Menu

Buchiges

Liebster Award und SUB-Tag

Ich wurde von Ascari für den Liebsten Award nominiert – hab vielen Dank dafür!

Hier noch einmal kurz und knapp die Regeln für diejenigen, die den Tag vielleicht noch nicht kennen :):

1. Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat.
2. Beantworte die 11 Fragen, die dieser Blogger dir gestellt hat.
3. Nominiere 5 bis 11 Blogs, die du interessant findest und die weniger als 200 Follower haben.
4. Stelle den nominierten Bloggern deine 11 Fragen.

Die sind Fragen, die sich Ascari vom Blog Leseratz für mich ausgedacht hat und meine Antworten dazu:

1. Wer oder was hat deine Liebe zu Büchern geweckt?
Ich vermute, sie war schon immer da und musste nicht geweckt werden. Um mich bewusst daran zu erinnern, ist das alles schon viel zu lange her. Schon bevor ich in die Schule kam, soll ich mir das Lesen anhand eines Lern-Memoryspieles selbst beigebracht haben, so sagt es die Familien-Sage. Und dann habe ich mit meiner Ur-Oma die Zeitung gelesen. Also war es mir als Kind schon ziemlich egal, was ich Lesbares zwischen die Finger bekomme und auch heute noch ist mein Geschmack sehr breit gefächert.

2. Gründe für ein Buchblog gibt es viele. Was war der konkrete Anlass, mit deinem Blog zu starten?
Ich habe vorher schon im Bücherforum Büchereule online rezensiert, doch dort sind die Beiträge nach Büchern sortiert und deshalb wurden meine Rezensionen bunt übers ganze Forum verteilt. Ein Blog war da die perfekte Lösung, um einen Komplettüberblick und ein Archiv nur für meine Buchbesprechungen zu bekommen. Die hab ich dann auch an lesende Freunde als Quelle für Lesetipps weitergegeben und irgendwann haben auch andere Interessierte meinen Blog entdeckt.

3. Was sind / wären für dich Gründe, ein Buch nur mit einem Stern zu bewerten?
Hab ich kürzlich erst gemacht – leider. Für eine so schlechte Bewertung reicht es nicht aus, wenn ein Buch meinen persönlichen Geschmack nicht trifft. Da muss es zusätzlich an der Logik der Handlung fehlen oder an der Glaubwürdigkeit der Personen, da müssen Handlungsstränge versanden und nicht vernünftig aufgelöst werden oder die ganze Story muss einfach von Anfang bis Ende totlangweilig sein – oder gleich mehreres davon.

4. Hörbücher – ja oder nein? Warum?
Zu Hörbüchern greife ich eigentlich nur in Situationen, in denen man nicht lesen kann. Also beim Hausputz, Wäschebügeln, Autofahren. Ich neige dazu, entweder mit den Gedanken abzuschweifen oder wenn ich neben dem Hörbuch hören nichts weiter zu tun habe, dann schlafe ich ziemlich schnell ein. Deshalb ist das nur etwas für den Fall, dass man die Hände und Augen unbedingt frei haben muss und ich ansonsten gar nicht lesen könnte. Außerdem mag ich gekürzte Versionen überhaupt nicht, denn da fällt einfach zu viel vom Text unter den Tisch und ungekürzte Versionen sind selten und teuer.

5. Hast du schon mal ein Buch in der Originalsprache gekauft, weil du das deutschsprachige Erscheinungsdatum nicht erwarten konntest? Wenn ja, nenne mir einen Titel. Wenn nein, verrate mir, warum nicht.
Ja, das ist schon vorgekommen. Neben den Harry Potter Büchern konnte ich bei der Handyman Jack Serie von F. Paul Wilson nicht auf die Übersetzungen warten. Ich hab die Serie zwar auf Deutsch angefangen, aber da bis heute noch nicht alle Bände übersetzt sind und die Handlung unweigerlich auf das Ende der Welt zusteuerte, hab ich dann (ich glaube, für die letzten 4 Bände) zur Originalversion gewechselt.

6. Was bevorzugst du: Taschenbuch oder Hardcover?
Hat beides seine Vor- und Nachteile und ich bin da relativ leidenschaftslos. Wenn ich ea abwarten kann, kaufe ich das Taschenbuch. Allerdings möchte ich bei Serien, dass die komplette Serie auf der gleichen Art Medium ist – und das ist nicht immer einfach, weil die Verlage nicht immer alles anbieten.

7. Wenn du nur ein Buch aus deinem Regal behalten dürftest: Welches wäre das?
Selbst unter Folter könnte ich mich nicht für eines entscheiden.

8. Was ist deine finanzielle Schmerzgrenze, wenn du ein Buch kaufst?
Bei über 20 € überlege ich schon und schaue danach, wie dick das Buch ist, ob besonders schöne Illustrationen dabei sind oder es einen anderen Grund gibt, der es für mich besonders wertvoll macht. Mehr als 25 € gebe ich nur im absoluten Ausnahmefall aus, z. B. für sowas wie die Hanni und Nanni Gesamtausgabe aller Geschichten, die stolze 49,99 € kostet, aber auch 2832 Seiten stark ist.

9. Woher beziehst du deine Neuzugänge?
Die nehme ich in der Buchhandlung mit, bestelle sie bei Amazon, kaufe beim Verlag selbst, tausche sie bei Treffen mit anderen Buchbegeisterten, kaufe auch mal gebraucht bei Medimops usw., aus der Mängelexemplar-Wühlkiste, gewinne auch mal eines bei Vorablesen und selten bekomme ich ein Rezensionsexemplar über das Bloggerportal oder Netgalley.

10. Wenn du in die Buchhandlung gehst: In welcher Abteilung findet man dich?
Krimis und Thriller

11. Wenn ich das erste Mal dein Bücherregal ansehe, was fällt mir sofort daran auf?
Es herrscht Chaos. Unterschiedliche Regaltypen stehen in verschiedenen Zimmern und die einzige Sortierung, die ich habe ist, dass die Bücher eines Autors immer nebeneinander stehen. Sonst ist alles Zufall. 

Beim 3. Teil der Aufgabe schummele ich und nominiere niemanden. Trotzdem habe ich mir 11 buchige Fragen ausgedacht und fordere alle auf, die Lust dazu haben, sie zu beantworten, das entweder hier als Kommentar zu tun oder ihr dürft auch gerne einen Link zu Eurem Blogartikel dazu posten.

Meine Fragen für jeden, der möchte – bitte bedient Euch:

1. Welches Buch ist schon gekauft und auf den SUB gewandert und wartet am längsten von allen darauf, endlich gelesen zu werden?
2. Wie leicht fällt es Dir, ein Buch abzubrechen?
3. Hast Du ein Lieblingsgenre?
4. Gibt es einen Buchblog, den Du besonders gerne verfolgst und wenn ja welchen und wieso?
5. Hast Du irgendwelche Merchandise-Artikel zu Büchern wie Lesezeichen, Taschen etc. mit Buchmotiven darauf?
6. Welche Autorenlesung ist Dir besonders im Gedächtnis geblieben oder hast Du noch keine besucht?
7. Wo kannst Du nicht lesen?
8. Hast Du schon mal bewusst einen Ort besucht, weil dort ein Buch spielt?
9. Erzähle etwas über das Buch, das Du gerade liest.
10. Wie wichtig ist Dir das Cover eines Buches?
11. Vielleicht noch ein bisschen früh, aber welches Buch, das im Winter oder an Weihnachten spielt, sollte man unbedingt lesen?


Außerdem wurde ich von KeJas Buchblog für den “einschüchternden SUB-Tag” nominiert. Schon der Name ist genial und natürlich dreht er sich um den leidigen SUB, den man nie und nimmer weggelesen bekommt und der immer dicker wird, egal, was man dagegen versucht. Da ich einen ordentlich hohen SUB zu bieten habe, sind die Fragen bei mir genau an der richtigen Stelle. Ich zähle allerdings grundsätzlich und auch bei diesen Fragen nur die Bücher, die ich tatsächlich als Print hier zuhause habe. Wenn ich meinen eBook-SUB auch noch dazu zählen würde, wäre die Liste uferlos ….

Und hier sind meine Antworten:

1. Welches Buch hast du nicht geschafft zu beenden?
Es passiert äußerst selten, dass ich ein Buch nicht beende, weil ich schon vorher ziemlich oft weiß, ob mir ein Buch gefallen wird und ich meine Lesezeit nicht mit Experimenten vergeude und weil ich andererseits einen sehr breit gefächerten Lesegeschmack habe. Mir gefällt eben auch sehr viel. Zuletzt bin ich 2013 an einem Buch verzweifelt und habe es nicht beendet, das war “Der Turm” von Uwe Tellkamp. Ich fand das Thema sehr interessant, aber die ausschweifende und detailverliebte, aber nicht besonders packende Erzählweise hat mich nach gut 100 Seiten aufgeben lassen.

2. Welches Buch musst du noch lesen, weil du einfach nicht die Zeit dafür hattest?
Ha, ha … das ist überhaupt der Grund dafür, dass es meinen SUB überhaupt gibt. Welche Bücher dazu gehören, kann man hier in der Liste einsehen. (Ich  habe aber gerade festgestellt, dass sie nicht ganz aktuell ist, ups).

3. Welches Buch hast du noch zu lesen, weil es ein Folgeband ist?
Adler-Olsen, Jussi: Schändung (2)
Adler-Olsen, Jussi: Erlösung (3)
Adler-Olsen, Jussi: Erwartung (5)
Baldacci, David: Die Sammler (2)
Baldacci, David: Die Spieler (3)
Baldacci, David: Die Jäger (4)
Follett, Ken: Kinder der Freiheit (3)
Löhnig, Inge: Schuld währt ewig (4)
Robotham, Michael: Adrenalin
Robotham, Michael: Todeskampf
Robotham, Michael: Amnesie
Saborowski, Jenk: Biest (2)
Sansom, C.J.: Der Pfeil der Rache (5)
Williams, Amanda: Kyle Broken (2)

Man sieht, ich bin ein großer Fan von Serien und Reihen :-)

4. Welches Buch hast du noch zu lesen, weil es brandneu ist?
Oh, da gibt es auch gleich ein paar Bücher, die ALLE sofort als nächstes gelesen werden wollen. Mein übliches Dilemma … aber am Wichtigsten von den schon gekaufen Büchern sind momentan wohl diese hier:

Helga: Als es noch keine Worte dafür gab – Mein Weg vom Mann zur Frau von Sabine Weigand
George von Alex Gino
Anonym von Poznanski/Strobel

5. Welches Buch hast du noch zu lesen, weil du bereits ein Buch vom gleichen Autor gelesen hast und es dir nicht gefallen hat?
Nein, da gibt es gerade kein Buch auf dem SUB, mit dem ein Autor noch eine Chance bekommt, einen schlechten Eindruck wiedergutzumachen.

6. Welches Buch hast du noch zu lesen, weil du einfach nicht in Stimmung dafür warst?
Okay, das ist wohl die Gelegenheit, wieder mal die Geschichte vom Tombolagewinn im Jahr 1985 (nein, das ist kein Tippfehler) zu erzählen. Da gewann ich ein Buch und habe es bis heute nicht gelesen, ganz einfach, weil mir nicht danach war. Es ist “Die Maske des Dimitrios” von Eric Ambler und ich habe schon sehr oft überlegt, das Buch auszusortieren und wegzugeben, aber vielleicht komme ich doch noch mal in Stimmung dafür. Also SUBt es weiter.

7. Welches Buch hast du noch nicht gelesen, weil es gigantisch ist?
Das unhandliche “Kinder der Freiheit” von Ken Follett war mir bis jetzt zu gigantisch schwer. Wahrscheinlich werde ich tatsächlich die eBook-Version davon lesen, damit mir der Wälzer nicht ins Gesicht fällt.

8. Welches Buch hast du noch nicht gelesen, weil es ein Coverkauf war und sich herausgestellt hat, dass es schlechte Rezensionen hat?
Schlechte Rezensionen halten mich nicht davon ab, ein Buch zu lesen. Und ich kaufe nie nach dem Cover. In diese Zwickmühle kann ich also eigentlich gar nicht kommen und war ich auch noch nie.

9. Welches SuB Buch schüchtert dich am meisten ein?
Ich hab meinen SUB hoch und runter studiert, aber keines der Bücher darin schüchtert mich ein.

Und auch hier nenne ich keine Blogs oder Personen, die ich auffordere, die SUB-Fragen ebenfalls zu beantworten, sondern wer möchte, darf sich bedienen und natürlich auch als Kommentar oder Link zum eigenen Beitrag die Fragen beantworten.

 

Viel Spaß dabei!

Loading Likes...

12
Hinterlasse einen Kommentar

6 Comment authors
  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Hallo, da musste ich doch gleich nachlesen was Du so zu erzählen hast :-)
Wir sind uns da in vielen Dingen echt einig, was schlechte Rezis angeht oder dem Bücher zu Ende lesen zum Beispiel.
George ist auch so ein Buch das mich sehr reizt und die ganzen Reihen – ich komme irgendwie nicht mehr nach.
Liebe Grüße und eine schöne Lesezeichen
KASIN von KeJas-BlogBuch

Sorry – Lesezeit sollte das heißen – doofes Handy ;-)

“Die Maske des Dimitrios” wurde gerade dieses Jahr neu herausgegeben – es ist ein Krimiklassiker, der anscheinend wieder total in ist. Ich kenn es allerdings auch noch nicht… :-D

Ascari

Hey :)

Ich hab die Jahrhundert-Trilogie von Follett komplett als E-Books gelesen … Das war das erste Mal, dass ich mir dachte, diese Schwergewichte mag ich nicht halten müssen *hust*. Da hab ich meinen E-Reader wirklich sehr geliebt! Von Adler-Olsen hab ich bisher auch nur das erste Buch aus der Reihe geschafft, das hatte erschreckend viele Ähnlichkeiten zu unserem Natascha Kampusch-Fall, da hat es mich damals beim Lesen durch und durchgeschüttelt, obwohl Olsen in Summe noch grausamer war als die Realität.

Liebe Grüße und danke für deine schönen Antworten!
Ascari

Hörbücher kann ich auch nur dann hören, wenn ich zusätzlich noch anders beschäftigt bin, aber das darf dann auch nichts sein, wo ich groß denken muss, sonst klappt das auch nicht. Die sind mir allerdings auch meistens zu teuer, darum kommt mir Spotify sehr gelegen, was das angeht. Da gibt es zwar längst nicht alles, aber ich habe trotzdem einiges auf meiner Merkliste, was ich mir bei Zeiten mal anhören werde.
Die zweite Frage zum SuB ist schon blöd, das trifft bei mir nämlich auch auf den Großteil der Bücher zu.
Beim Tombolagewinn von 1985 musste ich etwas lachen. Bei mir gibt es auch das eine oder andere Buch, was ich eigentlich nie haben wollte, aber weggeben kann ich es trotzdem nicht, bevor ich ihm eine Chance gegeben habe. Vielleicht kommt seine Zeit ja noch :D

Liebe Grüße!

Huhu,

ich habe den SuB-Tag auch neulich gemacht und musste gerade feststellen, dass sich unsere Antworten im Großen und Ganzen sehr ähneln ;) Allerdings hat sich meine Antwort zur ersten Frage in den letzten Wochen ziemlich gewandelt, ich habe im November ganze vier Bücher nicht zu Ende gebracht! Das ist so viel, wie in den ganzen letzten Jahren zusammen gerechnet nicht. Aber irgendwann ging es einfach nicht mehr…

Ich hoffe sehr, dass sich das schnell wieder ändert… das ist so extrem unbefriedigend *hmpf*

Viele Grüße
Sas