Menu

Buchiges

[Gänseblümchen der Woche] #14

… für die Woche vom 20. bis 26. März 2017

 


Statt eines Messebesuches in Leipzig habe ich mich an den Messetagen online mit der #Leseparty beschäftigt. Wie schon bei den letzten Buchmessen in Leipzig und Frankfurt wird für die Daheimgebliebenen bei Twitter und Facebook und auf diversen Bücherblogs ein buchiges Feuerwerk gezündet mit Gesprächen und regem Austausch über das Buch, das jeder gerade liest, und es gibt auch so einiges zu gewinnen. Das macht riesigen Spaß, unter dem Hashtag #Leseparty geht es auch heute noch fleissig weiter.

Und am Freitag hatte ich das Glück, bei einer Leseparty-Verlosung ein Buch zu gewinnen! Die Liebesromane, die ich so lese, haben ja üblicherweise zwei Männer in den Hauptrollen, aber grundsätzlich bin ich Lovestories zwischen Mann und Frau nicht abgeneigt. Deshalb bin ich ziemlich neugierig auf

“Es muss wohl an Dir liegen” von Mhairi (was für ein Name) McFarlane.

Klappentext

Mit ihren tizianroten Haaren und ihren Kurven ist Delia vielleicht nicht ganz der Model-Typ, aber dass Paul sie nach zehn Jahren gemeinsamen Glücks mit einer Studentin betrügt, trifft sie ziemlich unvorbereitet. Am Anfang glaubt sie, alles sei ihre Schuld. Doch dann erkennt Delia, dass die zerplatzten Seifenblasen von gestern die Chance auf das Glück von morgen bedeuten: Denn nun kann sie selbst entscheiden, wie sie die bunten Puzzleteile ihres Lebens neu zusammensetzt. Kurzerhand zieht sie zu ihrer besten Freundin Emma nach London und sucht sich einen neuen Job. Alles könnte gut werden. Wäre da nicht Adam, ein Skandalreporter und der härteste Konkurrent ihres neuen Arbeitgebers – denn er bringt die Schmetterlinge in Delias Bauch plötzlich kräftig in Wallung. Und zu allem Übel setzt Paul wieder alle Hebel in Bewegung, um Delia zurückzugewinnen.

 


 

Eine liebe Kollegin, die viele Jahre direkt mit mir zusammen gearbeitet hat, hat kürzlich in eine andere Abteilung gewechselt. Als Ausstand bei unserem Team hat sie sich etwas Exotisches überlegt, denn sie hat uns in ein afghanisches Restaurant eingeladen. Damit hat sie meinen Horizont erweitert, denn die afghanische Küche habe ich bis dahin noch nicht kennengelernt. Mal abgesehen davon, dass wir im Team einen schönen und unterhaltsamen Abend hatten, war auch das Essen mit den Fingern eine völlig neue Erfahrung.

Man bekommt Rollen von aufgerolltem Brotteig, den man sich Stück für Stück abrollt und damit das Essen aufnimmt. Bis auf das Lamm (das ich grundsätzlich nicht mag) hat alles sehr lecker geschmeckt, alle anderen Komponenten aus Rind, Hühnchen, Gemüse und verschiedene dicke Saucen in mild oder auch scharf waren richtig gut. Der Teller ist übrigens für mehrere Personen gedacht :-)

 


 

Und die Tatsache, dass ich nun schon 14 Wochen nacheinander jeden Sonntag etwas Positives zu berichten hatte – und ich glaube, es waren jede Woche sogar mehrere schöne Dinge – hat sich ein eigenes Gänseblümchen verdient.

Und welche schönen Momente haben Euch in dieser Woche ein Lächeln ins Gesicht gezaubert?

Habt alle einen schönen Sonntag (ich mit Buch auf dem Sofa)!

 


 

Die ursprüngliche Idee zum Gänseblümchen der Woche stammt von „Hoffnungsschein“ und ich hab die Aktion bei „Schattenwege“ entdeckt, von wo ich auch das schöne Logo übernommen habe.

Regelmäßige Beiträge zum „Gänseblümchen der Woche“ gibt es oft hier:

Hoffnungsschein
Schattenwege
Seelentief
Goldkindchen

 

 

 

 

 

Loading Likes...

6
Hinterlasse einen Kommentar

4 Comment authors
  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Hej, das liest sich doch nach einer erfolgreichen und interessanten Woche mit vielen tollen Eindrücken :-).
Das Buch wirst Du ja sicherlich rezensieren, ich bin gespannt darauf.
Ich war diese Woche vietnamesisch essen. War klasse. Leichtes, bekömmliches Essen und die ein oder andere neue Geschmacksnote war auch dabei. Dazu nette Gespräche mit BF – was will man mehr :-).
Lass es Dir gut gehen und genieße den restlichen Sonntag
LG El
PS ich liebe Lammfleisch *g*

Ich mag ja gar keine Liebesromane, aber das klingt gar nicht mal so übel. Berichte unbedingt, wie das Buch gewesen ist, ja? Afghanisches Essen – klingt wirklich exotisch. Das hatte ich auch noch nie. Die Art und Weise des Essens meine ich jedoch schon gesehen zu haben. Bei uns auf der Ecke ist ein afghanisches Restaurant. Sollte ich dem mal eine Chance geben?
Schönen Sonntag noch!

Hallo liebe GabiNicole
Man sollte stets den Horizont erweitern und auf zu neuen Ufern schwimmen ☺ beides gelang dir in dieser Woche ja ganz gut ☺
Finde ich schön.
Sei lieb gegrüßt
N