Menu

Greenglass House von Kate Milford

Darum geht's:

Der aus China stammende Milo lebt mit seinen Adoptiveltern in Greenglass House, einem ganz besonderen Gasthaus, das nur per Standseilbahn zu erreichen ist, und vor allem Schmuggler beherbergt. Zu Beginn der Weihnachtsferien freut sich Milo auf ein paar ruhige Tage, da zu dieser Jahreszeit normalerweise keine Gäste anreisen. Umso erstaunlicher, dass am selben Tag gleich sechs sehr seltsame und mysteriöse Gäste im Greenglass House einchecken. Als dann auch immer mehr Dinge verschwinden, ist Milos Neugier geweckt. Zusammen mit Meddy, der Tochter der Köchin, setzt Milo alles daran herauszufinden, was es mit den sonderbaren Gästen auf sich hat und hofft so, auch die Geheimnisse rund um das Greenglass House zu enthüllen.

So fand ich's:

Allem voran hat mir das Setting sehr gut gefallen. Ich konnte mir Greenglass House wunderbar vorstellen mit seinen bunten Glasfenstern, die - wie der Name schon verrät - hauptsächlich in grün gehalten sind und für eine schaurig schöne Atmosphäre sorgen. Die Autorin hat es geschafft, diese Atmosphäre komplett in die Geschichte einfließen zu lassen und lässt den Leser zusammen mit Milo und Meddy eine Art Schnitzeljagd nach den Geheimnissen rund um das Greenglass House erleben.

Ebenfalls ein wichtiges Thema ist die Adoption und die damit verbundene Sehnsucht mehr über seine eigenen Wurzeln zu erfahren. Man spürt wie sehr Milo seine Adoptiveltern liebt, gleichzeitig aber auch damit hadert, dass er nichts über seine Herkunft weiß. Kate Milford hat es verstanden, dieses Sehnen auf einfühlsame Weise mit in die Geschichte einzubauen.

Die Autorin hatte mich mit ihrer unaufdringlichen, ruhigen, aber dennoch spannenden Erzählweise recht schnell am Haken und ich habe das Buch sehr gerne gelesen. Zum Schluss hin wartete dann auch noch eine große Überraschung auf mich, die ich tatsächlich so nicht kommen sah und trotzdem perfekt in den Plot eingebettet ist.

Mein Fazit: „Greenglass House“ ist eine spannende Detektivgeschichte mit dem besonderen Etwas, welches das Buch aus der Masse herausstechen lässt – genauso wie ein grüner Edelstein zwischen grauen Kieselsteinen.

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch:
(wird ergänzt)

 


Herzlichen Dank an den Verlag und Netgalley für das Rezensionsexemplar

Werbung

Titel:  Greenglass House
Original-Titel: Ghosts of Greenglass House
Autor/in:  Kate Milford
Übersetzer/in:  Alexandra Ernst
ISBN / ASIN:
‎ B01LYFX95Z
Sprache: Deutsch
Genre:  Kinder- und Jugendbücher
Verlag:  Freies Geistesleben
Erscheinungsjahr: 2021
Medium:
 E-Book
Seitenzahl:
 447
Altersempfehlung:  ab 11 Jahren
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments