Menu

Buchiges

Das Portal von Elke Pistor

Klappentext:

Köln 1348: Eine uralte Prophezeihung droht sich zu erfüllen, als der Engel Halei aus Liebe zu Anna, der Schwester des Steinmetzmeisters Peter Parler, zum Menschen werden will. Doch die Geheimnisse des Doms dürfen nicht gelüftet werden, deshalb setzt die Bruderschaft der Domherren alles daran, Halei und Anna aufzuhalten. Köln 2010: Als die junge Kommissarin Nia Hallmann dem rätselhaften Psychologen Eliah Kahmen begegnet, gerät sie selbst in den Focus der Bruderschaft. Zu spät begreift sie, dass sie damit nicht nur Eliah und sich gefährdet, sondern auch den Fortbestand des Kölner Doms …

Mein Leseeindruck:

Dieser sehr stimmungsvolle Genremix weist eine gelungene Kombination aus historischem Roman, wunderschöner mysteriöser Liebesgeschichte und spannenden Ermittlungen rund um den Kölner Dom der heutigen Zeit auf. Man wird verzaubert durch eine ganz eigene Stimmung, die trotzdem Action und Spannung nicht zu kurz kommen lässt und die 233 Seiten erscheinen einem viel zu kurz, weil man einfach länger genießen möchte.

Das Cover ist sehr gelungen und passt perfekt.


[Werbung] Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu: