Menu

Love me louder von Christina Lee

Darum geht's:

Noah hat sich von seinen Freunden und seiner Familie distanziert, seit ein Unfall ihm Narben und ein emotionales Trauma eingebracht haben. Doch als sein bester Freund bei einer Party vor allen Gästen einen Heiratsantrag bekommen soll, kann Noah nicht fern bleiben. Um wenigstens nicht der einzige bedauernswerte Single dort zu sein, kommt er auf die Idee, sich bei einem Ecortservice einen Begleiter zu engagieren. Dass sich hinter dem Namen "Max" ausgerechnet sein Kollege Will aus dem Einrichtungshaus verbirgt, konnte er nicht ahnen.

So fand ich's:

Im Job haben Will und Noah so gut wie nichts miteinander zu tun. Noah strahlt als der Spitzenverkäufer und Will ist irritiert von seinem professionelles Dauerlächenln. Will selbst hält sein Privatleben völlig privat und redet nicht viel mit seinen Kollegen, denn sowohl seine psychisch kranke Mutter noch sein Zweitjob als Escort gehen irgend jemanden was an. Deshalb sind beide geschockt, den jeweils anderen beim "Kennenlerntreffen" für den Escort-Wochenendjob zu sehen. Da Noah aber dringend eine Begleitung und Will das Geld braucht, ziehen sie die Sache durch und Will spielt für das Partywochenende Noahs Freund.

Auf die Distanz im Möbelhaus haben beide den anderen falsch eingeschätzt. Je näher sie sich kennenlernen, desto sympathischer werden sie sich. Und auch die harmlosen kleinen Berührungen, die sie austauschen, um die Fassade eines Paares aufrecht zu halten, werden immer selbstverständlicher.

Noah wollte mit einem Begleiter zum Partywochenende erscheinen, um in der Menge glücklicher Paare nicht aufzufallen. Doch er muss aufpassen, nicht zu vergessen, dass das alles nur gespielt ist. Denn Will wird nicht durch Noahs Narben abgestoßen wie andere vor ihm, sondern er schaut hinter Noahs Fassade und blickt auf einen sensiblen, liebenswerten Mann, der so einiges mitgemacht hat und dessen Selbstbewusstsein dringend wieder aufgerichtet werden muss. Und auch Will öffnet sich und erzählt von seinen Träumen, von seiner Familiensituation - und stößt auf Noahs Verständnis.

Wie die beiden sich kennenlernen und sich gleichzeitig auch körperlich näherkommen, liest sich sehr authentisch. Ich habe mit Noah gelitten und sein angeknackstes Selbstbewusstsein verflucht. Ich habe mit Will um das Wohl seiner Mutter gebangt. Und ich habe es sehr genossen, mitzuerleben, dass die beiden ihre Sorgen und Probleme zusammen besser bewältigen, dass sie sich auf den anderen einlassen und nicht nur sexy Bettspiele, sondern einen Seelengefährten finden.

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch:
(wird ergänzt)

 


Herzlichen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar

Werbung

Titel: Love me Louder
Original-Titel:
Love Me Louder
Autor/in: Christina Lee
Übersetzer/in:
Susanne Ahrens
ISBN / ASIN:
B09FWCJLGY
Sprache:
Deutsch
Genre: Gay Romance
Verlag: Cursed
Erscheinungsjahr:
2021
Medium:
eBook
Seitenzahl: 258
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments