Menu

In Berlin treffen sich Wirtschaftsbosse und Politiker zu einem Sondergipfel, um die immer prekärer werdende Lage zu besprechen. Draußen in den Straßen der Hauptstadt demonstriert die Bevölkerung gegen die ungerechte Verteilung des Wohlstands. Der Nobelpreisträger Herbert Thompson hat eine Rede vorbereitet, die bei den Reichen und Mächtigen einschlagen wird wie eine Bombe. Doch auf dem Weg zum Sondergipfel, bei dem er die Rede halten wird, stirbt er bei einem Autounfall. Der angehende Krankenpflegen Jan Wutte hat beobachtet, dass das kein gewöhnlicher Unfall war - nun behandelt die Polizei ihn als Verdächtigen und mysteriöse Männer trachten ihm nach dem Leben.

Weiterlesen

Den Besuch bei Kumpel Alex hatte sich Julian ganz anders vorgestellt. Alex ist schwer verliebt und voll damit beschäftigt, seinem Herzblatt Janna hinterherzujagen. Zum Glück bietet Leo Julian eine Übernachtungsmöglichkeit an und Julian hofft auf einen One Night Stand. Dass Leo mit Sex sein Geld verdient und dabei keine Ausnahmen macht, bringt Julian gehörig aus dem Gleichgewicht.

Weiterlesen

Der Notfall steht kurz bevor! Es besteht die reale Gefahr, dass mein SUB dreistellig wird, was es in jedem Fall zu vermeiden gilt. Denn 99 ungelesene Print-Bücher ist meine persönliche Schmerzgrenze. Zu blöd, dass um die beiden Buchmessen herum, also eben auch im März, wenn in Leipzig das große Bücherfestival abgehalten wird, so viele Bücher neu erscheinen, bei denen ich nicht widerstehen kann. Jetzt heißt es lesen, lesen, lesen, bis ich Mitte April die nächste SUBventur mache, damit ich unter der roten Linie bleibe. Ich hatte das Glück, die folgenden Bücher als Rezensionsexemplare zu bekommen, bzw. für Nemesis habe ich meine Vorablesen-Punkte eingesetzt:

Weiterlesen

Griffin Barrett gefällt das einsame Leben in Alaska, denn hier wird er nicht in Versuchung geführt und es ist leichter, vom Alkohol fernzubleiben. Als er für seinen kranken Onkel eine mehrtägige Wildnistour als Guide und Fotografie-Coach übernehmen muss, ahnt er schnell, dass River Vale, ein ehemaliger Supermodel-Promi und Reiseautor, Ärger für ihn bedeutet. Denn Griffin kann die Augen nicht von sexy River lassen und River flirtet fleißig zurück. Dabei ist River klar, dass er mit Griffin höchstens eine kurze Affäre haben kann, denn River bleibt nirgends länger. Er muss immer in Bewegung bleiben, damit er nicht näher über die Probleme nachdenkt, die er mit sich herumschleppt.

Weiterlesen

Seit nunmehr stolzen 18 Jahren existiert der Blog "Like a Dream", auf dem sich Juliane Seidel mit queeren Büchern, Comics, Mangas und Filmen beschäftigt. Schon zum 15jährigen Jubiläum des Blogs erschien eine Anthologie "Like a Dream" mit Gay Kurzgeschichten. Und nun, zur "Volljährigkeit" des Blogs Like a Dream gibt Juliane Seidel eine weitere Anthologie heraus, in der verschiedene Autoren und Autorinnen insgesamt 18 Geschichten rund um das Thema (Alb)traum zum Besten geben.Der Erlös beider Anthologien wird für den guten Zweck verwendet - bei dieser Anthologie anlässlich des 18jährigen Jubiläums wird der Verein Vielbunt e. V. als Empfänger bedacht.

Weiterlesen

  Zur Neuerscheinung des 6. Buches mit dem forensischen Anthropologen David Hunter war der Autor Simon Beckett auch in München zu einer Lesung und ich saß im Publikum. Der Hörsaal des Klinikums rechts der Isar hatte überhaupt nichts mit dem Schauplatz von “Die ewigen Toten” gemeinsam, denn der moderne, freundliche Hörsaal bot zwar gute Sicht […]

Weiterlesen

Das Krankenhaus St. Jude steht schon lange leer und soll nun endlich abgerissen werden. Als auf dem Dachboden eine mumifizierte Leiche gefunden wird, stoppen die Abrissarbeiten und David Hunter wird hinzugezogen. Das alte Krankenhaus birgt aber noch mehr Geheimnisse. Das zeigt sich, als ein Teil des Dach-Fußbodens einstürzt und ein geheimes, fensterloses Zimmer offenbart.

Weiterlesen

Diese Woche war eine gute Woche. Das sonnige Wetter hat natürlich seinen Teil dazu beigetragen, aber eher noch, dass ich viel unterwegs war. Kaffeekränzchen und gute Gespräche. Beim Kaffeetreffen im Gartencenter gab es Kirsch-Marzipan-Schnitte und Schmand-Apfel-Streusel. Das klang nicht nur toll, das schmeckte auch so! Und irgendwie ist auch noch schöne Osterdeko in meine Tasche […]

Weiterlesen

Andreas Eckart ist alt geworden. Für Spionageabenteuer hat er eigentlich nichts mehr übrig, besonders, da er sich noch nicht wirklich von einem langen Aufenthalt in der Psychiatrie in den USA erholt hat. Als sein ehemaliger Mitstreiter Dan Vanuzzi mit ihm zusammen nach Ungarn möchte, um an eine Liste von Spionen und Doppelagenten zu kommen, will Eckart eigentlich ablehnen. Er ändert allerdings seine Meinung, als er erfährt, dass er dort möglicherweise auf seinen Sohn treffen könnte, dem er bisher noch nie begegnet ist.

Weiterlesen

Peter ist noch jung und neugierig darauf, wie es ist, in einer Sub/Dom-Beziehung leben. Doch als er an Dom Curtis gerät, wird sein Leben zur Hölle. Thomas ist Mitbesitzer des "Collars & Cuffs"-Clubs und als ein befreundeter Dom ihn darum bittet, den körperlich und seelisch verletzten Peter vorübergehend bei sich aufzunehmen, sagt er zögerlich zu. Schließlich hat er viele Jahre lang sowohl Doms als auch Subs darin unterrichtet, was diesen Lifestyle ausmacht. Dass Curtis keine Ahnung davon hat und Peter aus reiner Bösartigkeit gequält hat, wird Thomas schnell klar. Peter dabei zu helfen, diese schlimme Zeit zu verarbeiten, ist allerdings nicht so leicht.

Weiterlesen

Auch diese Woche war ruhig bis nicht erwähnenswert. An drei Tagen bin ich zu Arztbesuchen nach Nürnberg rein gegondelt, habe mühsam einen Parkplatz gesucht, habe in Wartezimmern herumgehockt – aber zumindest gab es keine schlechten Nachrichten, sondern nur gute Gespräche und das Gefühl, gut behandelt zu werden (in mehrfacher Hinsicht). Mit der mehr oder weniger […]

Weiterlesen

Evan Smoak war mal ein Killer im Regierungsauftrag. Als Waisenkind wurde er in das Orphan-Programm aufgenommen und von seinem Ziehvater Jack zum perfekten Killer ausgebildet. Inzwischen ist er hinter der Fassade eines unauffälligen Durchschnittsbürgers abgetaucht und hilft Menschen in Not, die sich nicht selbst helfen können. So setzt er seine tödlichen Fähigkeiten ein, um hinter dem Decknamen des "Nowhere Man" etwas Gutes zu tun. Während er dabei ist, einem Ring von Mädchenhändlern ins Handwerk zu pfuschen, wird er selbst überwältigt und gefangen genommen.

Weiterlesen