Menu

Der Psychologe Martin Hais arbeitet von Zuhause aus als Lektor. Seine einzigen Kontakte sind drei Bekannte, die ihn regelmäßig besuchen und eine Art privater Gesprächstherapie mit ihm absolvieren. Das reicht ihm an sozialem Miteinander, denn er ist ein Einzelgänger und besonders im Umgang mit Frauen unbeholfen. Einer seiner Bekannten ist Kriminalkommissar Kai Wojcik, der mit Martin auch über seinen neuesten Fall spricht - den grausamen Mord an vier Teenagern auf dem Heimweg vom beliebten Club "Generation Z". Und der Text, den der Mörder bei den Opfern hinterlassen hat, kommt Martin irgendwie bekannt vor.

Weiterlesen

Ben ist seit 15 Jahren mit seiner heutigen Ehefrau Daphne zusammen. Während sie als Literaturagentin Erfolge feiert, kommt seine Karriere als Autor einfach nicht in die Gänge. Frustriert steckt er in einer echten Lebenskrise fest. Er stellt sogar seine Ehe in Frage und lässt sich auf einen Flirt mit einer alten Bekannten ein. Während Daphne am Weihnachtsabend mit ihren Kollegen feiert, bleibt Ben verbittert Zuhause. Statt aber wie versprochen den Weihnachtsbaum zu schmücken, verzieht er sich in eine Bar, in der ihm ein geheimnisvoller Mann eine kaputte Uhr, die kurz vor 12.00 Uhr stehen geblieben war, andreht. Angetrunken versucht er sich dann später doch noch am Baumschmücken bis ihm die Augen zufallen. Als er wieder zu sich kommt, findet er sich in seinem ehemaligen Studentenwohnheim wieder, in dem er 15 Jahre davor gewohnt hatte – just an dem Tag, an dem er seine Frau Daphne kennengelernt hatte. Hat er die Chance bekommen, alles anders zu machen und seinem Leben eine andere Richtung zu geben?

Weiterlesen

Die Lektorin Anke Lohm ist auf dem Weg zu ihrer Freundin. Nach einer anstrengenden Bahnreise ist sie froh, dass sie nur noch fünf U-Bahn-Stationen vor sich hat. Zunächst ist sie der einzige Fahrgast im U-Bahn-Wagon, bis ein junger Mann einsteigt und sich ausgerechnet ihr gegenübersetzt. Auf Smalltalk hat sie so gar keinen Nerv. Erleichtert stellt sie fest, dass er schon an der nächsten Haltestelle aussteigen will. Die Bahn fährt an und die Minuten vergehen… fünf, dann zehn… noch immer hat die Bahn keine Station erreicht. Je länger es dauert, umso nervöser werden die beiden Fahrgäste und langsam ahnen sie, dass in der U-Bahn nichts so ist, wie es sein sollte.

Weiterlesen

Es ist Winter, als der Strom ausfällt. Erst in Italien und Schweden, dann in immer mehr Teilen Europas. Der italienische Hacker Piero Manzano entdeckt, woran es liegen könnte, doch ohne funktionierendes Telefon und mit überlaufenen Polizeistationen wird er seine irre anmutende Geschichte nicht los. Als er dann doch Gehör findet, gerät er selbst in Verdacht, zu den Verursachern zu gehören. Während dessen kämpft die Bevölkerung um Essen, Wärme, einen Weg nach hause und irgendwann sogar ums nackte Überleben, denn der Stromausfall dauert und dauert.

Weiterlesen

Pennsylvania, 1861: Rund 40 Jahre sind vergangen, seitdem Rebekka und Daniel nach dem schicksalhaften „Sommer, der keiner war“ Deutschland verlassen haben. Ihre Familie ist gewachsen und es leben mittlerweile vier Generationen in Jacobstown, wo die beiden eine neue Heimat gefunden haben. Obwohl auch ihr Enkel Ben in tiefem Glauben aufwächst, beginnt er angesichts der Umstände, die zum Sezessionskrieg zwischen den Nord- und Südstaaten geführt haben, mit einigen Amish-Regeln zu hadern. Er sieht sich auch als gesetzestreuer Amish, der jegliche Gewalt ablehnt, in der Pflicht, sich gegen die Ungerechtigkeiten den Sklaven gegenüber zu stellen. Auch seine Schwester Esther wird mit dem Krieg konfrontiert, als sie einen schwerverletzten Soldaten findet. Obwohl er dem Feindeslager angehört, kümmert sie sich um ihn und wird dabei von ihren Großeltern unterstützt. Esther und der fremde Soldat kommen sich immer näher und verlieben sich ineinander, wohlwissend, dass es kaum eine Chance für ihre Liebe gibt.

Weiterlesen

Als 1907 die Besitzer von Highbury House die berühmte Landschaftsarchitektin Venetia Smith engagieren, um den Garten des Herrenhauses anlegen zu lassen, ahnt niemand, dass er zum Schicksalsort von fünf Frauen aus drei Epochen werden wird. Highbury House ist der letzte Garten, den Venetia Smith in England gestaltete, bevor sie aus unbekannten Gründen nach Amerika auswanderte. Sie hinterließ jedoch eine einzigartige Gartenanlage, die noch viele Generationen in ihren Bann ziehen wird. Während des 2. Weltkriegs dient Highbury House als Lazarett. Als die Landarmee auch den Garten zu annektieren versucht, setzt die Hausherrin Diana alles daran, das prachtvolle Anwesen zu erhalten. Auch weitere Kriegswirren und Schicksalsschläge machen nicht halt vor dem Landsitz und Diana, ihre Köchin Stella und Beth, die in der Landarmee dient, müssen für die Zukunft kämpfen und ihren persönlichen Weg finden. Im Jahr 2020 bekommt die junge Gärtnerin Emma den Auftrag, den inzwischen verwitterten Garten wieder instand zu stellen. Auf der Suche nach Hinweisen, wie der Garten früher ausgesehen hatte, findet Emma eine alte Skizze, die von Venetia Smith stammen muss. In der oberen Ecke steht ein Name – Celeste, der nirgends sonst erwähnt wird und alle vor ein Rätsel stellt.

Weiterlesen

Die Schriftstellerin Flora lebt mit ihrer kleinen Tochter in New York. Als das kleine Mädchen auf mysteriöse Weise aus der Wohnung verschwindet, bricht Floras Welt zusammen und es beschleicht sie der Verdacht, dass jemand ein böses Spiel mit ihr treibt und ihr Leben auf den Kopf stellen will. In ihrer Verzweiflung steigt sie auf das Dach ihres Wohnhauses. Schritt für Schritt nähert sie sich der Dachkante… bis sie eine unbekannte Stimme hört. Gleichzeitig sitzt in Paris der erfolgreiche Autor Romain Ozorski an seinem Schreibtisch und kann es nicht fassen, dass die Hauptfigur seines aktuellen Romans dabei ist, sich auf dem Dach eines Hochhauses das Leben zu nehmen.

Weiterlesen

Veronica McCreedy, 86 Jahre alt, wohlhabend, lebt allein auf ihrem Anwesen in Schottland. Ihr einziger Kontakt zur Außenwelt hat sie durch ihre Haushälterin Eileen. Es scheint, als ob Veronica ihr Herz fest verschlossen hat. Ob sie auch darum offenstehende Türen nicht leiden kann? Obwohl sie jemand ist, der anscheinend weiß, was er will, gibt es doch eine Leere in ihrem Leben und sie weiß nicht, was sie mit ihrem Vermögen anstellen könnte. Fasziniert von einer TV-Dokumentation über Pinguine, setzt sie sich in den Kopf, in die Antarktis zu reisen und sich die putzigen Tiere vor Ort anzuschauen. Das Forscherteam von Locket Island ist alles andere als begeistert und versucht alles, Veronica die Reise auszureden. Doch ohne Erfolg…. Veronica macht sich auf in die Antarktis, wo nicht nur das Leben der Forscher auf den Kopf gestellt werden wird.  

Weiterlesen

Seitdem Dannys Frau bei einem Unfall ums Leben gekommen ist, ist nichts mehr wie es war. Vor allem sein Sohn Will bereitet ihm große Sorgen, da dieser seit dem Unfall kein Wort mehr gesprochen hat. Als Danny, der schon im Verzug mit der Miete ist, auch noch seinen Job verliert, spitzt sich die Situation weiter zu. In seiner Verzweiflung kratzt er sein letztes Geld zusammen und kauft sich ein Pandakostüm in der Hoffnung, damit als Straßenkünstler Geld zu verdienen. Doch so einfach wie das aussieht, ist diese Arbeit nicht – erst recht nicht, wenn man wie Danny nicht tanzen kann. Unerwartete Hilfe bekommt er von Krystal, einer Pole-Tänzerin. Seinem Sohn Will hat Danny nichts von seinen Sorgen und dem neuen „Job“ erzählt. Als er eines Tages als Panda verkleidet beobachtet wie Will von Mitschülern schikaniert wird, eilt er ihm zu Hilfe. Will fasst Vertrauen in den scheinbar unbekannten Pandabären und spricht seine ersten Worte seit dem Tod der Mutter. Danny traut sich nicht, sich zu erkennen zu geben, um diesen wertvollen Moment nicht zu zerstören. Wird das Pandakostüm den Vater und den Sohn einander wieder näherbringen?

Weiterlesen

Student Arne hat eine clevere Idee: Damit seine Eltern sein Studium finanzieren, muss er im Sommerurlaub der Eltern zuhause auf die Oma aufpassen. Weil er dazu keine Lust hat, schleppt er jedes Jahr seine aktuelle Eroberung zu Oma in den Schwarzwald und macht sich dann mit einer fadenscheinigen Ausrede davon. Dieses Jahr ist Maike das Opfer dieser Masche. Und mit ihr ist Arne an die Falsche geraten - Maike und Oma Martha machen ihre ganz eigene Art von Urlaub.

Weiterlesen

Am Rande Berlins ist Paula Blohm in wohlhabenden Verhältnissen groß geworden und konnte dank ihres amerikanischen Vaters in die USA emigrieren. Nach dem Ende des 2. Weltkrieges kehrt sie als Teil der US-Streitkräfte nach Europa zurück und soll in einem Camp nahe Frankfurt Befragungen durchführen. Ihr Hauptaugenmerk liegt auf Johann Kupfer, der behauptet, einer der erfolgreichsten Spione zu sein, doch mal zweifelt, ob er es ist, der sich hinter dem Decknamen "Sieben" versteckt hat.

Weiterlesen

Anfang des 20. Jahrhunderts findet die betagte Amme Reija ein Baby unter einer Brücke. Der Säugling ist von einem Bienenschwarm umhüllt, was das Misstrauen der abergläubischen Bewohner von Linares weckt. Doch Reija nimmt den kleinen Jungen mit zur Hacienda von Francisco und Beatriz Morales. Sie nennen ihn Simonopio und trotz des Argwohns der Mitarbeiter und Dorfbewohner, nehmen sie ihn in ihrer Familie auf und lieben ihn wie ein eigenes Kind. Auch als Simonopio heranwächst, verlassen ihn die Bienen nie. Er scheint eine besondere Verbindung zur Natur zu haben, die jedoch ein Mysterium bleibt. Während der spanischen Grippe kann er durch seine besondere Gabe die Familie vor großem Leid bewahren. Trotzdem kann er immer noch nicht alle Dorfbewohner von sich überzeugen. Im Gegenteil: das Misstrauen und vor allem die Missgunst nehmen weiter zu.

Weiterlesen

Als die Familie von Gutenbach in die alte Nachbarsvilla einzieht, fühlt sich Sophie sofort angezogen von der scheinbaren Bilderbuchfamilie, vor allem aber von den Geschwistern Noah und Emilia und es entwickelt sich eine sonderbare Freundschaft. Mit siebzehn werden Sophie und Noah sogar ein Paar. Er verlässt sie jedoch von einem Tag auf den anderen und verschwindet ohne ein Wort aus ihrem Leben. Fünf Jahre später wendet sich Emilia mit einem Brief an Sophie. Die Eltern sind bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen und Noah ist erneut verschwunden. Auf ihre ganz eigene geheimnisvolle Art bittet Emilia Sophie um Hilfe. Als Sophie in die alte Villa zurückkehrt, wird sie jedoch von Emilia ignoriert. Diese scheint sich nur noch für ihre Libellenzucht zu interessieren, die sie im Keller der Villa betreibt. Sophie macht sich also ohne Emilias Unterstützung auf die Suche nach Noah, da sie sich erhofft, endlich mit der Vergangenheit abschließen zu können.

Weiterlesen