Buchiges

The Family we’re born with von Kaje Harper – Finding Family #1

Auch wenn Weihnachten schon vorbei und das Wetter auch eher frühlingshaft ist, habe ich hier noch eine schöne, 46 Seiten starke Kurzgeschichte unterm Weihnachtsbaum, kostenlos  z. B. hier (Smashwords) zu haben

Darum geht es:

Jesse und Devin sind schon einige Jahre ein Paar, für Jesses Familie war das nie ein Problem. Deshalb ist Jesse wie vor den Kopf geschlagen, als seine Mutter ihm sagt, dass dieses Jahr sein Partner Devin nicht wie üblich am familiären Weihnachtsfest teilnehmen darf, sondern tatsächlich alleine im Hotelzimmer bleiben soll. Jesses Mutter bekommt nämlich zum ersten Mal Besuch von ihrem Erstgeborenen, den sie nach der Geburt weggegeben hat. Er ist im konservaten Süden groß geworden und soll nicht gleich mit einem schwulen Halbbruder verschreckt werden. Nur sehr widerwillig und nach gutem Zureden von Devin erscheint Jesse überhaupt bei seiner Familie. Und erlebt mit dem unbekannten Halbbruder Sam eine ziemliche Überraschung …

So fand ich’s:

Jesse glaubt, seine Familie sei damit im Reinen, dass er schwul ist und mit Devin zusammenlebt. Deshalb schockiert es ihn total, als seine Mutter versucht, diese Tatsache vor ihrem Sohn Sam, Jesses Halbbruder, geheimzuhalten. Sie hat Sam nach der Geburt weggegeben und es ist eine große Sache für sie, ihn endlich wiederzusehen. Dass Jesse eine falsche Fassade aufrecht erhalten soll, ärgert ihn so, dass er am liebsten gleich wieder abreisen würde. Doch dann setzt er sich mit Sam auseinander.

Diese Geschichte ist süß, weihnachtlich, sexy, hat ein bisschen Spannung und Aufregung mit dabei, bleibt trotz der Kürze nicht an der Oberfläche und macht deshalb einfach rund herum Spass.


Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Autorenhomepage

Ich freue mich über Kommentare:

%d Bloggern gefällt das: