Menu

Kill Game von Cordelia Kingsbridge – Die Pik-Sieben-Morde #1

Darum geht’s:

Es wurde schon an mehr als einem Tatort eines brutalen Mordes eine Pik Sieben Spielkarte hinterlassen. Ein Serienmörder scheint am Werk. Levi Abrams ermittelt zusammen mit seiner Partnerin Martine und es gefällt ihm gar nicht, dass der Kopfgeldjäger Dominic Russo in einen Tatort stolpert, denn Dominic macht ihn mit seiner frechen Art und dem muskelbepackten Körper nervös. Allerdings ist er auch ein schlauer Kopf und so ergibt es sich, dass die beiden Männer nicht nur die Funken zwischen ihnen sprühen lassen, sondern auch zusammen den Serienmörder jagen.

So fand ich’s:

Levi und Dominic sind zwei gestandene Männer, die clever ermitteln, die wissen, was sie tun, sich zu helfen wissen, und die sich auf Augenhöhe begegnen. Ich mochte die beiden sympathischen Männer sofort, denn sie haben gewisse Ähnlichkeiten, die sie verbinden, aber genügend Unterschiede, um ihr Miteinander interessant zu machen. Levi hat sich gerade von seinem Freund getrennt und Dominic schleppt ein Geheimnis mit sich herum, das außer seiner Familie niemand kennt, denn er ist nicht gerade stolz darauf. Nach wie vor ist er gefährdet, seiner Spielsucht zu erliegen. Und dass er ausgerechnet in Las Vegas lebt, macht es ihm auch nicht leichter.

Der Handlungsstrang um den Serienkiller, der Menschen ermordet, die seiner Meinung nach mit Verbrechen davon gekommen sind, ist keine alibihafte Hintergrundgeschichte für die Lovestory, sondern wir haben hier erfreulicherweise einen richtigen Thriller. Es gibt im Laufe des Buches eine ordentliche Steigerung der Spannung und ich war schon alleine wegen der Mordermittlung gefesselt von dem Buch. Es ist eher anders herum, dass die Lovestory sich langam anlässt. Zwischen Levi und Dominic gibt es Anziehung, der sie zuerst nicht nachgeben, sondern sich zusammen mit dem Serienmörder beschäftigen und dieser Aufbau hat mir sehr gut gefallen, denn die Entwicklung kam sehr realistisch rüber.

Es gibt mit Levis Partnerin Martine eine wundervolle Nebenfigur, die mich durch ihre Kabbeleien und die freundschaftliche Zusammenarbeit mit Levi auch mehr als einmal zum Schmunzeln brachte. Und als Levi und Dominic der Versuchung nicht mehr nachgeben können …. tja, es wird heiß. Richtig heiß!

Ich liebe die Kombination zwischen Mord und Lovestory und schon dieser erste Band der “Pik Sieben”-Reihe lässt erahnen, dass ich hier in eine fantastische Version davon reingelesen habe. Die Übersetzungen der weiteren Bände sollen im monatlichen Rhythmus erscheinen und ich trage mir schon mal die Termine in den Kalender ein, denn die Serie hat mich am Haken und ich bin super gespannt, wie es mit Dominic und Levi weiter geht.

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch:
(wird ergänzt)

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:
KIll Game / Kill Game
Trick Roller /
Cash Plays /
One-Eyed Royals /
A Chip and a Chair /

Herzlichen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar

Werbung


Titel: Kill Game
Original-Titel:
Kill Game
Autor/in: Cordelia Kingsbridge
Übersetzer/in:
Peter Friedrich
ISBN / ASIN:
‎ 978-3-948457-13-6
Sprache:
Deutsch
Genre: Gay Romance Thriller
Serie: Die Pik Sieben Morde #1
Verlag:
Second Chances
Erscheinungsjahr:
2022
Medium:
eBook
Seitenzahl: 400
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
2 Monate her

Hallo Gabi,

wer hätte gedacht, dass sich hinter diesem Titel und Cover so eine tolle Geschichte verbirgt! Bisher habe ich mir das Buch gar nicht näher angesehen, aber diese Mischung aus Ermittlungen und Liebesgeschichte finde ich sehr, sehr ansprechend. Es wandert sofort auf meine Wunschliste!

Vielen Dank für den Tipp!

Liebe Grüße
Nicole