Menu

[Gabis Logbuch] Sonntag, 6. März 2022

Es ist immer noch Krieg. Aber ich versuche es wieder mit Ablenkung. Im richtigen Leben ignoriere ich die unangenehmen Themen nicht, aber heute will ich mich absichtlich auf die schönen Dinge konzentrieren.

~~~~~

Wie lange ist es her, dass ich neue Tassen in meinen Tassenschrank bekommen habe? Ich fürchte, es ist schon zu lange her. Verdammte Social Media, die mich immer wieder auf tolle Töpfereien aufmerksam machen, in denen wahre Kunstwerke entstehen. Und ehrlich gesagt entwickelt sich bei mir inzwischen so eine “Scheißegal”-Einstellung. Ob ich nun an Corona oder durch radioaktive Verstrahlung im 3. Weltkrieg sterbe oder demnächst Grundnahrungsmittel nur noch rationiert und zu Mondpreisen zu haben sind, ich kann es nicht verhindern. Also haue ich jetzt mein Geld für Tassen auf den Kopf, bevor es nichts mehr wert ist. Hat man schon von Tassen als Geldanlage gehört? Ich praktiziere das jetzt.

In die große Tasse rechts geht so ca ein Liter rein und ich liebe das. Die Tasse sieht nicht aus wie ein Liter-Gefäß, sondern ist super proportioniert und hat was zierliches. Und das geschnitzte Muster außen. Und die tollen Farben innen. Was soll ich sagen. Ich liebe diese Tassen.


Probegehört wurde der WDR2-Podcast “Wohnung 17” mit Bettina Böttinger. Slogan: Ein Sofa, Getränke, ein Gast und Bettina Böttinger. BB lebt offen queer und beschäftigt sich in ihrem Podcast seit Apri 2021 damit, inwieweit unser Geschlecht unsere Identität und unseren Lebensweg bestimmt.

In der ersten Folge spricht sie mit der Comedienne Tahnee (die mir bis dahin unbekannt war, muss ich gestehen). Beide Frauen trennen einige Jahrzehnte im Alter und daher haben sie auch unterschiedliche Erfahrungen gemacht, über die sie sich in einem spannenden Gespräch austauschen.

Es gibt inzwischen 26 Episoden, die letzte stammt vom 15. Dezember 2021 und hat Maren Kroymann zu Gast.

Die erste Episode mit Tahnee hat mich richtig gut unterhalten und ich bin schon gespannt auf die anderen Gespräche – deshalb darf der Podcast “Wohnung 17” in meiner Aboliste bleiben und wird durchgehört.


Das neue Hobby des Steinemalens habe ich hier schon öfter erwähnt. Nun hat es vorgestern die nächste Stufe erklommen: Ein Treffen der SteinemalerInnen aus der Gegend. Wir haben uns einen schönen See ausgesucht, an dem auch oft Steine ausgelegt werden. Sieben SteinemalerInnen, ein Mitgeher-Ehemann, ein Kind, drei Hunde haben bei Kälte und Sonnenschein gemächlich den tollen See umrundet, geplaudert und dabei ab und zu einen Stein ausgegt. Das hat Spaß gemacht und ich hatte seit langem wieder mal das Gefühl der Normalität. Ich hab nette Menschen kennengelernt und auch Levi hatte seinen Spaß und war super brav.

Sehr interessant fand ich die FotografInnen, die um den See unterwegs waren. In einem Gespräch habe ich herausgefunden, dass sie seltene Enten oder Gänse (Details hab ich vergessen, sorry) knipsen wollten. Außerdem war ich sehr überrascht, dass es an dem See zum Beispiel Eisvögel gibt. Aber ob ich die zu Gesicht bekomme, wenn ich mit Levi unterwegs bin?

Im Anschluss habe ich noch eine Freundin besucht, ihre nette Familie kennengelernt und dieses Treffen hat den schönen Tag abgerundet.

Im letzten Herbst hätte ich das Programm gar nicht geschafft. Mich hätte unterwegs die Kraft verlassen. Umso erfreuter war ich, dass ich genug Energie hatte und – was noch wichtiger ist – das Gefühl, dass der Tag mich aufgetankt hat, statt mich auszulaugen. Das ist ein Zeichen dafür, dass es seit einiger Zeit tatsächlich ein wenig aufwärts mit mir geht. Ich versuche, die Erwartungen niedrig zu halten und einfach zu genießen, was geht.

~~~~~

Ich wünsche allen einen schönen Sonntag!

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
6 Monate her

Das klingt doch nach einem schönen Wochenende! In den Podcast höre ich auch mal rein, der klingt interessant. Ich freue mich, dass es bergauf bei dir geht, vielleicht klappt es ja auch mal wieder mit einem Treffen.Ich freue mich momentan über jeden Tag, an dem die Sonne scheint und es weiter Richtung Frühling geht.

Susanne
6 Monate her

Liebe Gabi,

die Tassen sind wirklich schön. 1 Liter, das sieht man der Tasse wirklich nicht an. Ich hoffe, diese Jahr findet der Töpfermarkt wieder statt. Ich könnte auch etwas Nachschub gebrauchen :-)

LG und einen schönen Sonntag noch

Susanne

Susanne
6 Monate her
Reply to  Gabi

Geht klar. Ich sollte da sein.