[Logbuch] Sonntag, 27. August 2023

Zurück vom Hundespaziergang im tropischen Regenwald formerly known as Pipipark. Der Milchkaffee steht bereit und ich mache mich daran, die Rubrik des Logbuchs wieder zu beleben.

In erster Linie ist das hier ein Bücherblog. Für alles andere gibt es (neben dem echten Leben natürlich) die Social Media. So dachte ich jedenfalls lange Zeit. Dann hat sich Facebook für mich persönlich disqualifiziert mit ihrer “Vorauswahl” von Beiträgen, die man sehen kann, mit immer mehr und wilder werdender Werbung und regelmäßig geknackten Konten, die dann Spam herumschickten. Ich bewege mich dort nur noch in meinen Gruppe und auch das nur sporadisch, wenn etwas ansteht. Gerade ist eX-Twitter dabei, sich selbst zu demontieren und ich sehe beim Sterben zu. Instagram ist prima und ich nutze es auch, aber dieses Medium ist nicht für Text geeignet und ich will mir das auch nicht zurecht biegen, damit ich es doch irgendwie dafür nutzen kann.

Also logge ich mich hier im Logbuch ein und habe damit mein ganz persönliches soziales Medium. Hier spreche ich mich aus und hoffe, jemand liest das auch (Haaaalllloooooo, ist da wer?), sonst schreibe ich das eben nur für mich ;-)


Podcast

Ab und zu höre ich mal in einen Podcast rein. Nicht so oft wie ich gerne möchte, denn da die Hörbücher mit den Podcasts konkurrieren, ist nicht allzu viel Zeit. Wo ich aber wirklich regelmäßig hängenbleibe ist Kurt Krömers Podcast Feelings. Neben der Stunde Talk mit einem Überraschungsgast, die man über die üblichen Kanäle hören kann, kann ich als Prime-Kundin noch eine extra Viertelstunde haben, die ich mir auch gerne gönne. Das Konzept ist einfach. Kurt Krömer wird ein prominenter Gast gegenübergesetzt, den er als Überraschung präsentiert bekommt, sobald er die Augenmaske abnimmt. Keine Möglichkeit, sich vorzubereiten und was über den Gast herauszufinden. Man kann ja nicht alle gut kennen und manche alleine nach dem Aussehen auch gar nicht. Und dann wird da ein Gespräch aus dem Ärmel geschüttelt, das wirklich unterhaltsam ist. Es gibt Blödeleien und ernste Gespräche und die Gästeliste ist wirklich ausgesucht.
Also spreche ich eine absolute Hörempfehlung für Kurt Krömers Feelings aus.


Gay Romance Buchclub

Im Laufe dieser Woche hat sich aus einer Idee bei Instagram, die Menschen, die an Gay Romance interessiert sind, irgendwie zusammenzubringen, ein Gayromance-Buchclub auf Discord gegründet. Bei dieser Gelegenheit habe ich mich überhaupt zum ersten Mal mit Discord beschäftigt und finde es klasse. Während ich zur Orientierung herumgeklickt habe, ist der Buchclub auf inzwischen über 100 Mitglieder (Bloggende, Schreibende, Lesende und wer sonst noch Interesse hat) angewachsen und ich fürchte, die vielen Bücher, die ich noch nicht kannte, werden meinem Geldbeutel gar nicht gut tun ;-) Aber Leseempfehlungen sind gesichert.

Wer sich da auch informieren, austauschen oder einfach mal da umsehen möchte, kann das über diesen Link hier tun: https://discord.gg/Eu5EHyFR Der Link läuft nächsten Sonntag ab, wer danach noch dazu stoßen will, bitte einfach melden, dann schicke ich einen neuen.


Meine Tassensammlung

… hat Zuwachs bekommen (ha ha ganz was Neues). Die Frau vom Mars töpfert echte Kunstwerke und weil ich die Ritztechnik liebe, habe ich bisher die anderen Tassen ein wenig ignoriert. Das musste ich jetzt mal ändern und habe Sachen aus der Eismond-Serie bei mir einziehen lassen. Die Tasse ganz links hatte ich schon, die anderen drei (räusper) sind neu dazu gekommen. Das Espressobecherchen ist einfach niedlich! Und für alle Gelegenheiten bin ich jetzt versorgt.


Mein Hund und die Menschenerziehung

Wenn Levi weiß, wohin wir gehen (z. B. in die beiden Parks, zum Lieblingsbäcker, nach hause), dann läuft er gerne vorneweg, soweit die Leine es zulässt. Und die ist immerhin drei Meter lang. Wenn mir Leute entgegenkommen, ist es immer interessant, deren Reaktionen zu beobachten.

Levi geht immer am Rand, aber wenn ihm Kinder entgegenkommen oder Menschen, die ihn anschauen oder sogar ansprechen oder irgendwelche lustigen Geräusche machen, wie man sie oft zu Hunden macht, dann geht er ein Stück weiter in den Mitte. Damit die Menschen die Gelegenheit haben, ihn zu streicheln. Er schaut sie an, geht aber weiter. Und wenn sie sich ihm nicht weiter zuwenden, wars das dann. Aus dem Alter, in dem er an allen hochspringt, um sie freudig zu begrüßen oder an ihren Einkaufstaschen schnuppern will, ist er raus. Man kann ihn also wirklich gefahrlos vorneweg gehen lassen. Ich habe ihm sogar beigebracht, auf mein Kommando hin an schlecht einsehbaren Toreinfahrten stehenzubleiben, bis ich da bin. Nicht, dass der kleine Hund noch überfahren wird.

Und nun kommt der Spaß, dass Menschen entgegenkommen und Levi manchmal sehr misstrauisch beäugen. Sie halten Abstand, manche treten sogar auf die Straße. Natürlich gibts auch viele “Na du” oder “der ist aber süß”. Was mich aber immer zum Schmunzeln bringt ist, dass Leute, die nebeneinander gehen und damit den ganzen Bürgersteig für sich beanspruchen, für mich ohne Hund nicht hintereinander gehen, sondern höchstens ein bisschen den Ellenbogen einziehen, damit ich mich vorbei quetschen kann. Für Levi benehmen sie sich aber vorbildlich, reihen sich hintereinander ein und lassen ordentlich Platz.

Ich weiß schon, Anstand und Höflichkeit sind aus der Mode gekommen und werden bestenfalls noch belächelt. Aber selbst der friedlichste und gechillteste Hund schafft es, die Menschen zu erziehen. Vielleicht sollte ich ab und zu auch mal zubeißen?

Mit ein bisschen Zungenballett von Levi verabschiede ich mich fürh heute und wünsche einen schönen Sonntag!

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
8 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Susanne
7 Monate her

Liebe Gabi,

Ich lese natürlich Dein Logbuch. ;-) Die Tassen sind endlich bei Dir angekommen, sehr schon. Das Eismond-Design finde ich auch sehr gelungen. Ich hab ja auch eine Tasse gekauft. Das nächste Kaffeekränzchen kann kommen.

Liebe Grüße
Susanne

7 Monate her

Ich höre ja mehr Podcasts als Hörbücher… Den Kurt Krömer Podcast werde ich mir mal anhören, das klingt interessant. Ich steh ja eh auf Podcasts, bei denen Menschen sich einfach unterhalten.

7 Monate her

Liebe Gabi,

du solltest dein Log wieder öfter schreiben, ich mag es! Ich versuche ja selbst, nun mit dem monatlichen Rückblick mich ein bisschen weiter aus der Bücherecke rauszulehnen, aber ich fürchte, mein Leben ist aktuell einfach zu unspektakulär, um öfter als einmal im Monat darüber zu schreiben :D.

Liebe Grüße
Ascari

7 Monate her

Die Tassen sehen ja toll aus und Levi ist ja ein wirklich Süßer! EIn King Charles Spaniel?
Liebe Grüße Herba