Buchiges

[Don’t Read in the Closet] Honesty and Artifice by S.H. Allan (englisch) – Love’s Landscapes

Darum geht’s:

Boaz lebt alleine auf einer Insel im nördlichen Pazifik, völlig zurückgezogen und unauffindbar für die Welt. Eines Tages wird ein halbtoter Mann angespült. Boaz leistet erste Hilfe und rettet Eric das Leben. Die Umstände, unter denen Eric von einem Boot ins Meer gefallen ist, bleiben lange unklar, ebenso die Gründe, warum Boaz die absolute Einsamkeit vorzieht, vor wem er sich versteckt und was er in seiner Kindheit und Jugend erlebt hat, dass ihn zum wehrhaften Eremiten hat werden lassen. Da auch Eric für eine Weile von der Bildfläche verschwinden möchte, bleibt er erst einmal auf Boaz‘ Insel. Denn inzwischen tauschen die beiden auch den einen oder anderen heissen Blick.

So fand ich’s:

Boaz erzählt uns die komplette Geschichte aus seiner Perspektive, was uns einen ausführlichen Blick auf seine Gedankenwelt verschafft. Ab und zu war mir das etwas zu ausführlich und auch die Handlung hätte manchmal etwas knackig-gestraffter sein können. Das ist aber auch schon alles, was ich hier kritisieren könnte.

Ich fand die Hauptpersonen Boaz und Eric beide toll, nicht ohne Ecken und Kanten, dafür aber geradlinig und greifbar, obwohl vieles ihrer Vorgeschichte im Dunkeln blieb. Sie stürzen sich nicht nach einer halben Stunde gierig auf einander, sondern beobachten und beäugen sich erst einmal, obwohl ihre Faszination für einander von Anfang an spürbar ist, was sehr realitätsnah rüberkommt.

Es gibt eine gut durchdachte und spannende Handlung drum herum, die nicht nur Alibi für eine Aneinanderreihung von Sexszenen ist, sondern sich auch ohne die Liebesgeschichte gut behaupten kann.

Diese Geschichte ist eine meiner persönlichen Favoriten.

Was ist Don’t Read in the Closet?

Die Gruppe „M/M Romance“ auf der Bücherseite „Goodreads“ hat von 2011 bis 2015 jedes Jahr im Frühling das „Don’t Read in the Closet“-Event veranstaltet. Dabei wurden die Gruppenmitglieder dazu aufgerufen, Fotos und inhaltliche Vorgaben einzureichen, anhand derer professionelle oder Hobbyautoren eine Geschichte verfassen, die sich rund um homosexuelle Liebe oder Erotik dreht. Herausgekommen sind viele Erzählungen, die nach und nach bei Goodreads veröffentlicht und mit kurzer Zeitverzögerung zum kostenlosen Download für jeden freigegeben worden sind.

2011: Hot Summer Days
2012: Love Os Always Write
2013: Love Has No Boundaries
2014: Love’s Landscapes
2015: Love is an Open Road

Die Vorgabe:

STORY LETTER:
Dear Author,

I found him in the edge of the surf one morning, on one of my many solitary treks down the beach. Naked, battered, unconscious― just another bit of discarded flotsam on the sand.

Who is he? How did he get here? Is he telling me the truth? Can I trust him at all? Can I help him― or can he help me? Or maybe we can even save each other…

(I’m very flexible on locale and genre. Ocean-front condo or beach resort or remote coastline or desert island or water-planet or whatever― any would be fine. Contemporary, historical, action/adventure, paranormal, flat-out fantasy― any would be fine. Please no BDSM between the MCs, although abuse or other trauma to either character by someone else, either before or during the story, would be fine but not required. Please no helpless-waif-needing-rescue― these are both strong men. A pronounced sense of isolation at the beginning would be a plus. Also, I enjoy first person POV― but it isn’t a requirement. Thanks!)

Sincerely,

Plainbrownwrapper

STORY INFO:
Genre:
action/suspense/adventure
Tags: first time, masturbation, past abuse, strong HFN, Alaska, series, isolation, boats
Content Warnings: mentions of childhood abuse, violence
Word Count: 59,121

AUTHOR BIO:
S. H. Allan has been a therapeutic foster parent for fifteen years, focusing on teenagers― which is a lot like herding cats, but a lot more rewarding. Dogs make her happy, and the senior dogs for which she provides hospice have to tolerate a giddy younger pup or three. Whenever possible, she ignores them all in favor of reading smutty gay love stories. S. H. knew writing was her destiny when her classic, Mr. Cuke and Mrs. Tomato, was put in the school library in third grade (coincidentally, along with the stories written by all her classmates). Politically active and socially conscious, with a useless M.A. and over twenty-five years working in high tech, S. H. fits in well in her beloved Pacific Northwest, except for that health conscious stuff. Tofurkey is one thing, but she says, “Seriously, no fry bread?”

Mehr dazu:

Die Story bei Goodreads (mit dem Foto, das zu dieser Geschichte inspirierte)

Hier geht’s zum Download dieser Geschichte als ePUB, MOBI und PDF für Leute, die nicht bei der Goodreads „M/M Romance Gruppe“ angemeldet sind.

Im PDF-Format ist das Dokument 158 Seiten lang.

Ich freue mich über Kommentare:

%d Bloggern gefällt das: