Menu

Alex ist Anfang 20 und würde gerne aus dem kaltherzigen Elternhaus verschwinden, in dem er nur geduldet wird, aber ihm fehlt das Geld für eine eigene Wohnung. Er jobbt als Kellner und spart eisern, verkneift es sich, seiner Familie zu eröffnen, dass er auf Männer steht, denn er erwartet keine positive Reaktion darauf. Außerdem gibt es sowieso niemanden in seinem Liebesleben. Leo führt mit seinem besten Freund Thomas den BDSM-Club "Collars & Cuffs". Seit sein Lebensgefährte zwei Jahre zuvor ums Leben gekommen ist, funktioniert Leo nur noch, aber Freude am Leben hat er nicht mehr wirklich. Selbst seine dominante Seite lebt er nicht mehr aus. Bis er dem jungen Kellner Alex begegnet und Leos Interesse erwacht.

Weiterlesen