Menu

Buchiges

Celeste bedeutet himmelblau von Brigitte Pons

Darum geht’s:

Frank Liebknecht ist der neue Polizist in Vielbrunn und wird noch als Außenseiter angesehen. Da hat er auch nicht viel Unterstützung zu erwarten, als er den erstochenen Toten im Feld nicht für ein Unfallopfer hält, sondern ein Gewaltverbrechen vermutet. Die erfahrene Kollegin ist tief in der Dorfgemeinschaft verwurzelt und bestimmt nicht neutral. Und die Leute von der Kripo wollen seine Hilfe nicht. Frank sieht sich also auf eigene Faust weiter um, nur sein neuer Freund Karl steht ihm mit Rat und Tat zur Seite. Schnell wird klar, dass im Umfeld des Toten so einiges nicht stimmt.

So fand ich’s:

Die Person des Ermittlers gefällt mir hier ausgesprochen gut. Frank Liebknecht ist neu im Ort und muss darum kämpfen, anerkannt und irgendwann auch integriert zu werden. Er wirkt sympathisch und kompetent, ist für den Leser gut greifbar, hat seine Macken und Stärken, aber er drängt sich nicht in den Vordergrund der Erzählung. Ihn treibt einzig der Wunsch, ein Verbrechen aufzuklären und alle Zusammenhänge und Hintergründe aufzudecken. Dabei kann er sich nicht auf ein eingespieltes Ermittlerteam verlassen, sondern er sucht sich den anderen Außenseiter des Ortes, den Künstler Karl Hofmeister, als Verbündeten.

Die Aufklärung des Mordes führt Frank weit über das Dorfidyll hinaus. Schon als sich herausstellt, dass eine dubiose Religionsgemeinschaft Alleinerbe des Hofes ist und deren Vertreter ziemlich aggressiv den Zugang zum Tatort fordert, erkennt man, dass viel mehr hinter dem einsamen Hof und seinen Bewohnern steckt, als man glaubt.

In kurzen Kapiteln wird hauptsächlich aber nicht ausschließlich aus Franks Perspektive erzählt.
Gleich von Anfang an hat mich die Atmosphäre des Buches gepackt und als sich dann die Spannung immer mehr steigerte, habe ich das letzte Drittel in einem Rutsch verschlungen. Nach und nach werden Geheimnisse aufgedeckt und auch wenn man als Leser meint, man wüsste, wie die Geschichte ausgeht, wird man doch das eine oder andere Mal überrascht.

Für mich der gelungene Auftakt einer neuen Krimireihe aus dem Odenwald.


[Werbung] Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu: