Menu

Buchiges

Delete von Karl Olsberg

Darum geht’s:

Der Hamburger Polizist Eisenberg steckt beruflich in einer Sackgasse, seit er mit seinem neuen Chef aneinander geraten ist. Viele Alternativen bleiben ihm nicht zum Angebot aus Berlin, die Sonderermittlungsgruppe Internet, kurz SEGI, zu übernehmen, die bisher noch jeden Chef verschlissen und einen grottenschlechten Ruf hat. Doch diese eigentlich unmögliche Aufgabe reizt ihn. Um überhaupt beschäftigt zu sein, stürzt sich die ungewöhnliche Truppe auf die Anzeige einer Spielerin des Onlinespiels World of Wizardry. Sie vermisst einen ihrer Mitspieler, der mitten in einem wichtigen Spielzug plötzlich aus seiner Wohnung verschwand und seither nicht wieder aufgetaucht ist. Sie hat schon für so viel Wirbel in der Spielerszene gesorgt, dass noch weitere ähnliche Fälle bekannt geworden sind. Und was haben die seltsamen letzten Worte der Spieler zu bedeuten?

So fand ich’s: 

Eisenberg ist ein sympathischer Mensch und ein kompetenter Polizist. Man folgt ihm gerne bei seinen Ermittlungen. Dass ihm eine bunte Mischung aus Nischenwissen und Bockigkeit mit seinen vier neuen Kollegen zur Seite gestellt wird, sorgt für so manchen Schmunzler beim Lesen.

Das Verbrechen geschieht in der Welt der Online-Spieler, der man selbst nicht angehören muss, um an diesem Krimi seinen Spass zu haben. Sehr schnell entwickelt man Bedenken, ob es sich hier nur um ein gewöhnliches Verbrechen handelt, oder ob die Romanhelden – oder gar die ganze Menschheit? – einer Täuschung von gigantischen Ausmaßen aufgesessen sind, deren allmähliche Aufdeckung wir beobachten können. So springt die Handlung zwischen dem bodenständigen Eisenberg und der fantasiebeflügelten Spielerszene hin und her und man ist sich bald selbst nicht mehr sicher, was real ist und was nicht.

Dieser Thriller hat mich sehr gut unterhalten, da auch die Spannung zu keiner Zeit nachlässt. Und mit der Zeit habe ich mich so mit der SEGI-Truppe angefreundet, dass ich gerne mehr von ihnen lesen würde.


Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu: