Buchiges

Pyromantische Affäre von Laura Lay

Kurzbeschreibung:

Joe und Lila sind ein besonderes Paar. Wo immer sie auch auftauchen, erregen sie Aufmerksamkeit und neugierige Blicke. Was niemand weiß: Sie spielen ein erotisches Rollenspiel.  Und was geschieht eigentlich, wenn eine Pyrokünstlerin und eine Malerin in einem Künstlercamp aufeinandertreffen und sich verlieben?

Ein Feuerwerk der Sinneslust!

Dazu gibt es beim eBook noch die Bonusgeschichte Mister Wonderful

So fand ich’s:

Pyromantische Affäre ist aus zwei Geschichten zusammengesetzt. Da haben wir das Rollenspiel zwischen Lila und Joe und dazu noch das Aufeinandertreffen von Berit und Yui. Beide Handlungsstränge beginnen sehr erzählerisch, sind schön zu lesen, die Sprache ist ein Genuss. Obwohl es sich hier um eine Kurzgeschichte handelt, reicht die Zeit, um den Personen Charakter und Tiefe zu geben. Die Begegnungen entwickeln sich unabhängig von einander immer weiter in eine erotische Richtung, sind und bleiben die ganze Zeit stimmungsvoll, anregend, es knistert die Luft. Dabei ist es gar nicht nötig, zu sehr ins Detail zu gehen, denn die eigene Fantasie wird geschickt genau in die richtige Richtung gelenkt. Man meint, die beiden Paare haben nichts mit einander zu tun, doch am Ende stellt man überrascht fest, wie sehr die beiden Stories doch zusammen gehören.

Wie auch schon Das Geheimnis der Flamingofrau hat mich auch diese Erzählung überzeugt. Bitte mehr davon!

Außerdem gefällt mir das Cover ausgesprochen gut.

Die Zusatzerzählung Mister Wonderful ergänzt um eine humorvolle Komponente, die mich zum Schmunzeln brachte.


Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Autorenhomepage

Ich freue mich über Kommentare:

%d Bloggern gefällt das: