Monatsrückblick für Mai 2024

Gabi: Neu im Bücherregal

Nix. Nada. Null. Kein Printbuch ist im Mai neu hier eingezogen.

Gabi: Gelesen / Gehört und Rezensiert

Anthologien —

Kurzgeschichten (bis 50 Seiten)  —

Novellen (bis 200 Seiten)

Romane (bis 500 Seiten)
Lug und Spuk von A.J. Sherwood – Jons übernatürliche Fälle #3
Boom Shaka Laka in Vegas von A.J. Sherwood – Jons übernatürliche Fälle #4
Blaues Gold von Uwe Laub
Steam von H.J. Welch – Below Zero #4
Mühlensommer von Martina Bogdahn
Vater sein dagegen sehr von Til Jørgson
Der Bodyguard und der Onkel auf der Flucht von R. J. Scott – Bodyguards Inc. #5
Der Ballhausmörder von Susanne Goga – Leo Wechsler #7
Blinde Furcht von Linda Castillo – Kate Burkholder #13

Dicke Wälzer mit mehr als 500 Seiten

Hörbücher / Hörspiele

Die 9 gelesenen Bücher summieren sich auf 2932 Seiten und einen Tagesdurchschnitt von 95 Seiten.

Gabi: Mein Lesemonat

Mein buchiger Mai war klasse. Kein Flop bei den Büchern. Im Gegenteil, ich liebe “Jons übernatürliche Fälle” und bin bei den Serien mit Leo Wechsler und Kate Burkholder fast auf dem Laufenden. Da bei beiden in diesem Jahr ein neuer Band ansteht bzw. bei Leo Wechsler frisch erschienen ist, wurde es auch Zeit, die älteren Bände endlich zu lesen. Und auch die anderen gelesenen Bücher waren durchweg unterhaltsam!

Im Mai habe ich seit langem wieder mal eine Lesung besucht, als Martina Bogdahn ihren Mühlensommer vorstellte. Hier ist mein Bericht dazu.

Und zum vierteljährlich tagenden Club LiterAUTur war ich im Mai die Gastgeberin. Meinen Beitrag zum Clubtreffen findet ihr hier.

Im Juni gibt es zum zweiten Mal die “Liberatisbona”, die Buchmesse in Regensburg. Letztes Jahr fand ich den Tag dort super und freue mich auch schon darauf, dieses Jahr gleich zwei Tage im regionalen Buchhimmel verbringen zu können. Vielleicht treffe ich ja jemanden von Euch dort?
Wer es nicht dorthin schafft, kann natürlich auch dieses Jahr wieder meinen Messebericht hier lesen.

Mein Bericht von der Liberatisbona 2023
Die Homepage der Liberatisbona

Gabi: Book-Tarot Challenge 2024

Für dieses Jahr habe ich mir die Book-Tarot Challenge ausgesucht (veranstaltet hier auf Ascaris Blog Der Leseratz), bei der jeder der 22 Tarot-Karten der “großen Arkana” ein Buch zugeordnet wird.

Im Mai habe ich der “Herrscherin”, dem “Herrscher” und dem “Rad des Schicksals” passenden Büchern zugeordnet.

Was es mit diesen Karten auf sich hat und wo für mich die Verbindung zu den Büchern liegt, mit denen ich sie verknüpft habe, erfahrt ihr mit einem Klick hier in meiner Challenge-Übersicht.

Gabi: Alles außer Bücher

Dass der Mai hier verregnet war, hat mich überhaupt nicht gestört. Meinen Hund interessiert das auch nicht. Zum Leidwesen von uns beiden haben die Zecken im Augenblick Hochsaison. Ich suche Levi und mich nach jedem Spaziergang ab. Aber Levi hat so dichtes Fell und jede Menge Wirbel und ich finde nicht immer die winzigen Zecken. Manchmal erfühle ich sie erst, wenn sie sich festgesaugt haben und ein bisschen dick gefressen (und dank Zeckenhalsband gestorben) sind. Das ist so ziemlich das ekligste, was ich mir vorstellen kann, abgesehen davon, dass Zecken auch ein paar bösartige Krankheiten übertragen.


Ayasha: Neu im Bücherregal

Der Büchervirus hat mich diesen Monat wieder voll erwischt – und ich habe nicht Mal ein schlechtes Gewissen dabei. ;-) Gerade wenn die Zeiten schwieriger sind durch noch mehr Stress in der Arbeit und auch krankheitsbedingt, ist jedes neue Buch Balsam für die Seele. Und wenn es dann noch ein „T.J. Klune“ ist, dann ist eine Wohlfühl-Lesezeit garantiert. Daher konnte ich gar nicht anders, als mir „Aus Sternen und Staub“ selbst zu schenken.

Für „Das Resort: Du kannst nicht entkommen“ von Sarah Goodwin konnte ich Punkte eintauschen und „The Twisted Ones“ von T. Kingfisher habe ich bewusst in Englisch gekauft, um endlich Mal wieder in einer Fremdsprache zu lesen, bevor die Sprachkenntnisse gänzlich verkümmern. Das ist also ein Buch zur Weiterbildung – zählt das dann tatsächlich für den SuB? Fragen darf man ja…. ;-)

Mein vierter Neuzugang war wirklich nicht geplant. Aber wer kann schon bei dem Titel und dem Cover widerstehen? Jedenfalls bin ich sehr angetan von meinen neuen Schätzen und würde sie am liebsten alle gleichzeitig lesen. 

Werbung

Titel: Aus Sternen und Staub
Autor: T.J. Klune
Originaltitel: The Bones Beneath my Skin
Übersetzer: Michael Pfingstl
ISBN-10: 3453274458
Sprache: Deutsch
Genre: Fantasy
Verlag:
Heyne
Erscheinungsjahr:
2023
Medium:
E-Book
Seitenzahl: 480
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Werbung

Titel: Das Resort – Du kannst nicht entkommen
Autor: Sarah Goodwin
Originaltitel: The Resort
Übersetzer: Dr. Holger Hanowell
ISBN-10: 340419277X
Sprache: Deutsch
Genre: Psychothriller
Verlag:
Lübbe
Erscheinungsjahr:
2024
Medium:
E-Book
Seitenzahl: 384
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Werbung

Titel: The Twisted Ones
Autorin: T. Kingfisher
ISBN-10: 9781789093285‎
Sprache: Englisch
Genre: Okkulte Romane, Horror
Verlag:
Titan Books
Erscheinungsjahr:
2020
Medium:
Taschenbuch
Seitenzahl: 400
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Werbung

Titel: Wendy, Darling (Dunkles Nimmerland 1)
Autorin: A.C. Wise
Originaltitel: Wendy, Darling
Übersetzerin: Iris Bachmeier
ASIN: ‎B0CLVWZKK2
Sprache: Deutsch
Genre: Fantasy, Märchenadaption
Verlag:
Cross Cult
Erscheinungsjahr:
2024
Medium:
E-Book
Seitenzahl: 368
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Ayasha: Gelesen / Gehört und Rezensiert

Anthologien —

Kurzgeschichten (bis 50 Seiten)  —

Novellen (bis 200 Seiten)

Romane (bis 500 Seiten)
Kaiserwald von Anja Jonuleit
Das leere Grab von Jo Hess
Climate Action: Du allein entscheidest, wie weit du gehst! von Christian Linker
Sie hat angefangen von Sian Gilbert

Dicke Wälzer mit mehr als 500 Seiten

Hörbücher / Hörspiele
Sepia und das Erwachen der Tintenmagie (Sepia 1)

Die 4 gelesenen Bücher summieren sich auf 1472 Seiten und einen Tagesdurchschnitt von 47 Seiten. Dazu kommt ein Hörbuch.

Ayasha: Mein Lesemonat

Ihr kennt es bestimmt auch, dass man Phasen hat, in denen man gerne und „normal“ liest und es dann auch Zeiten gibt, in denen man die Bücher richtiggehend inhaliert. Für mich war der Mai so ein „Inhalationsmonat“ und daher war es für meine Verhältnisse ein wirklich guter Monat.

Ich habe zwar seit langem Mal wieder ein Buch abgebrochen, sprich dann nur noch das Ende gelesen, weil ich dann doch neugierig war: „Ravenhurst“ von Sandra Bäumler. Das Cover und auch der Anfang waren sehr vielversprechend. Aber es blieb dann beim Niveau der Mystery-Heftchen, die ich als Teenie so gerne gelesen hatte. Schade, denn die Geschichte hatte für mich schon Potenzial.

Dafür waren meine zu Ende gelesenen Bücher alle durch die Bank sehr gut. Ein kleines bisschen die Nase vorn hat jedoch „Sie hat angefangen“ von Sian Gilbert. Dieser Psychothriller ist ein echt toller und fesselnder Debütroman einer Autorin, deren Namen ich mir unbedingt merken muss.

Ich hoffe, dass es im Juni genauso gut weiterläuft und auch, dass hoffentlich der Sommer endlich den Weg zu uns findet. :-)

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
18 Tage her

Hallo ihr beiden,
wow, , keinen Neuzugang diesmal. Glückwunsch! :)
Bei mir lief es auch gut, bis Ende des Monats dann kurz hintereinander drei Bücher ankamen. Aber zwei davon wandern nicht auf den SuB, da es Rezensionsexemplare sind.
Die Zecken sind bei uns auch angekommen, der Kater bringt auch immer mal wieder welche mit. Letztens hatte er eine in der Unterlippe. Die war richtig schwierig zu entfernen.
, ach, vier gelesen und vier neue Bücher, klingt doch für mich sehr passend! :)
Liebe Grüße
Diana

Webmaster
10 Tage her
Reply to  LeseWelle

Hallo Diana,
ich tue mein Bestes, damit der SUB klein bleibt ;-) Aber wenn mich ein Bücherkaufrausch packt, dann kann man eben auch nichts machen, hi hi.
Ich hab das Gefühl, die schlimmste Zeit der Zeckenplage ist inzwischen vorbei. Ab und zu muss ich mal eine Zeckenleiche aus dem Hund operieren, aber es ist nicht mehr so schlimm. Bei Katzen kann man es auch nicht eindämmen, die lieben Vierbeiner wollen eben hinter jeden Busch schauen ;-)
Liebe Grüße
Gabi