Menu

Kontrollierter Höhenflug von Tove Blaustedt

Darum geht’s:

Noah ist 18 und sein Leben besteht aus Stabhochsprung und seinem Lieblingsfach Mathe. Sein durchgeplantes Leben gerät völlig durcheinander, als Julius, sein Mitbewohner im Sportinternat, plötzlich tot ist. Er soll Selbstmord begangen haben, was Noah sehr überrascht. Und der neue Mitbewohner Nico lässt bei Noah die Schmetterlinge fliegen.

So fand ich’s:

Noah ist glücklich mit seinem Leben und möchte nicht, dass sich was ändert. In naher Zukunft wird er sich aber entscheiden müssen, ob er seinen Sport Stabhochsprung professionell betreiben oder doch lieber Mathe studieren und Wissenschaftler werden will. Seinen Mitbewohner Julius kennt er nicht gut, doch es überrascht ihn völlig, als er von dessen Tod erfährt, gerade zu den deutschen Jugendmeisterschaften in der Leichtathletik.

Es bedrückt Noah, dass er nicht gemerkt hat, wie es Julius ging. Nun will er wenigstens im Nachhinein besser verstehen, was ihn bewegte und dazu führte, dass er sich das Leben nahm. Sein neuer Mitbewohner Nico unterstützt ihn dabei. Besonders, als sich Ungereimtheiten ergeben, beißen sich die beiden in dem Thema fest.

Noah erzählt uns aus seiner Perspektive und wir erleben seine Freude am komplexen Sport Stabhochsprung und sein Interesse an der Mathematik mit. Er ist zielstrebig, intelligent und sportlich und ihm steht mehr als ein vielversprechender Weg für die Zukunft offen. Bisher haben seine Eltern, sein Trainer und die Lehrer sein Leben bestimmt und Noah hat keine große Lust, daran etwas zu ändern. Um sich herum hat er einen kleinen Freundeskreis versammelt, die genauso diszipliniert sein müssen wie er selbst.

Durch seine Nachforschungen über Julius begibt er sich aber auf unbekanntes Gelände und muss den sicheren, bekannten Weg verlassen. Genauso geht es ihm mit seinem Mitbewohner Nico, in den sich Noah Hals über Kopf verknallt. Bisher hat er für sich behalten, dass er auf Männer steht und eigentlich ist sein Leben mit Abitur und Sport schon mehr als gut ausgelastet.

Wir sind hautnah dabei, wie Noah und Nico die erste Liebe erleben, mit gemeinsamen Unternehmungen, dem Kennenlernen, den Schmetterlingen im Bauch und wunderbaren Gesprächen, die immer öfter zu wilden Knutschereien führen. Erotische Szenen werden früh ausgeblendet, aber man vermisst sie nicht wirklich, denn die Anziehungskraft und die Gefühle der beiden jungen Männer füreinander werden auch so sehr deutlich. Die beiden betätigen sich als Hobbydetektive und besonders Noah als Erzähler lässt uns ganz nah an sich heran, was mir sehr gut gefallen hat. Seine Zweifel, seine Unsicherheiten, aber auch Wut, die Freude an seinen beiden Steckenpferden Sport und Mathe und natürlich seine Verliebtheit können wir nicht nur distanziert mit verfolgen, sondern wir erleben und erfühlen sie mit.

Liebe gemischt mit einer Crime-Story mag ich sehr. Diese Geschichte ist in der Sport-Szene angesiedelt und handelt von jungen Erwachsenen, die gerade lernen, ihr Leben selbst zu gestalten. Nach einem ruhigen Start entwickelt sich dieses Buch zu einer wunderbaren, lebensnahen, spannenden und gefühlvollen Erzählung, die mir ausnehmend gut gefallen hat.

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch:
(wird ergänzt)

Herzlichen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar

Werbung

Titel: Kontrollierter Höhenflug
Autor/in: Tove Blaustedt
ISBN / ASIN: ‎ B0BBWGYDWW
Sprache: Deutsch
Genre: Gay Romance
Verlag: Traumtänzer Verlag
Erscheinungsjahr:
2022
Medium:
eBook
Seitenzahl: 396
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments