Menu

Am liebsten wäre Daniel einfach ein ganz normaler Dreizehnjähriger. Doch seine Chancen, negativ aufzufallen, sind ziemlich groß, denn er hat eine Menge zwanghafter Angewohnheiten, die er nicht immer unterdrücken kann. Bisher hat er es geschafft, sie zu verheimlichen, auch wenn es manchmal sehr anstrengend ist. Seltsamer als er ist nur seine Mitschülerin Sara, die niemals redet und eine Schulbegleiterin hat. Daniel ist schockiert, aber auch neugierig, als Sara mit ihm Kontakt aufnimmt und ihn um Hilfe bittet.

Weiterlesen