Menu

Buchiges

Die Gruselsaison beginnt … die Halloweenwochen sind da!

~~~

Auf dem Blog “Bücher verschlingen” wurden die Halloweenwochen ausgerufen und ich bin gerade in der richtigen Stimmung, um den ganzen Oktober lang den Herbst mit kühlem Wetter, Morgennebeln und ums Haus heulendem Wind einzuleiten. Und natürlich mit passender Lektüre.

An unheimlichen, gruseligen oder mysteriösen Büchern, die ich im Oktober lesen könnte, stehen bisher diese hier zu Auswahl:


Kinder der Nacht von Dan Simmons (entdeckt bei Tinas Buch-Rezensionen)

Die Drehung der Schraube von Henry James (entdeckt bei Zeit für neue Genres)

Eric von Marco Monetha

Zwietracht von Tanja Hanika

Und auch bei meinem zweiten Lieblingsgenre, der Gay Romance, habe ich meine Bestände an ungelesenen Büchern ein wenig gesichtet und entdeckt, dass ich schon ein paar passende Stories besitze.

Buried Desires – ein Horror Double Feature von Ofelia Gränd und Amy Specter

Falling Through von Ofelia Gränd (eine Geister-Lovestory)

Good Bones von Kim Fielding (Lovestory mit einem Werwolf)

The Gravedigger’s Brawl von Abigail Roux (Geistergeschichte)

 

Wenn jemand eine tolle Empfehlung für halloween-geeignete Grusel-Horror-Bücher aus dem Bereich Krimis / Thriller oder Gay Romance oder auch allen anderen Genres hat, die einen vom Hocker reißen – nehme ich die auch sehr gerne!

Fleißig twittern und sich austauschen kann man zum Thema Grusel und Horror unter dem Hashtag #Halloweenwochen.

Also lasst Euch zu unheimlichen Gruselstories inspirieren, teilt Eure Bücherempfehlungen und lasst uns Gänsehaut erzeugen!

 

 

Sammlung von passenden Buch-Tipps:

Zirkusmagie von Hanna Siebern (empfohlen von Yvonne, Yvonnes Lesewelt)

Die Akte Harlekin von Thomas Vaucher (empfohlen von Karin, Buchgefieder)

Hex (englisch) von Thomas Olde Heuvelt (empfohlen von Wiebke über Facebook)

Bird Box von Josh Malerman (empfohlen von Claudia Bett und von mir, ich hab das Buch gelesen und hier rezensiert)

Mummy Dearest von Josh Lanyon (empfohlen von Eliza Bauer)

This Wicked Game (englisch) von Michelle Zink (empfohlen von Lena, Büchernest)

Der 13. Stuhl von Dave Shelton (empfohlen von Ina, Ina’s little Bakery)


 

Neyla Kunta hat sich einen Tag speziell für Halloween ausgedacht – vielen Dank dafür – und die helloweennösen Fragen beantworte ich natürlich gerne etwas später, hier sind aber schon mal die Fragen zum weiter kopieren und ebenfalls ausfüllen für jeden:

  1. Was ist dein liebster Krimi/Thriller?
    Einen Favoriten kann ich gar nicht nennen. Das gäbe eine lange Liste.
  2. Wenn du Teil eines solchen Buchen wärst, welche Rolle würdest du einnehmen? (Mörder, Ermittler, Opfer, … )
    Meistens Ermittler – manchmal wäre mir ein kleiner mörderischer Amoklauf aber auch ganz sympathisch.
  3. Was denkst du, wie weit du kommen würdest?
    Nicht sehr weit. Ich bin am Ende oft überrascht, wer der Täter ist und warum. Ich bin offensichtlich kein guter Kombinierer.
  4. Was ist dein Lieblingshorrorfilm?
    Ich mag so alte Klassier wie “The Fog – Nebel des Grauens”
  5.  Hast du schon mal ein Horrorvideospiel gespielt? Wenn ja, welches? Wenn nein, warum nicht?
    Nein, ich spiele gar keine Videospiele. Da schau ich mir lieber ein paar Horrorfilme an oder lese ein passendes Buch.
  6. Wovor hast du Angst? Und warum?
    Vor dem Unbekannten –  meine Fantasie ist schlimmer als jede Realität …
  7. Wenn du an Halloween denkst, was fällt dir dazu zu aller erst ein?
    Als ich jung war, gab’s noch kein Halloween :-) Also gibt’s keine Kindheits- und Jugenderinnerungen. Heute verbinde ich zuerst Kürbis damit, Kürbislaternen, Kürbissuppe, Kürbisdeko usw.
  8. Magst du Halloween überhaupt?
    Manchmal mag ich es, den Herbst mit diesem Motto ein bisschen zu verschönern, meistens ist mir Halloween aber ziemlich egal.
  9. Dein bestes Halloweenkostüm!
    Als ich jung war, gab’s noch kein Halloween :-) Und als man das erfunden hatte, war ich definitiv zu alt zum Verkleiden.
  10. Erschrickst du leicht? Oder erschreckst du lieber Andere?
    Ja, ich bin ziemlich schreckhaft. Und ich HASSE ES, erschreckt zu werden. Deshalb mache ich das auch nicht bei anderen.

Was ist gruseliger?

  1. Werwölfe oder Vampire?
    Ich finde Werwölfe unberechenbarer und deshalb gruseliger
  2. Geister oder Zombies?
    Geister, die haben Verstand und Raffinesse, Zombies sind in der Regel einfach doof.
  3. Puppen oder Clowns?
    Clowns
  4. Du Morgens wenn du schlecht geschlafen hast oder du abends nach der Arbeit/Schule?
    Ich bin morgens am allergruseligsten, bis ich so langsam wach geworden und in den Kreis der Lebenden zurückgekehrt bin.

 

 

 

 

Loading Likes...

20
Hinterlasse einen Kommentar

11 Comment authors
  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Hey!
Spontan fällt mir zu diesem Thema kein Buch ein, bzw. vielleicht doch: Zirkusmagie von Hanna Siebern, da geht es um einen Geist, vielleicht passt das Buch? Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Spaß beim lesen während der Halloweenwochen!

Hallo liebe Gabi,

ich lese seit langem mal wieder einen Thriller. “Die Akte Harlekin” von Thomas Vaucher liest sich bis jetzt wirklich gut. Mit Gay Romance kann ich leider nicht viel anfangen, was nicht am Gay sondern eher am Romance liegt. ;)

Ganz liebe Grüße
Karin

Der Gruselstimmung kann ich mich nur anschließen und “Die Drehung der Schraube” steht schon ewig auf meiner Wunschliste. Schön, dass Du mich daran erinnert hast, denn das würde sicher wunderbar in meine derzeitige Lesestimmung passen. Ansonsten könnte ich noch “Bird Box” von Josh Malerman empfehlen – sehr gruselig! ;-)
Liebe Grüße
Claudia

Zur “Die Drehung der Schraube” habe ich letztens schon eine Besprechung gesehen. Ich denke, dass sollte ich mal lesen.
Ansonsten sind Gruselbücher nicht so meins. Früher habe ich mich gerne bei King gegruselt: Es und Shining waren da meine Highligths. Da konnte ich nicht schlafen, bevor ich zum Ende gekommen bin.
Zum Gruseln schaue ich lieber einen Film. Da ist das Schreckmoment stärker.

“Die Drehung der Schraube” hab ich vor Jahren mal gelesen, hat ‘ne super Stimmung aufgebaut und mir sehr gut gefallen.
So richtig gruselige Gay Romance kenne ich keine, ich halte mich auch von Horror fern, das ist nichts für mein zartes Gemüt.
“Mummy Dearest” von Josh Lanyon ist das Einzige, was mir zum Thema Halloween einfällt. Nicht wirklich gruselig, aber recht unterhaltsam und spielt zu Halloween.

Huhu,
Danke für die Inspirationen :)
Liebe Grüße
Elena
#litnetzwerk

Hallo,

ich mag keine gruseligen Bücher. Aber vielleicht lese ich demnächst mal “The Graveyard Book”, ich bräuchte dringend mal wieder eine Dosis Neil Gaiman :D Ob das aber gruselig ist? Es geht auf jeden Fall um Geister.

“This Wicked Game” von Michelle Zink könnte ich allerdings empfehlen, da geht es um Voodoo (und New Orleans). Alles sehr mysteriös.

Liebe Grüße,
Lena

Huhu,

Dae ist ja mal ne tolle Aktion. Leider sind Gruselbücher in meinem Regal allerdings sehr rar gesät, wenn ich ehrlich bin. Empfehlen kann ich dir aber direkt mal den 13. Stuhl von Dave Shelton. Gerade frisch erschienen und liest sich toll. :)

Liebe Grüße Ina

Iiihhhh Clowns sind SO gruselig – hab viel zu jung Stephen Kings “Es” geguckt!!
:D mörderisch blutiger Amoklauf, sehr fein ~ j, ich wüsste auch nicht was ich sein würde … Ermittler, Mörder … Mörder, Ermittler??
Ist echt faszinierend wie die Festivität hier immer mehr an Grund gewinnt & ich wette die Wenigsten können sagen, was überhaupt der Sinn dahinter ist ;D [Ja, großes Mundwerk-wie immer halt]

Auf Halloween freuen sich meine Kinder wie Bolle. Es gibt besonders unter den älteren Leuten echt welche die sauer sind wenn keiner klingelt. Die mit Süßigkeiten gefüllten Körbe stehen hinter der Türe und warten darauf gepündert zu werden :-)
Als Buch könnte ich Dir Amerikkan Gotik von Markus M. Korb empfehlen, allesamt Kurzgeschichten die aber super gut unterhalten – so als Häppchen zwischendurch ;-)
Liebe Grüße und eine gruselige Lesezeit
Kasin