaupt lege ich Euch diese Blogtour mit dem leider nach wie vor hochaktuellen Thema ans Herz! Hier geht's zur Übersicht auf dem Blog Monerls bunte Welt.

Weiterlesen

Der Oktober ist für SUB-Abbauer ein ganz böser Monat. Die Neuerscheinungen werden von den Verlagen und Autoren geballt auf den Markt geworfen und ich bin schwer in Versuchung. Aber normalerweise ist das Wetter auch schon so schlecht, dass man sich lieber in der Wohnung einigelt, dem Regen von der Heizung aus durchs Fenster zuschaut und liest, was die richtige Maßnahme gegen den Kaufrausch ist :-) Im vergangenen Monat haben folgende Print-Bücher zu mir nach hause gefunden:

Weiterlesen