Buchiges

[Hörbuch] Grimmbart – Kluftingers neuer Fall von Volker Klüpfel & Michael Kobr

Gelesen von: Volker Klüpfel, Michael Kobr, Christian Berkel

Laufzeit: 15 Stunden 10 Minuten

Format: MP3

Darum geht’s:

Doktor Langhammer sorgt sich um seine adeligen Bekannten. Baron Grimmbart hat ihn völlig verwirrt angerufen, denn seine Frau ist verschwunden. Natürlich fällt es ihm als erstes ein, Kommissar Kluftinger in seinem Feierabend zu stören und ihn zu nötigen, im Schloss nach dem Rechten zu sehen. Wie sich herausstellt, zu Recht, denn die Frau des Barons wurde auf groteske Weise ermordet. Eine Ermittlung passt Klufti im Augenblick allerdings so gar nicht in den Kram, denn Sohn Markus heiratet seine japanische Freundin Yumiko und ihre Familie hat sich zu Besuch angesagt.

So fand ich’s:

Die Ausflüge mit der japanischen Familie in die Umgebung, die Sprachbarriere und nicht zuletzt das enge Zusammenwohnen in Kluftis Haushalt bieten natrürlich jede Menge Gelegenheit für Missverständnisse und Fettnäpfchen, doch auch für eine Annäherung zwischen den beiden Vätern in Kluftis ruppig-herzlicher Art. Die Episoden aus Kluftis Privatleben haben wie immer einen großen Anteil an der Handlung, und das sorgt wie gewohnt für Leichtigkeit und Humor.

Im Büro gibt es ebenfalls große Neuerungen, denn eine neue Polizeichefin aus Norddeutschland bringt frischen Wind in die Dienststelle, was den teilweise verstaubten Polizisten nicht immer so gefällt. Doch natürlich wissen sie sich zu behaupten und raufen sich mit der neuen Chefin zusammen.

Der Mordfall bietet ein paar Verdächtige und ist interessant und spannend, lässt sich aber neben den witzigen Episoden gut bearbeiten, ohne dass er zu viel Raum beansprucht. Das düstere Schloss und sein heruntergekommener Märchenwald sorgen tatsächlich ab und zu für eine leicht gruselige Komponente, was mir aber sehr gut gefiel.

Sprecher Christian Berkel liest klasse, die beiden Autoren übernehmen die Dialoge, teilweise sehr gekonnt die verschiedenen Dialekte nachahmend, teilweise war auch das Bemühen darum schon witzig. Insgesamt fand ich auch diese Kombination ausgesprochen gelungen.

Wem die anderen Bücher um Kommissar Kluftinger gefallen haben, der wird auch hieran seine Freude haben. Ich war in kürzester Zeit mit dem Hörbuch durch und wurde von Anfang bis Ende gut unterhalten.

Ganz in der Tradition trägt dieser Band wieder den Untertitel „Kluftingers neuer Fall“, wie vor ihm schon die meisten andere Bände.

 

Ich freue mich über Kommentare:

%d Bloggern gefällt das: