Menu

Buchiges

Chasing Shadows von Annabelle Jacobs (englisch)

29232212Darum geht’s:

Michael wird seit gut einer Woche vermisst, die Polizei hält ihn für tot, ertrunken in der Nähe seines Ferienhauses in Cornwall. Doch sein Bruder Jamie, der gekommen ist, um seine Sachen zu holen, glaubt nicht an ein Ertrinken. Er versucht zu rekonstruieren, womit sich sein Bruder beschäftigt hat. Außerdem scheint der undurchsichtige Felix ebenfalls an Michaels Schicksal interessiert zu sein, doch Jamie bekommt nicht viel über den geheimnisvollen Ex-Soldaten heraus.

So fand ich’s:

 

Michaels Verschwinden und Jamies Sorge und Trauer um seinen Bruder konnten mich anfangs nicht wirklich fesseln. Auch die Anziehung zwischen Jamie und Felix habe ich nicht gespürt. Ich musste die Hälfte des Buches nur mäßig interessiert lesen, bis endlich das, was sich zwischen Jamie und Felix abspielte, mein Interesse weckte. Bis mich die Frage nach Michaels Schicksal faszinierte, dauerte es sogar noch länger.

Die Charaktere sind lebensnah und sehr menschlich, ihre Geschichte spannend, aber nicht zu abgehoben, der Krimiplot vielleicht etwas zu einfach und durchschaubar gestrickt, aber die Story wird geschickt und routiniert erzählt. Doch sie hat mich emotional nicht erreicht. Gäbe es das letzte Drittel nicht, in dem sowohl die Liebesgeschichte als auch die Geschichte um Michaels Verschwinden gehörig zulegte, dann hätte ich mich gelangweilt. Denn die wunderschönen Landschaftsbeschreibungen der Küste Cornwalls alleine, die direkt dazu einladen, dorthin zu fahren, können das Buch nicht tragen.

Diese Geschichte war zwar nett zu lesen, konnte mich aber nicht wirklich begeistern.


[Werbung] Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Homepage der Autorin

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu: