Buchiges

Emilie – Traumbegegnungen von Marita Sydow Hamann – Das Vermächtnis der Lil`Lu #3

Darum geht’s:

Die 17-Jährige Emilie wird seit ihrem fünften Lebensjahr Nacht für Nacht von immer gleichen Alpträumen heimgesucht. Ein blitzendes Messer, eine blasse Kinderhand und Blut, so viel Blut …

Als ihre Freundin Lovisa entführt wird, ändert sich ihr Alptraum zum ersten Mal und die Ereignisse überschlagen sich. Vollkommen verwirrt taucht Lovisa wieder auf und erzählt eine unglaubliche Geschichte von Dimensionsagenten aus parallelen Welten, von explodierenden Universen, die gerettet werden können, und davon, dass sie selbst in ein benachbartes Universum wechseln muss, um dies zu vollbringen.

Emilie, die zunehmend selbst von mysteriösen Ereignissen eingeholt wird, will ihrer offenbar geistig verwirrten Freundin helfen. Doch dann geschieht etwas, das Emilies Weltbild gehörig auf den Kopf stellt …

So fand ich’s:

Dieses Buch ist Band 3 einer Reihe von insgesamt 5 Büchern, hat aber eine eigene Protagonistin, Emilie, und man kann es lesen, ohne die ersten beiden Bände „Lovisa – Der Riss im Universum“ und „Lovisa – Im Zeichen des Feuers“ gelesen zu haben. Wenn man aber vor hat, die ganze Reihe zu lesen, dann sollte man meiner Meinung nach schon die Reihenfolge einhalten. Emilie erzählt parallel zu Lovisa, jede der jungen Frauen aus ihrer Perspektive, und die beiden begegnen sich auch regelmäßig, wenn auch immer nur kurz. Emilies „Traumfreundin“ Danny ist ebenfalls mit Rat und Tat dabei, sie in regelmäßigen „Traumbegegnungen“ zu unterstützen.

Emilie ist die liebe, verständnisvolle, sanfte Freundin und wird völlig unerwartet und für sie unerklärlich aus ihrer Welt gerissen, als sie wie Lovissa auch in eine der vielen Parallelwelten wechselt. Plötzlich ist sie von gefährlichen Wesen mit Flügeln und Krallen, den Nephilim, umgeben und wird von allen für „die Auserwählte“ gehalten. Dabei fühlt sie sich doch nach wie vor „nur“ wie die liebe, gute Emilie und ist gewaltig überfordert. Erst recht, als sie an sich selbst magische Fähigkeiten entdeckt und feststellt, dass die jenigen, die sie für die Auserwählte halten, durchaus recht haben. Bis Emilie durchschaut, wofür sie auserwählt wurde, muss sie aber noch so einiges an Rätselarbeit und Entdeckungen hinter sich bringen.

Ein mächtiger Nephilim namens Alexander hat sich zu ihrem Beschützer gemacht und natürlich funkt es zwischen den beiden auch gewaltig. So erhält das opulente Fantasy-Abenteuer noch einen romantischen Einschlag.

Marita Sydow Hamann schreibt wie gewohnt flüssig und schöpft aus einem Fundus an fantastischen Ideen. Auch nachdem Lovisa und Emilie ihre Abenteuer erlebt und ihre spannend-romantischen Geschichten erzählt haben, sind nach wie vor nicht alle Schlachten geschlagen. Danny und eine weitere Frau, die bisher noch nicht einmal aufgetaucht ist, müssen noch ihr Schicksal erfüllen. Es sind aber auch noch zwei weitere Bände geplant und ich habe diesen dritten Band zugeklappt mit der Vorfreude darauf, noch zwei weitere spannende und fantasiegewaltige Teile dieser Erzählung vor mir zu haben, die erst noch veröffentlicht werden.

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:

Lovisa – Der Riss im Universum

Lovisa – Im Zeichen des Feuers

Emilie – Traumbegegnungen


Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Homepage der Autorin

Ich freue mich über Kommentare:

%d Bloggern gefällt das: