Menu

Buchiges

More than Most von Sloan Parker (englisch) – More #2

24915476Darum geht’s:

Das Anwesen Harrison Estate will Richard Marshall schon seit vielen Jahren kaufen. Doch nun, wo er sein ganzes Vermögen in diesen Kauf gesteckt hat, gibt es ein Problem nach dem anderen. Interessierte Investoren springen ab, ständig wird eingebrochen und dadurch hat er nicht annähernd genug Zeit für Luke und Matthew. Als die beiden ihm das vorhalten, bezieht er sie in seinen Kampf, das Anwesen zu halten, mit ein. Dass er dabei ihr Leben in Gefahr bringt, ahnt er nicht.

So fand ich’s:

Das ist die Fortsetzung zu “More“, wo ausschließlich Luke zu Wort kam. Diesmal wird aus Richards Perspektive erzählt und deshalb ist auch sein Drang, alles zu kontrollieren und sich für alles verantwortlich zu fühlen, ein Thema. Die Folgen von Lukes Erlebnissen aus “More” werden weiter erzählt, denn er hat die Konfrontation mit seinem manipulativen Vater noch lange nicht weggesteckt, auch wenn der Schwerpunkt diesmal nicht darauf liegt.

Was in “More” fast schon zuviel an Sexszenen war (habe ich das gerade geschrieben?) hat sich hier auf ein Maß reduziert, das für eine etablierte Beziehung realistisch erscheint. Trotzdem brennt auch hier das Bett und dazu gekommen ist eine Vertrautheit, die sich darin äußert, dass sie oft genug wissen, was in den anderen vorgeht, ohne dass es ausgesprochen werden muss. Außerdem spürt man die emotionale Verbundenheit und die Sehnsucht nach Nähe ständig.

Der Handlungsstrang um das Anwesen, das Richard nach 15 Jahren Bemühungen endlich kaufen konnte und das sich zum Problemfall entwickelt, der seine Existenz zerstören und ihre Leben in Gefahr bringen könnte, ist spannend und gut erzählt.

Es ist offensichtlich, dass es nicht gerade leichter wird, wenn drei statt zwei Menschen zusammen in einer Beziehung sind, und wenn es sich noch um drei so unterschiedliche Charaktere wie Richard, Luke und Matthew handelt, müssen sich die drei bewusst darum bemühen, allen gerecht zu werden. Sie schaffen es aber doch irgendwie immer, sich gegenseitig auszubalancieren und ihr Weg dahin ist spannend zu beobachten. Ich konnte es nicht nur lesen, sondern auch tatsächlich mitfühlen, dass diese Dreier-Beziehung für sie die ideale Lebensgestaltung ist.

Die Mischung aus tiefen Gefühlen, explosiver Leidenschaft von gleich drei Männern in einem Bett und einem gefährlichen und dramatischen Rätsel haben mich komplett überzeugt.

Jetzt hoffe ich natürlich, dass wir bis zum dritten Buch “More than Ever”, in dem Matthew erzählen darf, nicht mehr so lange warten müssen. Ich habe aber entdeckt, dass es über den Club “Haven”, in dem Richard, Luke und Matthew sich kennengelernt haben, eine eigene Reihe gibt, deren erster Band “How to Save a Life” von Lukes Freund Walter handelt und schon erschienen ist. Damit kann ich sicher die Wartezeit sehr gut überbrücken.


[Werbung] Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Homepage der Autorin

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu: