Menu

Herr Origami heißt eigentlich Kurogiku-sensei (also Meister Kurogiku). Dieser Name bedeutet schwarze Chrysantheme. Die Chrysantheme wiederum ist in Japan eine heilige Blume und symbolisiert Freude, Lachen und Ewigkeit. Trotz seines Namens ist Meister Kurogiku ein sehr stiller und in sich gekehrter Mann, der als junger Mann auf der Suche nach einer geheimnisvollen Frau von Japan nach Italien reiste. Obwohl er seine große Liebe nicht gefunden hat, bleibt in der Toskana. Seine Tage verbringt er mit Meditationen und der Herstellung von Washi, dem traditionellen Papier, das für die japanische Faltkunst Origami verwendet wird. Seine Ruhe wird durch einen jungen Uhrmacher gestört, der ein Domizil sucht, um eine hochkomplizierte Uhr entwickeln zu können. Ob die beiden ungleichen Männer, die in scheinbar unterschiedlichen Welten leben, zueinander finden können?

Weiterlesen

Sam muss man einfach gern haben. Er ist doch ein ganz normaler Junge, der in die Schule kommt und Freunde finden möchte. Doch seine Augen machen den Menschen Angst. Er leidet an okularem Albinismus, das heißt seine Pupillen sind rot. Die Unsicherheit seiner Mitmenschen geht sogar so weit, dass seine Mutter kämpfen muss, dass er an der katholischen Schule der Gemeinde seiner Eltern aufgenommen wird. Seine Augen bringen ihm sehr schnell den Spottnamen „Teufelsjunge“ ein. Als Außenseiter wird er gehänselt und schikaniert. Als Ernie als erster afroamerikanischer Junge und die quirlige Mickie an Sams Schule kommen, ändert sich auch sein Leben. Die drei werden Freunde und trotzen gemeinsam so mancher Schwierigkeit. Diese Jahre prägen Sam sehr und beeinflussen ihn auch noch im Erwachsenenalter. Um das Leben nach seinen eigenen Vorstellungen gestalten zu können, muss er mit der Vergangenheit abschließen und sich seiner eigenen inneren Kraft bewusst werden.

Weiterlesen

Mailin wurde zur Königin von Lyaskye gekrönt und ist somit nur noch in ihrer alten Heimat Irland vor Cassian und ihrem scheinbar unabwendbaren Schicksal sicher. Trotzdem will sie um jeden Preis zu Liam, der vom kaltherzigen König gefangen gehalten wird, zurück kehren. Sie muss aber dafür erst Nathaniel, den ehemaligen Königskrieger und Weltenspringer, davon überzeugen, ihr zu helfen, den Weg zurück zu finden. Und wenn sie tatsächlich eine Rückkehr-Möglichkeit findet, fängt der schwere und steinige Weg zur Befreiung Lyaskyes von Cassian erst an. Wieviel Zeit bleibt Mailin bis sich ihr Schicksal erfüllen wird?

Weiterlesen

Monsieur Mounk lebt alleine am Rande eines französischen Dorfes und hat so gut wie zu niemandem Kontakt. Er gilt als seltsamer Kauz und die Dorfbewohner sind ihm gegenüber sehr misstrauisch. Das stört die kleine Yvette, die mit ihrer Mutter im Tanzhaus „Rotes Haus“ lebt, aber nicht im Geringsten. Mit ihrer kindlichen Neugierde und ihrer unerschöpflichen Fantasie erobert sie Monsieur Mounks Herz im Nu und findet in ihm einen väterlichen Freund. Als das Tanzhaus geschlossen wird und die Betreiberin Madame Odette und ihre Tanzmädchen nicht mehr wissen wohin, entpuppt sich Monsieur Mounk als Retter in der Not und nimmt kurzerhand die ganze Tanztruppe bei sich auf. Das bringt natürlich Leben in die sonst so stille und gar einsame Bude und stellt nicht nur Monsieur Mounks Leben auf den Kopf.

Weiterlesen

Annelie ist überglücklich, dass Henry, ihr Lieblingspony, sie als seine Gefährtin ausgesucht hat und genießt mir ihren neuen Freundinnen jeden Tag in der Ponyschule Trippelwick. Nur Tille schwebt immer wieder Mal mit den Gedanken in den Wolken und ihr Gefährtenpony Fliederfloh scheint das zu belasten und futtert seinen Kummer mit Zauberzucker in sich hinein. Als im Haferladen der Zauberzucker gestohlen wird, fällt der Verdacht sofort auf das verfressene Shetlandpony. Doch Annelie und ihre Freundinnen wollen Fliederflohs Unschuld beweisen. Auf der Suche nach der Wahrheit machen sie eine unglaubliche Entdeckung.

Weiterlesen

Jane ist glücklich mit Jonathan verheiratet. Als das Schicksal gnadenlos zuschlägt, zählt Jane auf ihre beste Freundin Marnie. Diese hat jedoch in der Zwischenzeit Charles kennengelernt und nicht mehr so viel Zeit für anderes. Jane mag Charles von Anfang an nicht und findet, dass ihre Freundin einen besseren Mann verdient hätte. Aber was antwortet man auf die Frage „Wir passen doch gut zusammen, oder“, ohne die Freundin zu verletzen? Und so verlässt die erste Lüge Janes Lippen. Es folgen weitere Unwahrheiten, die mit der Zeit regelrecht ausufern und sogar zu einem Todesfall führen.

Weiterlesen

Die Ponyschule Trippelwick ist ein ganz besonderes Internat. Es kann nicht jeder in diese Schule gehen, die Pony- und Pferdeflüsterer ausbildet. Dafür muss man eine besondere Gabe haben. Annelie hat dieses spezielle Talent und wird nach Trippelwick eingeladen. Jeder Schüler bekommt ein Pony als Gefährten zugewiesen. Allerdings wählen die Ponys ihre menschlichen Gefährten selber aus. Annelie zittert und bangt, ob sie denn auch ihr Lieblingspony als Gefährten bekommt, denn es gibt jemanden, der das verhindern möchte.

Weiterlesen

Lucy Schober genießt im Saarland ihr Leben als Zwillingsmama an der Seite ihres Lieblingskriminaloberkommissars Frank in vollen Zügen. Trotzdem vermisst sie ihre Freundin Leonie, die im Rahmen eines Zeugenschutzprogramms untertauchen musste, sehr. Umso mehr freut sie sich über eine verschlüsselte Nachricht, die sie von Leonie, die sich inzwischen Malin Holm nennt, bekommt und setzt alles daran, ihre Freundin wiederzusehen. Der langersehnte Urlaub mit Frank wird nach Italien verlegt und Lucy wäre ja nicht Lucy Schober, wenn sie sich dort nicht wieder in einen Kriminalfall verstricken würde.

Weiterlesen

Das Reisebüro Triple-O-Journey bietet ein „Digital Detox“ Programm an, welches in einem abgelegenen Berghotel im Berchtesgadener Land stattfindet: fünf Tage offline, sprich nicht erreichbar sein. Eine Gruppe junger Leute möchte sich auf diese Pause vom Alltag einlassen. Die ersten Reibereien beginnen bereits auf dem Weg zum Hotel und der eine oder andere bereut schnell, seine elektronischen Geräte abgegeben zu haben. Die Lage spitzt sich weiter zu, als einer der Teilnehmer erst verschwindet und dann schwer misshandelt aufgefunden wird. Die Unerreichbarkeit und der Schneesturm, der aufgekommen ist, verhindert das Holen von Hilfe. Die jungen Leute sind auf sich alleine gestellt und schon bald traut keinem mehr dem anderen.

Weiterlesen

Clara ist Besitzerin eines Musikladens und wohnt zusammen mit ihrem Großvater, der einst ein berühmter Opernsänger war, und ihrem Sohn in einem alten Forsthaus im Wald. Ein Journalist, der eine Biographie über den Großvater schreiben soll, bringt etwas Leben und vor allem Romantik in das einsam gelegene Haus. Er scheint jedoch ein Geheimnis mit ihm rum zu tragen, das zwischen ihm und Clara steht. Dennoch hilft er ihr dabei, ihre Familiengeschichte zu erforschen als immer mehr Fragen und Ungereimtheiten auftauchen. Ob es für die Familie und für Clara und den Reporter ein Happyend geben kann?

Weiterlesen

Cymbeline, genannt Cym, ist 9 Jahre alt und ist noch nie geschwommen. Seine Mutter hat um das Thema Schwimmen immer einen großen Bogen gemacht und der Vater ist gestorben als er ein Baby war. So hat Cym diese Sportart nie gelernt. Als in der Schule der Schwimmunterricht angekündigt wird, rutscht ihm das Herz in die Hose und er traut sich nicht, die Wahrheit offen auszusprechen. Er lässt sich gar von seinem Erzfeind zu einem Wettkampf überreden. Das löst ungeahnte und erschütternde Folgen aus und Cyms kleine Welt gerät gewaltig ins Wanken. Er kommt einem Geheimnis auf die Spur, das alles verändern wird.

Weiterlesen

Ivy, eine junge New Yorkerin, konnte es nie verwinden, dass ihre Mutter als sie selber zehn Jahre alt war von einem Moment auf den anderen einfach so verschwand. In ihrer Ratlosigkeit und Trauer entwickelte das Mädchen ein außergewöhnliches Hobby: Sie sammelt Dinge, die andere Menschen auf den Straßen verloren haben, ein und erfindet ihre eigenen Geschichten zu diesen Dingen. Sie beginnt auch über die gefundenen Gegenstände zu recherchieren und entwickelt ihre Methoden so weit, dass aus dem eigentümlichen Zeitvertreib sogar ihr Beruf wird. Als ihr Vater wieder heiraten und daher die Mutter für tot erklären lassen möchte, gerät das Gemütskonstrukt, dass sich Ivy aufgebaut hatte ins Wanken und sie macht sich auf die Suche nach ihrer Mutter und somit auch auf die Suche nach sich selbst.

Weiterlesen

Charly, die mittlere Tochter einer Farmersfamilie in Alabama, ist bildhübsch und ihre Mutter möchte daraus Kapital schlagen. Die Tochter soll als Model Karriere machen und so die Farm der Familie vor dem Konkurs retten. Mehr oder weniger freiwillig fährt Charly nach New York – im Gepäck nichts als das verbliebene Ersparte, der Adresse einer Modelagentur und ganz viel Hoffnung. Die Seifenblase platzt jedoch gleich nach Charlys Ankunft im Big Apple und sie findet sich ohne Job in einer schmuddeligen Bleibe wieder. Hoffnung auf Veränderung keimt wieder auf, als ein betrunkener Engel auf der Feuerleiter vor ihrem Fenster landet. Ein Engel, der auch noch so verflixt gut aussieht…

Weiterlesen