Menu

Mitten in den Schrecken des 2. Weltkrieges verliebt sich Nellie Voss, die eine Stelle in der Buchhaltung bei 4711 bekommen hatte, in einen Mann der Kirche. Es ist eine verbotene, hoffnungslose Liebe. Zudem macht sie sich große Sorgen um ihren jüngeren Bruder, der sich den Edelweißpiraten anschließt und damit in das Visier Gestapo gerät. Im heutigen Köln eröffnet die alleinerziehende Liv im Stadtteil Ehrenfeld einen Laden für Seifen und Düfte. Nach der Trennung vom Vater ihres Kindes ist dies für sie ein Neuanfang. Doch irgendwie scheint ihr Leben mit dem Stadtviertel verwoben zu sein. Anders kann sie sich die heftige Reaktion einer älteren Dame, die sie auf der Straße trifft nicht erklären. Als die Dame Liv erblickt, kann sie ihren Schreck nicht verbergen und fängt an sie zu beschimpfen. An wen erinnert Liv sie?

Weiterlesen