Menu

Buchiges

Inseparable und When Adam Kissed Me von Chris Scully (englisch)

*****************************

Inseparable

*****************************

Darum geht’s:

Als Adam im Krankenhaus zu sich kommt, hat er sein Gedächtnis verloren. Doch zum Glück ist sein Partner Joe da und kümmert sich liebevoll um ihn. Zuhause in der gemeinsamen Wohnung ist Adam völlig schockiert, als er feststellt, dass sie beide gar kein Paar, sondern nur beste Freunde in einer WG sind. Wie konnten ihn seine eigenen Gefühle und Joes Verhalten nur so täuschen?
So fand ich’s:

Auch als Leser ist man überrascht, als sich herausstellt, dass Adam gar nicht schwul ist, eine Freundin hat und sich mit Joe nur eine Wohnung teilt. Doch je länger man sie beobachtet und zusieht, wie es Adam nach seinem Zusammenprall mit dem Auto immer besser geht, auch seine Erinnerung wiederkommt, je mehr man erfährt, wie eng Adam und Joe schon seit ihrer Kindheit sind, desto mehr verschwimmen die Grenzen. Ziemlich schnell wird Adam klar, dass sein erster Eindruck im Krankenhaus doch nicht so falsch war. Und ihm fällt auch wieder ein, wieso er die ganzen Jahre geschwiegen hat …

Diese Episode von ca. 68 Seiten Länge wird aus Adams Sicht erzählt und genau wie er wundert man sich zuerst über die Situation, in der die beiden Männer leben, darf an seinen Gedanken teilhaben und seine Zuneigung für Joe mit spüren. Die beiden benehmen sich so harmonisch wie ein altes Ehepaar und
man möchte sie zu ihrem Glück schubsen. Doch am Ende müssen sie es alleine schaffen. Explizite Sexszenen gibt es nicht, tatsächlich passiert ausser ein bisschen küssen gar nichts, aber die ehrlichen und tiefen Gefühle reichen völlig aus, um einen in die Story von Adam und Joe mitzunehmen.

Original-Inhaltsangabe

After a car accident, Adam wakes up in a hospital room with no memory and a man named Joe, who acts like his boyfriend. So when Joe says Adam is straight—and Joe’s not—and they’re just best friends and roommates, Adam is more than a little confused. But as Adam starts to fill in the gaps, the one thing that becomes apparent is that Joe is the missing piece that can’t be replaced.

*****************************

When Adam Kissed Me

*****************************

Darum geht’s:

Wie der Titel dieser Fortsetzung von “Inseparable” schon erahnen lässt, hat Adam Tatsachen geschaffen und reinen Tisch gemacht. Doch so schnell kann weder er noch Joe es abschütteln, dass sie über ihre Gefühle zueinander jahrelang geschwiegen haben. Joe möchte Adam Zeit geben, erst einmal wieder ganz gesund zu werden und sich in Ruhe an die neue Situation zu gewöhnen, obwohl er am liebsten sofort über ihnen herfallen würde. Schließlich liebt er Adam schon viele Jahre. Und Adam interpretiert Joes Zurückhaltung so, dass Joe sein Liebesgeständnis nur gemacht hat, weil er über Adams Unfall so schockiert war und nun hat er es sich schon wieder anders überlegt und möchte die Sache abkühlen lassen.

So fand ich’s:

So tanzen die beiden noch eine Weile um einander herum. Diesmal erzählt Joe aus seiner Sicht und zusätzlich erfährt man in kurzen Rückblicken noch etwas mehr über ihre gemeinsame Kindheit. Joes Familie und gemeinsame Freunde tauchen auf und im Grunde sind sich alle einig, dass die beiden perfekt für einander sind. Aber wie so oft, erkennen es die Betroffenen zuletzt und stehen ihrem Glück noch eine Weile im Weg. Auch diese ca. 120 Seiten starke Fortsetzung ist mit einer sehr gelungenen Mischung aus Gefühlen, erotischer Anziehung, Humor und Spannung geschrieben, man fiebert mit den beiden sympathischen Helden mit und freut sich – natürlich – über das Happy End.

Original-Inhaltsangabe

Nine and a half weeks ago, Joe Massone got the surprise of his life when his straight best friend and secret crush, Adam, kissed him. At the time, Adam was recovering from an accident that left him with temporary amnesia and broken ribs, so Joe isn’t sure if he should take it seriously. Is Adam really gay? Or was the blow to his head to blame? Having secretly loved Adam since they were teenagers, Joe doesn’t want to get his hopes up and have his heart broken.

Despite that first kiss, Joe and Adam are still in limbo—now more than friends, but not quite lovers. Adam’s injuries have meant they can’t take their relationship to the next level, and for Joe, not much has changed from when they were just best friends and roommates. He starts to think neither of them is ready to take that final step.

Patience stretched to the limit, Adam makes plans to break the stalemate. But when Joe sabotages things by inviting their friends along, Adam is left to wonder if their new relationship is over before it’s even started. Before he gives up, though, he’s determined to prove to Joe he wants more than just a kiss.


[Werbung] Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite 

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu: