Menu

Nach einem schweren Schicksalsschlag versucht Mags mit ihrem Mann und ihrer elfjährigen Tochter Tam ein normales Leben zu führen. Ängste und Schatten aus der Vergangenheit lassen sie jedoch nicht los und es fällt ihr schwer, ihre Tochter auch nur für ein Wochenende loszulassen. Als Tam aus heiterem Himmel und ohne entsprechende Vorzeichen detailgetreue, ungewöhnliche Bilder zeichnet, versucht Mags vorerst nichts in das unerwartete Talent ihrer Tochter hinein zu interpretieren. Doch Tam war nie an den Örtlichkeiten, die sie wie in Trance zeichnet und Mags beginnt beunruhigt zu recherchieren. Ihre Sorge scheint sich zu bewahrheiten, als sie herausfindet, dass Tam Schauplätze zeichnet, an denen kurz nach der Entstehung des jeweiligen Bildes furchtbare Verbrechen geschehen.

Weiterlesen

Isaak Rubinstein befindet sich immer noch in der Rolle des Nazi-Ermittlers Adolf Weissmann in Nürnberg, denn er möchte mehr über die "Operation Georg" herausfinden und den Widerstand darüber informieren. Bevor es dazu kommt, wird eine junge Frau aus der besseren Gesellschaft ermordet und Adolf Weissmann soll den Fall übernehmen. Schließlich rühmt er sich, der beste Ermittler des Landes zu sein. Statt sich heimlich davonzumachen, muss er sich weiter zwischen den Nazis bewegen und in aller Öffentlichkeit kriminalistisch tätig werden.

Weiterlesen

Der junge Tierarzt Carter wird von seinem Vorgänger eingearbeitet und begleitet ihn bei Hausbesuchen. Der blinde Hundebesitzer Isaac fasziniert ihn, auch wenn er schnippisch und distanziert rüberkommt. Was Carter aber stört ist, dass Isaac seinen Blindenhund Brady komplett ignoriert. Brady ist gepflegt und gut versorgt, bekommt aber keine Streicheleinheiten oder andere Zuwendung von seinem Besitzer. Carter will das ändern.

Weiterlesen

Da ihre Mutter auf Hochzeitsreise ist, muss Evi zu ihrer Tante fahren. Doch sie fühlt sich nicht sonderlich wohl in dem umgebauten Herrenhaus, in dem ihre Tante eine Wohnung gemietet hat, denn diese hält nicht viel von Ordnung und wohnt in einem richtigen Chaos. Und dann die unheimliche Atmosphäre, die in diesem alten Hause herrscht. Kein Wunder sieht Evi nachts schon Gespenster. Doch das Mädchen am Fenster wirkt sehr real und scheint Evi zu rufen. Vor lauter Schreck flüchtet Evi aus dem Zimmer und plötzlich ist Tante Annas Chaos verschwunden und Evi befindet sich im alten Herrenhaus im Jahre 1814. Sie wird für das neue Dienstmädchen gehalten und wird sofort in die schwere Arbeit mit eingebunden. Und dann trifft sie auch das Mädchen vom Fenster wieder und ihr wird klar, dass sie nur nach Hause zurückkehren kann, wenn sie das Mädchen vor  seinem schweren Schicksal bewahrt. Wie soll sie das aber bloß anstellen?

Weiterlesen

Tobias soll nach dem Willen seiner Agentur seinen Comedy-Podcast endlich auf die große Bühne bringen. Doch er hat gute Gründe, wieso das für ihn nicht in Frage kommt. Und als Luiz von der Agentur ihn mit allen Mitteln überzeugen möchte, geht das gehörig schief. Denn Tobias hat das Asperger-Syndrom und reagiert nicht gut auf Luiz' Überraschung. Doch trotz des holprigen Starts finden sich Tobias und Luiz schnell sympathisch.

Weiterlesen

Eine der wenigen guten Seiten von Corona ist, dass sich die Nachbarn hier im Haus besser kennengelernt haben. Heute habe ich eine der Nachbarinnen in der Waschküche getroffen und einen längeren Plausch gehalten. Bei dieser Gelegenheit hat sie mir erzählt, dass einer ihrer Jungs heute Geburttag hat und was für ihn auf dem Programm steht. Später klingelte es an meiner Wohnungstür ...

Weiterlesen

Anton hat den sicheren Job im Familienunternehmen aufgegeben und sich als Programmierer selbständig gemacht. Tag und Nacht feilt er an der App, die ihm den Durchbruch verschaffen soll. Männer oder gar eine Beziehung sind seit einiger Zeit schon nicht mehr auf seiner Liste, doch der Pizzabote Chris haut ihn förmlich um. Und weil Chris offensichtlich auch an Anton interessiert ist, lässt er sich auf eine Affäre mit Chris ein. Sein Focus muss aber auf seinem Job und der fast fertigen App bleiben.

Weiterlesen

Hope Turner, die ihre Berufung als Verwandlerin in der Bücherwelt gefunden hat, und ihr Wanderer Rufus sind dem Bösewicht Quan Surt dicht auf den Fersen. Doch nachdem dieser es geschafft hat, das Portal in die Echtwelt für alle Buchfiguren zu öffnen, ist die Gefahr, dass sowohl die Real- als auch die Buchwelt in ein Chaos stürzt, so groß wie noch nie. Hope und ihre Freunde müssen rasch einen Weg finden, um die beiden Welten vor den Machenschaften Quan Surts und der Absorbierer zu schützen. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt…

Weiterlesen

August Emmerich ist zwar ein erfolgreicher Ermittler, aber an gepflegten Umgangsformen fehlt es ihm gewaltig. Als er beim ehemaligen Polizeipräsidenten und künftigen Bundeskanzler Schober deswegen unangenehm auffällt, wird Emmerich zu einem Benimmkurs verdonnert. Sein Assistent Winter muss den Fall der beiden ermordeten Tänzerinnen ganz alleine bearbeiten und das, obwohl Winter sehr unbedarft und ganz und gar ahnungslos ist, was das Wiener Nachtleben angeht.

Weiterlesen

Seit Jahren kommt mir eine Buchreihe aus meiner Jugend immer wieder in den Sinn, die ich damals vor viel zu vielen Jahren gerne gelesen habe. Obwohl ich die als Jugendliche immer wieder in den Fingern hatte, konnte ich mich aber weder an die Titel der Bücher noch an den Autor erinnern. Das hat mich so gewurmt, aber obwohl ich gegoogelt und Listen studiert habe, bin ich nicht drauf gekommen. Und nun - tadaaa! - durch einen Zufall beim sinnlosen Herumsurfen im Bücher-Net ;-) habe ich sie gefunden!

Weiterlesen

Friedrich hat Alzheimer, seine Frau Elisabeth kümmert sich zuhause liebevoll um ihn. Als die beiden eine Reportage über den 22 Jahre zurückliegenden Mord an Anna, der besten Freundin ihrer Tochter Valerie, ansehen, ergänzt Friedrich Details, die er eigentlich gar nicht wissen kann. Elisabeth befürchtet, dass Friedrich etwas mit dem Mord an Anna zu tun haben könnte oder gar der Mörder ist. Hat er viele Jahre ein schreckliches Geheimnis vor Elisabeth gehabt oder fantasiert er sich in seiner Demenz etwas zusammen?

Weiterlesen

Nach Matthias Tod nähern sich Anna und ihr erstgeborener Sohn Karl wieder etwas an. Doch eine gewisse Kluft bleibt dennoch zwischen Mutter und Sohn. Nichtsdestotrotz unterstützen Anna und ihr Mann Michael – sehr zum Missfallen von Vater Leonhard – Karl bei seinem Herzensprojekt: das Berghotel auf dem Predigtstuhl. Während sich Bad Reichenhall vom ersten Weltkrieg erholt hat und mit den Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise zu kämpfen hat, ziehen langsam und erst noch unbemerkt dunkle Wolken eines neuen düsteren Kapitels der Weltgeschichte auf. Die Nationalsozialisten haben die Schönheit Bayerns für sich entdeckt, breiten sich aber nicht nur als Touristen immer mehr in der Gegend aus. Auch auf die Familie Schwarzenberg kommen wieder schwierige Zeiten zu und ihr Zusammenhalt wird auf eine harte Probe gestellt.

Weiterlesen