Buchiges

Us Three von Mia Kerick (englisch) – One Voice #1

Darum geht’s:

Für ein Schulprojekt werden Casey, Zander und Nate zusammen gespannt. Die drei könnten unterschiedlicher nicht sein und deshalb versprechen sie sich nicht viel von der Zusammenarbeit. Zander und Nate wollen sich einfach an Casey halten, denn der Kleine ist fleissig und intelligent. Doch mit der Zeit entdecken sie nicht nur, dass Casey die größten Probleme von ihnen hat, sondern auch, dass alle drei Gefühle für einander entwickeln.

So fand ich’s:

Wie der schüchterne und naive Casey von der durchgedrehten Liz ständig gehänselt und gequält wird, alle anderen Mitschüler aber dabei wegschauen, fand ich herzzerreissend und traurig. Kaum zu fassen, dass bei diesen sinnlosen Quälereien so viele mitmachen und alle anderen wegschauen. Ich empfand die Reaktionen unrealistisch, aber vielleicht will ich auch nur nicht glauben, dass es an manchen Schulen so zugeht. Schließlich erfährt man immer wieder, dass genau wegen solcher Mobbing-Attacken Jugendliche sogar zum Selbstmord getrieben werden.

In „Us Three“ führt ein für den Notendurchschnitt wichtiges Schulprojekt, das neben Casey auch der beliebten Sportskanone Zander und dem angsteinflößenden Nate zugeteilt wird dazu, dass die drei unterschiedlichen Jugendlichen zusammenarbeiten müssen. Je mehr sie sich kennenlernen, desto eher fühlen sie sich für die beiden anderen verantwortlich. Bei Nate rührt sich der Beschützerinstinkt und Zander schämt sich für das Verhalten seiner In-Clique, inclusive seiner eigenen Reaktion, sich herauszuhalten und wegzuschauen.

Die Freundschaft und die Nähe, die entsteht, ist gut greifbar und man nimmt ihnen auch ab, dass sie zu dritt in dieser Beziehung sind.

Aus Caseys Sicht wird erzählt, aber auch Nates Tagebucheintragungen und Zanders E-Mails an seinen älteren Bruder beanspruchen je ein Drittel des Buches. So kommen alle drei abwechselnd zu Wort.

Diese „young adult“ Dreier-Liebesgeschichte ist gefühlvoll und lesenswert.

 


Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Ich freue mich über Kommentare:

%d Bloggern gefällt das: