Menu

Buchiges

Totengrund von Tess Gerritsen – Rizzoli & Iles #8

Klappentext:

Um vor einem Unwetter Schutz zu suchen, folgen Dr. Maura Isles und ihre Freunde dem Hinweisschild zu einer kleinen Siedlung. Doch es sieht aus, als wäre Kingdom Come nur Minuten vor ihrer Ankunft von seinen Anwohnern fluchtartig verlassen worden: Fenster und Türen stehen offen, Tische sind gedeckt – doch kein Mensch weit und breit … Mauras Spur verliert sich. Bis eine Unfallmeldung Jane Rizzoli in Boston erreicht: Ein Wagen mit vier Insassen ist in eine Schlucht gestürzt. Unter den Toten ist eine Frau in Mauras Alter, und im Fond liegt ihr Gepäck…

So fand ich’s:

Endlich wieder ein Fall, inzwischen schon der 8., für die beiden taffen Ladies. Leider sehe ich immer die Serien-Darstellerinnen vor meinem inneren Auge, ich kann es einfach nicht abstellen, und zu den Buchcharakteren passen sie meiner Meinung nach nicht ganz.

Diesmal geht es hauptsächlich um Maura Isles, die sich als eingefleischte Städterin in einem Abenteuer in der Wildnis behaupten muss. Dabei muss sie ihre medizinischen Künste beweisen, diese Szenen werden recht drastisch geschildert, für zartbesaitete Gemüter ist das nichts.

Nach einem gemütlichen Start kommt doch nach einer Weile gehörig Spannung und sogar ein bisschen Grusel auf. Gerritsens geradlinige und mitreissende Art zu schreiben tut ihren Teil dazu. Am Ende gibt es noch eine Überraschung, die zu einer glaubwürdigen Auflösung wird.

Dieser Band ist solide, gute Unterhaltung, etwas abseits vom üblichen Krimi.

Mehr dazu:

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:

Die Chirurgin
Der Meister
Todsünde
Schwesternmord
Scheintot
Blutmale
Grabkammer
Totengrund
Grabesstille
Abendruh
Der Schneeleopard


[Werbung] Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu: