Menu

Buchiges

Nothing Serious von Jay Northcote (englisch)

Darum geht’s:

Mit Ende 20 sieht Mark endlich der Wahrheit ins Gesicht: Er steht auf Männer. Als er aus der gemeinsamen Wohnung mit der langjährigen Freundin auszieht, fällt sein Blick auf den muskelbepackten Umzugshelfer Jamie, mit dem er gleich ins Gespräch kommt. Jamie ist auch schwul und interessiert daran, Mark näher kennenzulernen. Sie können sich ja eine Weile miteinander amüsieren – sie suchen beide nichts Ernstes.

So fand ich’s:

Zwei Männer verlieben sich. Damit ist der Inhalt der Geschichte schon erzählt. Dass daraus trotzdem 158 sehr unterhaltsame Seiten geworden sind, liegt zum einen an den sympathischen Helden, zwei ganz normalen Männern, die man auch gerne in seinem Freundeskreis hätte, an den aufregenden “Lehrstunden”, die Jamie dem älteren Mark in Sachen Männer-Sex gibt und an der kurzweiligen Art von Jay Northcore, davon zu erzählen.

Klasse Unterhaltung ohne große Dramen.

Original-Inhaltsangabe

Mark O’Brien is finally being honest with himself. His relationship with Rachel is over and he’s moving out of the home they’ve shared for six years. They get along, but he can’t fix a relationship when the person he’s with is the wrong gender.

Jamie Robertson, one of the removal men, is huge and ridiculously gorgeous, and Mark is smitten at first sight. When a cardboard box splits, revealing items of a personal nature that Mark never wanted anybody to see, he’s mortified. But it sparks the start of a beautiful friendship with benefits.

As Jamie initiates Mark into the joys of gay sex, the two men get increasingly close and “nothing serious” turns into something rather important to both of them. But communication isn’t their strong point. Will either man ever find the courage to be honest about his feelings?


Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu: