Monatsrückblick für Juni 2024

Gabi: Neu im Bücherregal

Im Gegensatz zum letzten Monat habe ich im Juni einen Print-Neuzugang zu vermelden. Yrsa Sigurdardottir scheint ganz ordentlich zu polarisieren und auch ich mag manche ihrer Bücher mehr als andere. Aber bei ihrem neuesten Thriller konnte ich nicht nein sagen. Aus dem Dreiergespann Karólína, Týr und Iðunn, das man aus “Nacht” schon kennt, scheint die Gerichtsmedizinerin Iðunn hier eine Hauptrolle zu spielen. Ich bin gespannt.

Werbung

Titel: Rauch
Original-Titel: GÆTTU ÞINNA HANDA
Autor/in: Yrsa Sigurdardóttir
Übersetzer/in: Tina Flecken, Anika Wolff
ISBN / ASIN:
‎ 344276243X
Sprache:
Deutsch
Genre: Thriller
Serie: Karólína, Týr & Iðunn #2
Verlag: btb
Erscheinungsjahr:
2024
Medium:
Klappenbroschur
Seitenzahl: 395
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Gabi: Gelesen / Gehört und Rezensiert

Anthologien —

Kurzgeschichten (bis 50 Seiten)  —

Novellen (bis 200 Seiten)
Schüsse auf einen Engel von C. N. Stance – Ein Fall für Quin Angel #2
Mit Baby sind es drei von R. J. Scott und V. L. Locey – Harrisburg Railers #10

Romane (bis 500 Seiten)
Der stumme Tod am IJsselmeer von Doris Althoff – Wallis Windsbraut #1
Die Wurzeln des Problems von A. J. Sherwood – Jons übernatürliche Fälle #5
Schatten in der Friedrichstadt von Susanne Goga – Leo Wechsler #8
Meine Top 5 Momente mit dir von Eve Flavian
Der Totenarzt von Chris Carter – Hunter / Garcia #13
Wie man sich in einen Cowboy verliebt von E. Davies – Significant Brothers #6
See You Later, Alligator von Jana DeLeon – Miss Fortune #9
Gravitation unserer Herzen von Jessica Martin

Dicke Wälzer mit mehr als 500 Seiten

Hörbücher / Hörspiele

Die 10 gelesenen Bücher summieren sich auf 2863 Seiten und einen Tagesdurchschnitt von 95 Seiten.

Gabi: Mein Lesemonat

Mein buchiger Monat war super. Es gab keinen ausgesprochenen Reinfall, sondern alle Bücher waren gut oder überwiegend sogar sehr gut. Das Wetter hat seinen Teil dazu beigetragen, indem entweder Sturzregen herunterprasselte oder die Sonne vom Himmel knallte, dass ich mich am liebsten in einer schattige, geschützten Ecke aufgehalten und gelesen habe. So kommt es zu der Rekordzahl von 10 Büchern im abgelaufenen Monat. Hervorheben kann ich gar keines, denn jedes Buch hatte was Tolles und war lesenswert und so soll ein Monatsfazit schließlich ausfallen.

Gabi: Book-Tarot Challenge 2024

Für dieses Jahr habe ich mir die Book-Tarot Challenge ausgesucht (veranstaltet hier auf Ascaris Blog Der Leseratz), bei der jeder der 22 Tarot-Karten der “großen Arkana” ein Buch zugeordnet wird. Im ersten Halbjahr habe ich 13 der 22 Karten passenden Büchern zugeordnet. Ich habe die Challenge also ganz gut übers Jahr verteilt. Für den Juni habe ich “Die Liebenden”, “Der Tod” und “Der Stern” ausgesucht und damit noch 6 Karten übrig, die in den kommenden Monaten noch zugeordnet werden müssen. Das sollte doch locker zu schaffen sein.

Was es mit diesen Karten auf sich hat und wo für mich die Verbindung zu den Büchern liegt, mit denen ich sie verknüpft habe, erfahrt ihr mit einem Klick hier in meiner Challenge-Übersicht.


Ayasha: Neu im Bücherregal

Zurzeit lachen mich vor allem Krimis und Thriller an. Daher habe ich auch zwei von den Neuzugängen direkt in Angriff genommen: „Das Retreat“ von Sarah Pearse ist bereits gelesen und rezensiert und von H. Dieter Neumanns „Stumme Gräber“ fehlen mir nur noch wenige Seiten. Besonders freue ich mich auf „Anna O.“ von Matthew Blake. Dieses Buch verspricht einen besonderen Plot und ich denke, dass es nicht allzu lange auf dem SuB verharren muss – da ist die Neugierde einfach viel zu groß.

Werbung

Titel: Das Retreat (Ein Fall für Elin Warner 2)
Autorin: Sara Pearse
Originaltitel: The Retreat
Übersetzerin: Ivana Marinovic
ISBN-10: 3442206650
Sprache: Deutsch
Genre: Psychothriller
Verlag: Goldmann Verlag
Erscheinungsjahr:
2024
Medium:
E-Book
Seitenzahl: 416
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Werbung

Titel: Stumme Gräber (Kira Lund 3)
Autor: H. Dieter Neumann
EAN: 978-3-492-50497-3‎
Sprache: Deutsch
Genre: Krimi
Verlag:
Piper
Erscheinungsjahr:
2024
Medium:
E-Book
Seitenzahl: 308
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Werbung

Titel: Anna O.
Autor: Matthew Blake
Originaltitel: Anna O
Übersetzerin: Andrea Fischer
ISBN: ‎978-3651001268
Sprache: Deutsch
Genre: Psychothriller
Verlag: FISCHER Scherz
Erscheinungsjahr:
2024
Medium:
E-Book
Seitenzahl: 480
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Ayasha: Gelesen / Gehört und Rezensiert

Anthologien —

Kurzgeschichten (bis 50 Seiten)  —

Novellen (bis 200 Seiten)

Romane (bis 500 Seiten)
Pony – Wenn die Reise deines Lebens lockt, mach dich auf den Weg
Das Retreat (Ein Fall für Elin Warner 2) von Sarah Pearse
Das Mädchen mit dem Porzellangesicht; von Simone Keil

Dicke Wälzer mit mehr als 500 Seiten

Hörbücher / Hörspiele

Die 3 gelesenen Bücher summieren sich auf 945 Seiten und einen Tagesdurchschnitt von 32 Seiten.

Ayasha: Mein Lesemonat Juni

Nachdem der Mai lesetechnisch für meine Verhältnisse sehr befriedigend gelaufen ist, war es im Juni dann wieder recht holperig. Die Arbeit hatte mich wieder Mal voll im Griff und 10-Stunden-Arbeitstage waren „normal“, so dass ich abends oft zu platt war, um nach der Hausarbeit dann zu lesen. Mir sind dann schon nach ein paar Zeilen die Augen zugefallen. Und das, obwohl ich wirklich tolle Bücher am Wickel hatte. Allen voran hat mich „Das Mädchen mit dem Porzellangesicht“ sehr berührt und ich kann es, ohne zu zögern zum Monatshighlight ernennen; dicht gefolgt von „Pony“, von dem ich zwar etwas anderes erwartet hatte, mich jedoch bestens unterhalten hat. Auch Elin Warners zweiter Fall von Sarah Pearse hat mich überzeugen können. Ich finde, die Autorin hat sich bei diesem zweiten Band gesteigert und diese Serie werde ich auf jeden Fall weiterverfolgen.

Alles in allem war es ein kleiner, aber feiner Lesemonat mit einem besonderen Highlight. :-)

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Hallo Gabi,
da hast du ja ordentlich was geschafft im Juni! Und wenn einem die Geschichten dann auch noch alle gut gefallen haben, ist das richtig klasse. Ich lese aktuell auch gerade „Der Totenarzt“ und bisher gefällt mir das Buch auch sehr gut. Das Buch von Jessica Martin habe ich mir auch angeschaut, das passte zeitlich für mich aber gerade so gar nicht rein. Ansonsten sagt mir die reihe „Jons übernatürliche Fälle“ auch was, da habe ich bisher noch nicht reingelesen, irgendwann möchte ich das aber mal tun. Die anderen sagen mir spontan jetzt nicht ganz so viel.
Von Yrsa Sigurdardottir möchte ich irgendwann auch mal was lesen.

Hallo Ayasha,
wenn man so lange Arbeitstage hat, dann ist es auch sehr verständlich, dass man hinterher nichts mehr schafft… ich bin manchmal auch einfach zu müde, das hat dann auch nichts damit zu tun, wie gut ein Buch ist. Von deinen gelesenen Büchern kenne ich bisher keines. Freut mich, dass dich besonders „Das Mädchen mit dem Porzellangesicht“ so überzeugt hat.

Habt einen schönen Juli,
Liebe Grüße,
Dana

Ayasha
5 Tage her

Hallo Dana,
Ich versuche das ja zu ändern – aber die Entwicklungen im Büro helfen mir nicht gerade dabei… **seufz** Aber zumindest nutze ich den Arbeitsweg mit den Öffis, um zu lesen und Hörbuch zu hören. Und Hörbücher gehen zum Glück auch bei der Hausarbeit. :-)
Herzliche Grüße
Ayasha

2 Tage her

Hallo ihr beiden,
“Rauch” musste bei mir auch einziehen, denn obwohl ich momentan nicht so gerne zu Thrillern greife, können mich die Bücher von Yrsa Sigurdardóttir doch immer wieder überzeugen. Auch dieses Buch fand ich sehr gut. Ich mag diesen Twist, den sie am Ende meist einbaut sehr gerne. :)

, nicht ärgern, dass du weniger zum Lesen gekommen bist. Immerhin haben dir die Bücher gut gefallen, dass ist viel wichtiger, als wenn man nicht zum Lesen kommt und dann auch noch so mäßige Bücher hat. :)

Liebe Grüße
Diana

Ayasha
9 Stunden her
Reply to  LeseWelle

Liebe Diana,
Ja, da hast du natürlich recht. :-) Ich habe zurzeit tatsächlich ein gutes Händchen für meine persönliche Bücherauswahl. ;-) Und auch hier zählt ja: Qualität vor Quantität. Und es kommen bestimmt auch wieder bessere Zeiten mit mehr Lesezeit.
Herzliche Grüße
Ayasha