Von Elisabeth Herrmann habe ich die beiden Bücher mit der jungen Polizistin Sanela Beara gelesen und auch Rechtsanwalt Vernau ist mir nicht unbekannt, doch mit ihrer Tatortreinigerin Judith Kepler habe ich bisher keine literarische Bekanntschaft geschlossen. Deshalb habe ich mich sehr gefreut, dass Elisabeth Herrmann im Rahmen der Literaturtage Lauf las und ich mir dort […]

Weiterlesen

Nach Arne Dahl stand auch die schottische Krimiautorin Val McDermid auf meiner persönlichen Auswahl aus dem tollen Programm des Krimifestival München. Und wieder durften wir in den Sektionshörsaal der Anatomischen Anstalt, der eine fantastische Kulisse bietet und mit entsprechender „Dekoration“ (farbig beleuchtete Skelette und Absperrband) für eine Krimilesung noch passender gemacht worden war. Selbst der […]

Weiterlesen

Das Herbstprogramm des Krimifestivals München läuft gerade auf Hochtouren und auf die Lesung von Arne Dahl habe ich mich schon länger gefreut. Auch wenn ich mit dem aktuellen Buch „Sechs mal zwei“ so meine Problemchen hatte, ist es doch immer spannend, einen erfolgreichen internationalen Autor live zu erleben und zu hören, was er zu erzählen […]

Weiterlesen

„Endgültig“, das erste Buch von Andreas Pflüger mit der blinden Polizistin Jenny Aaron als Heldin, hat mich schon begeistert. Deshalb hat es mich riesig gefreut, dass Andreas Pflüger ausgerechnet zu der kleinen Buchhandlung bei mir um die Ecke kam, um aus der Fortsetzung „Niemals“ zu lesen, die offiziell in ein paar Tagen erscheint. Der Autor […]

Weiterlesen

(Fotos werden ergänzt) (Innenhof des Burggeländes in der Abenddämmerung mit dem Schottenturm rechts) ~ Die Turmschreiber von Abenberg Sie haben schon eine kleine Tradition, denn Tanja Kinkel ist bereits der 5. Inhaber dieses Titels, allerdings die erste Frau in dieser Funktion. Alle drei Jahre bekommt ein Autor bzw eine Autorin die Möglichkeit, einen Monat lang […]

Weiterlesen

Ich hatte zwar schon mitbekommen, dass der Musiker und Schauspieler Miroslav Nemec, den man wohl hauptsächlich als Münchner Tatortkommissar Ivo Batric kennt, unter die Krimiautoren gegangen ist. Mehr wusste ich allerdings nicht, als ich mir eine Karte für die Lesung in Zirndorf holte, also musste ich mich bei der Veranstaltung überraschen und überzeugen lassen. Schon […]

Weiterlesen

… aber dann kam es doch ein bisschen anders. Beim Einlass zur Veranstaltung „Achtung Lesensgefahr“ von Klüpfel & Kobr, den Autoren erfolgreicher Allgäu-Krimis, bin ich gestern unangenehm überrascht worden. Meine schon einige Jahre alte Spiegelreflexkamera, die ich bisher bei allen Lesungen, die ich besucht habe, mit dabei hatte, wurde als „professionelle Kameraausrüstung“ eingestuft (danke, liebe […]

Weiterlesen

Wenn man sich das umfangreiche Programm des Krimifestivals München ansieht, an dem ständig ergänzt und erweitert wird, bekommt man fast den Eindruck, dass dies eine Dauerveranstaltung ist, die uns das ganze Jahr über mit spannenden Lesungen versorgt. Aber tatsächlich gibt es eine Eröffnungsveranstaltung, die auch für 2017 wieder den Startschuss für einen Frühling voll interessanter […]

Weiterlesen

Das Ermittlerduo Bodenstein & Kirchhoff arbeitet an seinem 8. gemeinsamen Fall. Nele Neuhaus hat uns im Rahmen des Krimifestivals München am letzten Freitag davon erzählt und ich war dabei. In der ausverkauften BMW-Welt lauschten über 700 Fans der Autorin, die ganz alleine – nur von Fuchs Maxi begleitet – die Veranstaltung bestritt. Nele Neuhaus kann […]

Weiterlesen

Sabine Weigand gehört zu meinen Lieblingsautorinnen und ich habe alle ihre historischen Romane gelesen. Mit ihrem neuen Buch betritt sie allerdings Neuland, denn sie hat keine historische Figur, sondern einen noch lebenden Menschen mit einem ungewöhnlichen Schicksal porträtiert. Hier geht’s zu meiner Buchbesprechung von „Helga: Als es noch keine Worte dafür gab“. Im Rahmen der LesArt […]

Weiterlesen

Wie hatte ich mich auf das Buch „Die Stille vor dem Tod“ gefreut. Und wie verwirrt, enttäuscht und ratlos war ich nach der Lektüre mit offenem Mund sitzen geblieben und konnte nur ein ziemlich vernichtendes Urteil über das Buch abgeben. Umso toller fand ich es, als ich erfahren habe, dass der Autor zu einer Lesung […]

Weiterlesen

Auf dieses Buch freue ich mich schon lange. Und heute war endlich „der neue Gruber“ in der Post. „Todesmärchen“ ist der dritte Band mit dem skurrilen Ermittler Maarten S. Sneijder und seiner jungen Kollegin Sabine Nemez. Nachdem mir „Todesfrist“ und „Todesurteil“ schon gut gefallen haben, hoffe ich natürlich auf eine ebenso spannende und unterhaltsame Fortsetzung. […]

Weiterlesen