Menu

Fabius hat immer ohne große Pläne in den Tag hinein gelebt. Nun mit 37 Jahren hat er Schulden bei einem dubiosen Kerl, kann wegen Corona nicht als Barmann arbeiten und ist deswegen völlig blank und hat die Gastfreundschaft seines letzten verbliebenen Freundes zu lange ausgenutzt. Seine letzte Möglichkeit: er muss sich an seinen perfekten Bruder Amadeus wenden. Doch dessen Einliegerwohnung ist besetzt, denn der Stiefsohn Jan ist schon dort untergekommen. Als Fabius erkennt, dass Jan nicht mehr der kleine Junge ist, den er in Erinnerung hat, sondern ein äußerst attraktiver junger Mann geworden ist, weiß er sofort, dass er um des Familienfriedens willen die Finger von ihm lassen muss. Leichter gesagt, als getan, denn Jan flirtet heftig zurück.

Weiterlesen