Menu

Buchiges

Herz ohne Fesseln von K.C. Wells – Collars & Cuffs #1

Darum geht's:

Alex ist Anfang 20 und würde gerne aus dem kaltherzigen Elternhaus verschwinden, in dem er nur geduldet wird, aber ihm fehlt das Geld für eine eigene Wohnung. Er jobbt als Kellner und spart eisern, verkneift es sich, seiner Familie zu eröffnen, dass er auf Männer steht, denn er erwartet keine positive Reaktion darauf. Außerdem gibt es sowieso niemanden in seinem Liebesleben.

Leo führt mit seinem besten Freund Thomas den BDSM-Club "Collars & Cuffs". Seit sein Lebensgefährte zwei Jahre zuvor ums Leben gekommen ist, funktioniert Leo nur noch, aber Freude am Leben hat er nicht mehr wirklich. Selbst seine dominante Seite lebt er nicht mehr aus. Bis er dem jungen Kellner Alex begegnet und Leos Interesse erwacht.

So fand ich's:

Da Sev, Alex' Chef im Restaurant, mit Leo befreundet ist, hat Alex keine Bedenken, mit Leo auszugehen, obwohl sie nicht viel übereinander wissen. Alex ist unerfahren und unsicher und es tut ihm gut, dass Leo das Kommando übernimmt und dabei trotzdem auf Alex Wünsche achtet. Leo scheint genau zu wissen, was Alex braucht und Alex lässt sich nur zu gerne in diese Fürsorge fallen. Dass Leo ein Dom ist und seit vielen Jahren beruflich und privat im BDSM zuhause ist, verschweigt er Alex erst einmal, um ihn nicht zu verschrecken. Es scheint Leo, dass Alex sehr wohl eine Vorliebe dafür hat, sich unterzuordnen und führen zu lassen, obwohl das bei Alex eher unbewusst passiert.

Trotz des Altersunterschiedes von etwa 15 Jahren passen Alex und Leo prima zueinander. Sie reden viel miteinander, Leo ist fürsorglich und nimmt Rücksicht auf die Unerfahrenheit von Alex und Alex selbst bleibt zwar lange zurückhaltend, wird aber mit der Zeit immer neugieriger und mutiger. Leos Vertrauen in ihn tut Alex gut und stärkt ihn. Es macht Spaß, die beiden miteinander zu erleben, auch weil sich relativ schnell heftige Gefühle füreinander zeigen, zusätzlich zu den übereinstimmenden Interessen im BDSM. Auch wenn sie ein paar Hürden zu überwinden haben, bis sie als glückliches Paar enden, gibt es von Anfang an jede Menge erotische Funken zwischen ihnen, viel Sex und noch viel mehr Kuscheleinheiten. Außerdem wird Alex das Thema BDSM nahegebracht und er entdeckt, dass es genau das ist, wonach er unbewusst gesucht hat.

Rund um den Club "Collars & Cuffs" gibt es einige sympathische Nebendarsteller, die Lust darauf machen, sich weiter im Umfeld dieses Clubs aufzuhalten. Dieser erste Band hat mir mit seiner Dom/Sub-Lovestory  gut gefallen und ich werde mich definitiv auch nach den anderen Bänden umsehen, die hoffentlich auch nach und nach ins Deutsche übersetzt werden, denn der Start war schon mal vielversprechend.

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch:
GayDanken
GayLesen
Ulla liebt Bücher

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:
An Unlocked Heart / Herz ohne Fesseln
Trusting Thomas
Someone To Keep Me
A Dance With Domination
Damian's Discipline
Make Me Soar
Dom Of Ages
Endings and Beginnings


Herzlichen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar

Werbung

Titel: Herz ohne Fesseln
Original-Titel:
An Unlocked Heart
Autor/in: K. C. Wells
Übersetzer/in:
Feliz Faber
ISBN / ASIN:
978-1-64405-125-2
Sprache:
Deutsch
Genre: Gay Romance
Serie: Collars & Cuffs #1
Verlag:
Dreamspinner
Erscheinungsjahr:
2018
Medium:
eBook
Seitenzahl: 250
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu: