Buchiges

Das Fest von John Grisham

Darum geht’s:

Zum Ende es Jahres geht Tochter Blair mit dem Friedenscorps nach Peru und wird zum ersten Mal das Weihnachtsfest nicht mit ihren Eltern verbringen. Und als Luther und Nora Krank darüber nachdenken, wie stressig, zeitaufwenig und vor allen Dingen teuer die üblichen Traditionen vor und am Weihnachtsfest sind, beschließen sie, dieses Jahr bei dem ganzen Trubel einfach nicht mitzumachen und Weihnachten zu ignorieren. Für das gesparte Geld können sie sich ganz locker eine Schiffsreise durch die Karibik gönnen.

So fand ich’s:

Man stelle sich eine typische Vorstadt-Wohnsiedlung vor, eine Straße, in der jeder jeden seit Jahrzehnten kennt und in der sich ganz viele Traditonen entwickelt haben, die im Dezember zu absolvieren sind. Da stehen die Ortspolizisten mit ihren Kalendern, die Pfadfinder mit ihren Weihnachtsbäumen und die Feuerwehr mit Stollen vor der Tür, und die übliche Menge, die die Kranks ihnen jedes Jahr abgekauft haben, ist auch dieses Jahr wieder fest eingeplant. Die Weihnachtskarten-Orgie, der Lichterdeko-Wettbewerb und die Party für die Freunde, das alles wird von ihnen erwartet, ist anstrengend und teuer – aber kann man sich da wirklich komplett ausklinken? Während sich Nora und Luther mit einer Diät die Bikinifigur optimieren und sich im Solarium vorbräunen, um für die Karibik gerüstet zu sein, wird ihr Widerstand gegen den üblichen Weihnachtswahnsinn immer schwieriger.

Wie sich Luther und Nora dabei schlagen, und was die Nachbarn und Freunde davon halten, erzählt uns der Thriller-Spezialist John Grisham mit viel Humor, der einem allerdings auch manchmal im Halse stecken bleibt, weil die Szenen einfach schon zu nah an der Realität sind. Dieses ganz neue Seite von John Grisham hat mich überrascht und mit viel Schmunzeln und Augenzwinkern gut unterhalten.


Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

3 Comments

  1. Rena 26/12/2016 16:20

    Hallo!
    Ich liebe sowohl Buch, als auch Film und Hörbuch. Jedes Jahr wieder ist es fester Bestandteil meiner Virweihnachtszeit. (Mein Mann kann den Film schon nicht mehr sehen.. )

    Viele liebe Grüße,
    Rena

    • Laberladen 26/12/2016 17:06

      Liebe Rena,
      hab vielen Dank, dass Du mich auf das Buch aufmerksam gemacht hast, als Du es auf Deinem Blog vorgestellt hast. Ich kann mir gut vorstellen, dass es auch bei mir nun öfter in der Vorweihnachtszeit zur Hand genommen wird.

      LG Gabi

  2. crumb [KeJas-BlogBuch] 27/12/2016 15:09

    Huch, ein weihnachtliches Buch von dem Autoren? Na da wird ich mal genauer schauen, vielleicht ists ja auch was fpür mich 😉 Dich scheint es gut unterhalten zu haben!

    Liebe Grüße
    Janna

Ich freue mich über Kommentare:

%d Bloggern gefällt das: