Menu

Buchiges

[Gänseblümchen der Woche] #143

Ich habe weiter fleißig wunderbare Weihnachtspost aus dem Briefkasten gefischt. Anfang Dezember habe ich entlang dem Dachbalken über meinem Sofa eine Schnur gespannt, um die Weihnachtskarten daran aufzuhängen. Da hatte ich noch ein bisschen Bedenken, ob ich zu optimistisch bin und die wirklich so voll bekomme, dass die ganze Schnur ausgenutzt wird. Und inzwischen muss ich die vielen Karten schon ein bisschen zusammenquetschen.

Ich muss wohl nicht betonen, dass ich mich über jede davon sehr gefreut habe. Gerade wenn man – wie ich – das ganze Jahr nicht auf der Höhe war, und Freundschaften nicht ganz so pflegen konnte, wie ich eigentlich wollte. Ich habe selbst auch nicht alle Karten geschrieben, die ich eigentlich auf der Liste hatte, denn die Kraft hat nicht für alle gereicht. Ich mache mir aber bewusst, dass es bei weitem nicht auf diese eine Gelegenheit im Jahr ankommt und sich viele Möglichkeiten bieten, jemandem etwas Gutes zu tun, in dem man an sie bzw. ihn denkt, etwas Zeit und Kreativität (wer sowas hat *hust*) investiert und mit einer netten Geste jemandem eine Freude machen kann. Dass sich die Freude für mich so konzentriert, dass ich eine lange Schnur damit bestücken kann, umso schöner!

 

~*~

Seit langer Zeit konnte ich dieses Jahr wieder mal eine “Irish Christmas” besuchen. Vor Jahren war die irische Truppe mit einem Harfenorchester (sieben !! Harfen, das klingt so wundervoll), Dudelsack, Trommel, Geige, Flöte, Sänger und einer Gruppe von Tänzern, die irischen Steptanz präsentieren, jedes Jahr auf Tour. Keine Ahnung, wo sie sich in den letzten Jahren versteckt haben – eine Freundin hat entdeckt, dass sie dieses Jahr wieder in der Gegend auftreten und schnellstens Karten besorgt.

Ich mag diese Veranstaltung, weil sie wunderbar feierlich, aber auch fröhlich ist, Weihnachtslieder und Folk-Musik werden kombiniert und die Tänzer sind wirklich ein Anblick! Das versetzt einen nochmal extra in Weihnachtsstimmung (und in die Laune, einen Urlaub in Irland zu buchen). Ich war begeistert.

~*~

Letzt Woche habe ich es doch mal auf den Nürnberger Christkindlesmarkt geschafft. Während der Woche und schon am Nachmittag, wenn es gerade erst dunkel wird, geht es mit dem Gedränge noch ganz gut. Am liebsten gehe ich sowieso auf den Weihnachtsmarkt der Partnerstädte, der gleich an den “großen” Weihnachtsmarkt anschließt. Dort gab es ein Getränk für die Erleuchtung ;-) das auch sehr lecker geschmeckt hat!

 

~*~

Und gerade noch rechtzeitig für Weihnachten traf ein Geschenk ein, das ich mir selbst gemacht habe, zusammen mit Thrarah Meester, die es befüllt hat und ich weiß noch nicht ganz genau, womit ;-) Das wird dann am 24. erst gelüftet. Schon die Verpackung (die sich auf die beiden Männer ihres neuesten Romanes bezieht) ist der Hit und wird natürlich aufgehoben und dekorativ befüllt werden.

 

Ich wünsche Euch allen einen tollen 4. Advent

~*~

Welche schönen Momente haben Euch in dieser Woche ein Lächeln ins Gesicht gezaubert?

Die ursprüngliche Idee zum Gänseblümchen der Woche stammt von „Hoffnungsschein“ und ich hab die Aktion bei „Schattenwege“ entdeckt. Auf diesen Blog gibt es auch regelmäßig neue Beiträge zur Rubrik “Gänseblümchen”.

 

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments