Menu

Hoffnungsvolles Herz von N.R. Walker – Blind Faith #3

Darum geht's:

Mark und Will sitzen im Großraumbüro auf zwei Seiten derselben Trennwand und sie sind inzwischen beste Freunde geworden. Als Will sich zurückzieht, befürchtet Mark, dass es ihm mit Will so geht wie mit seinem guten Freund Carter, der unzufrieden war und einen Neuanfang in einer anderen Stadt wagte. Damit Will glücklich wird und in der Stadt bleibt, startet Mark eine Verkuppelungsaktion nach der anderen. Auch wenn für Mark Liebe und Beziehung nicht in Frage kommen, möchte er doch Will glücklich sehen.

So fand ich's:

Mark und Will sind ein tolles Team. Sie teilen denselben nerdigen Humor und passen super zusammen. Es macht Spaß, die Interaktionen der beiden miteinander zu beobachten. Allerdings gibt es zwischen ihnen einen wunden Punkt. Mark möchte Will in einer glücklichen Liebensbeziehung sehen, auch wenn Mark selbst noch nie verliebt war und mit schnellen Eroberungen für eine Nacht zufrieden ist.

So leicht, wie Mark sich das vorstellt, ist es aber nicht. Der eine Mann ist nicht gut genug für Will, mit dem nächsten versteht sich Will zu gut und Mark fühlt sich ausgeschlossen. Überhaupt reagiert Mark auch für sich selbst ganz unerwartet emotional. Marks Mutter (eine schillernde Nebenfigur, die mir großen Spaß machte) macht zwar immer wieder Andeutungen, dass Mark und Will als Paar wunderbar zusammen passen würden und wir Leser ahnen schon, wieso sich Will inzwischen verzweifelt zurückzieht und wieso Mark eifersüchtig und besitzergreifend reagiert. Nur Mark ist komplett ahnungslos, weil Liebe und Beziehung in seiner Welt keinen Platz haben und er diese Gefühle nie kannte. Dumm ist er nicht, aber im emotionalen Bereich hat er wirklich ein großes Defizit, das er nicht erkennt.

Es ist nicht immer eine Freude, Marks Bemühungen um Wills Glück zu beobachten und wie er alles falsch anfasst. Ich hätte ihn mehr als einmal schütteln können. Zwar erzählt uns ausschließlich Mark aus seiner Perspektive und wir merken, dass er wirklich einen riesigen blinden Fleck hat, was die Art seiner Beziehung zu Will angeht. Aber auch Wills beständige Gefühle für Mark kommen immer wieder zum Vorschein.

Mark und Will müssen schwer für ihr Happy End kämpfen, sie brauchen Hilfe dabei und mehr als einen gehörigen Schreckmoment, damit sie zueinander finden. Einerseits möchte man den beiden helfen und leidet mit Mark, der nicht weiß, wie ihm geschieht, weil er seine Gefühle überhaupt nicht einordnen kann. Andererseits hat besonders Mark den Schalk im Nacken, ist nie um einen Spruch verlegen und zieht Will immer mit, was wirklich witzig zu lesen war.

Man kann lachen und weinen und bekommt am Ende - natürlich - ein wundervolles Happy End. Und auch die Protagonisten der beiden ersten Bände der Reihe haben hier ihre Auftritte. Deshalb habe ich "Hoffnungsvolles Herz" total genossen und freue mich jetzt noch auf "Verträumtes Herz", eine weihnachtliche Kurzgeschichte mit den Paaren Isaac/Carter und Mark/Will.

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch:
(wird ergänzt)

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:

Blind Faith / Unnahbares Herz
Through These Eyes / Sehendes Herz
Blindside / Hoffnungsvolles Herz
Twelfth of Never / Verträumtes Herz (Kurzgeschichte)


Herzlichen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar

Werbung

Titel: Hoffnungsvolles Herz
Original-Titel:
Blindside
Autor/in: N.R. Walker
Übersetzer/in:
Susanne Ahrens
ISBN / ASIN:
B09KJQQ6TV
Sprache:
Deutsch
Genre: Gay Romance
Serie: Blind Faith #3
Verlag:
Cursed
Erscheinungsjahr:
2021
Medium:
eBook
Seitenzahl: 244
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments