Menu

Eigentlich war es nicht so geplant, dass der vielbeschäftigte Anwalt Reuben Graham nur in Begleitung des jungen Piloten und Tourguide Tobias die Wildnis Alaskas erkundet. Doch er lässt sich von der Schönheit und Ruhe der Natur einfangen und weil er selten genug Handyempfang hat, muss er jetzt mal die vielen Mails und Besprechungen ignorieren. Tourguide Toby ist außerdem ein viel netterer Anblick. Tony sorgt für seine Schwestern und den pflegebedürftigen Vater. Von der Tour mit dem älteren, attraktiven Anwalt verspricht er sich ein großes Trinkgeld. Dass es anders kommt und die beiden bald um ihr Leben kämpfen müssen, weil ihr kleines Flugzeug in einem plötzlichen Unwetter abstürzt, damit hat er nicht gerechnet.

Weiterlesen

Der Achtsamkeitskurs hat bei Bjorn Diemel Wunder gewirkt. Doch beim Familienurlaub in den Alpen reagiert er aggressiv auf einen faulen Kellner und stellt ihm eine tödliche Falle. Dabei hatte er sich vorgenommen, nie wieder zu morden. Björn sucht erneut die Hilfe seines Achtsamkeitstherapeuten und erfährt, dass die unkontrollierbare Wut gar nicht von ihm kommt, sondern von seinem inneren Kind. Björn und sein inneres Kind sind ein unschlagbares Team, wenn es darum geht, den Mafiaboss im Keller, einen Erpresser und Kindergarteneltern auf dem Ökotrip unter einen Hut zu bringen.

Weiterlesen

Scout Duffy hat mit diesem verführerischen, provokanten und schönen Mann eine sehr heiße Begegnung in der Toilette eines Nachtclubs. Noch bevor Scout nach Name, Telefonnummer oder einem Wiedersehen fragen kann, ist der Schöne allerdings verschwunden. Am nächsten Tag wird ihm die Akte seines neuen Klienten präsentiert, den er vor einem unbekannten Stalker beschützen soll - ausgerechnet der Schöne von letzter Nacht soll sein Klient sein. Und als Scout und sein Klient Emery aufeinandertreffen, erlebt Scout den nächsten Schock: Emery erkennt ihn nicht mal wieder!

Weiterlesen

Gabi: Neu im Bücherregal Die Neuzugänge im Mai waren ganz typisch für das, was an Büchern zu mir nach hause kommt. Zum einen gab es mit "Abgrund" einen weiteren Band von Yrsa Sigurðardóttirs Reihe um den Polizisten Huldar und die Psychologin Freyja. Ich liebe diese Reihe und es steht nicht ansatzweise zur Debatte, sie nicht weiterzulesen. Im Gegenteil, ich warte trotz gut gefülltem SUB schon lange auf dieses Buch. Also hab ich es schnellstens gelesen und auch schon rezensiert (der Link dazu ist in der Buchinfo).

Weiterlesen

Der Spaziergang mit einer Freundin hat meine Corona-Isolation schon letzte Woche wieder aufgeweicht. Heute folgte das erste Kaffee-Treffen mit einer anderen Freundin. Herrlich, unterm Sonnenschirm vor dem kleinen Straßencafe zu sitzen, einen großen Latte Macciato und ein Stück leckere Schoko-Banane-Torte vor mir und genug Zeit, um sich wieder mal auf den neuesten Stand der Dinge […]

Weiterlesen

Björn Diemel ist der "Bäh-Anwalt" einer erfolgreichen Kanzlei. Das heißt, sein einziger Mandant ist ein krimineller Clanchef. Niemand, mit dem man angibt, der aber der Kanzlei gutes Geld einbringt. Björns Ehe leidet darunter, dass sein Job so viel Zeit einnimmt und für seine kleine Tochter hat er auch viel zu wenig Zeit. Die letzte Rettung für seine Ehe scheint ein Achtsamkeits-Seminar zu sein. Wie sich die dort gewonnenen Erkenntnisse auf seine Arbeit auswirken, hätte Björn allerdings nie erwartet.

Weiterlesen

Es ist schon eine Weile warm genug, um auf dem Balkon zu sitzen, aber erst diese Woche hab ich meinen Springbrunnen wieder aktiviert. Ich mag das leise Geplätscher und bilde mir auch ein, dass dadurch die Luft ein bisschen befeuchtet und erfrischt wird, wenn es richtig warm ist. Und natürlich sieht es schön aus. Levi […]

Weiterlesen

Kinderpsychologin Freyja bekommt den Auftrag, einen kleinen Jungen zu retten, der sich laut anonymem Anrufer alleine in einer fremden Wohnung befindet. Es stellt sich heraus, dass der kleine Siggi nicht weiß, wo er wohnt, wie er mit Nachnamen heißt und wer ihn wieso in diese Wohnung gebracht hat. Helgi, der Eigentümer der Wohnung wurde allerdings gerade im Lavafeld erhängt aufgefunden und es sieht nicht nach Selbstmord aus. Kommissar Huldar freut sich, auf diesem Wege wieder mit Freyja zusammenarbeiten zu können. Der Fall gibt ihnen beiden jedoch ziemlich große Rätsel auf.

Weiterlesen

Arlo hat eine ganz besondere Fähigkeit. Er kann die Krankheit eines anderen Menschen in sich aufnehmen und ihn dadurch heilen. Danach spürt er aber den Zwang, möglichst weit weg zu gehen, gegen den er nicht ankommt. So musste er seine geliebte Mutter verlassen, nachdem er sie geheilt hat und reist seitdem ruhelos durchs Land. Das kleine Häuschen, in das er gerade eingezogen ist, könnte ein neues Zuhause für ihn werden. Nash, der große, gutaussehende Mann, der bei ihm Chai Latte kauft, ängstigt und fasziniert Arlo gleichzeitig. Und als Arlo auf Nashs Freunde trifft, weiß er, er muss hier weg.

Weiterlesen

Manchmal darf ich Bücher oder Kurzgeschichten vorab lesen und meine Meinung dazu sagen. Kürzlich durfte ich es wieder und im Moment lese ich die fertige Version. Natürlich bin ich nicht die Einzige, die dafür betalesen durfte, aber ich erkenne Szenen wieder, zu denen ich Bemerkungen machte und sehe, was die Autorin deswegen geändert hat. Ich […]

Weiterlesen

Henry ist unheilbar an Krebs erkrankt. Bevor unausweichlich sein Tod kommt, will er ein Unrecht gut machen und stöbert in seiner Vergangenheit. Dabei findet er heraus, dass er einen Sohn hatte. Zwar ist dieser schon verstorben, aber Henrys Enkel lebt noch und zwar ganz in der Nähe. Jon, für den Henry ein enger, väterlicher Freund ist, begleitet ihn zu seinem Enkel. Und als sich Jon und Enkel Isaac zum ersten Mal sehen, spüren beide, dass zwischen ihnen etwas ganz Besonderes ist. Nur hat Isaac ein dickes Problem - er ist traumatisiert, verlässt nie seine Wohnung und will auch möglichst zu niemandem überhaupt Kontakt haben.

Weiterlesen

Vor ein paar Tagen habe ich meinen ersten “Frankenstone” entdeckt. Was das ist? Musste ich auch erst mal recherchieren. Beispielsweise im Artikel von “InFranken.de” wird gut erklärt, was es mit den bunten Steinen auf sich hat. Kurz darauf sah ich einen zweiten im “Pipipark”. Ich habe beide liegenlassen, weil ich dachte, da kommen so viele […]

Weiterlesen