Darum geht’s: Die Bewohner der Kleinstadt in Alabama reagieren nicht freundlich darauf, als Wilson Curtis als schwul geoutet wird. Sein Restaurant wird boykottiert und sein heimlicher Freund, der Polizist Rod, macht schnellstens mit ihm Schluss. Deshalb muss Wil den Urlaub in Key West, den er eigentlich gemeinsam mit Rod verbringen wollte, nun alleine antreten. Ganz […]

Weiterlesen

Darum geht’s: Spencer und Andrew genießen ihre Zeit miteinander und sind immer wieder erstaunt, wie perfekt sie zueinander passen. Obwohl Spencer klar ist, dass er Andrew liebt, kann er die Worte aber nicht aussprechen. Als Spencer eine schlimme Nachricht aus Australien erhält und schnellstens dorthin aufbricht, sind nicht nur seine Freunde besorgt, dass er auf […]

Weiterlesen

Darum geht’s: Spencer und Andrew wollen es miteinander versuchen, sind aber beide entschlossen, es langsam angehen zu lassen. Spencer hat sich bisher auf eher unverbindliche Begegnungen beschränkt und hatte noch nie eine feste Beziehung. Andrew hat daraus gelernt, dass die Geschwindigkeit, mit er und Eli zusammengezogen sind, keine gute Idee war. Das ist allerdings leichter […]

Weiterlesen

Darum geht’s: Sein Job ist ziemlich außergewöhnlich. Spencer Cohen mimt den neuen Lover seiner Klienten, um den frisch getrennten Ex wachzurütteln und ihn zu veranlassen, um die Liebe zu kämpfen. Oder dem Klienten die Illusion zu nehmen, dass noch etwas zu kitten ist. Bei seinem aktuellen Kunden Andrew wäre es Spencer wesentlich lieber, wenn der […]

Weiterlesen

Ihre Kurzgeschichte „Ten in the Bin“ hat mir schon gut gefallen, also habe ich Ausschau gehalten nach weiteren Büchern der Autorin und bin auf „Learning to feel“ gestoßen, das man auf der Homepage der Autorin kostenlos herunterladen kann, um mal reinzuschnuppern, ob einem ihre Art zu schreiben liegt. Diese Gelegenheit habe ich sofort genutzt.

Weiterlesen