Menu

Miss Bensons Reise von Rachel Joyce

Darum geht's:

Seitdem ihr Vater ihr den goldenen Käfer aus Neukaledonien in einem Naturkundebuch gezeigt hatte, träumt Margery Benson davon, diesen geheimnisvollen Käfer zu finden. Doch das Leben verläuft in ganz anderen Bahnen und ihr Traum liegt tief begraben in ihrem Herzen.

Eines Tages überschlagen sich die Ereignisse und Margery wird wachgerüttelt und beschließt sich ihren Lebenstraum zu erfüllen. So macht sie sich auf, um eine Reisebegleitung zu finden, was sich als nicht so einfach entpuppt. So tritt sie die Reise entgegen ihren Vorstellungen mit der quirligen Enid Pretty an. Die puppenhafte Enid ist das pure Gegenteil von der burschikosen Margery und plappert ohne Ende, was Margery sehr schnell nervt. Sie ahnt auch nicht, dass Enid ein schwerwiegendes Geheimnis mit auf die Reise nimmt.

Nach und nach raufen sich die beiden Frauen auf der Reise, die viel turbulenter verläuft als geplant, zusammen und es entsteht eine ungewöhnliche, aber tiefe Freundschaft.

So fand ich's:

Der erste Blick auf das Cover sprach mich nicht an und zugegebenermaßen hatte ich noch kein Buch von Rachel Joyce gelesen. So bin ich zuerst an diesem Buch vorbeigegangen. Aber irgendetwas hat mich dazu gebracht, mir die Kurzbeschreibung dann doch genauer anzuschauen und der Hinweis auf Eine hinreißende Geschichte über Freundschaft und Freiheit: Wie wir den Mut finden, an Träume zu glauben und einander zu helfen, sie zu verwirklichen.“ hat mich neugierig gemacht.

Und hingerissen bin ich jetzt tatsächlich…. Ich bin auch nach dem Umblättern der letzten Seite noch hin und weg von dieser besonderen Reise, die ich mit Margery und Enid erleben durfte. Die Geschichte wird sehr charmant und mit viel Augenzwinkern erzählt. Es schwebt eine Leichtigkeit in der Luft, obwohl die eine oder andere überraschende Wendung auch ernste Themen mit sich bringt und nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen ist.

Man darf hier als Leser nicht alles im Detail hinterfragen. Es gibt hin und wieder Situationen, die in der Realität nicht ganz so problemlos ablaufen würden, wie z.B. eine Einschiffung ohne Reisepass. Aber mich persönlich hat das hier überhaupt nicht gestört und hat meiner Freude am Buch keinen Abbruch getan.

Ich habe jede einzelne Seite genossen und mich manches Mal köstlich amüsiert über die etwas überzeichneten Figuren – allen voran Margery. Sie ist zwar etwas schrullig, hat aber einen wachen Geist und unter ihrer distanzierten Fassade versteckt sie ein weiches Herz. Mir gefällt außerordentlich gut, wie sie im Laufe der Geschichte immer mehr über sich hinauswächst und erkennt, worauf es im Leben wirklich ankommt.

Das Ende hatte ich so nicht erwartet. Für die Figuren hätte ich mir manches anders gewünscht – aber auch gerade das finde ich stark von der Autorin, dass auch hier nicht alles himmelblau ist und so passt für mich der Abschluss zur Geschichte wie die berühmte Faust aufs Auge.

Ein zusätzliches, besonderes Vergnügen hat mir dann zum Schluss (nach der Danksagung) noch das „Interview“ bereitet, das die Autorin mit den beiden Protagonistinnen geführt hat. Ich finde, das ist eine sehr originelle Idee und so konnte ich mich als Leser gebührend von den beiden Damen verabschieden.

„Miss Bensons Reise“ ist ein Buch, das mir feuchte Augen bereitet hat und das ich dann trotzdem noch mit einem wohligen Gefühl schließen konnte. Es ist in der Tat eine hinreißende Geschichte über Freundschaft, über das über sich hinauswachsen und über zwei Frauen, die vielleicht nicht auf den ersten Blick als Heldinnen erkennbar sind, aber viel Mut beweisen. Ich würde jedenfalls keine Sekunde zögern, würde Miss Benson mich als Reisebegleiterin aussuchen. 😊

Auch wenn das Jahr noch jung ist, wird es dieses Buch bestimmt auf meine Herzensbücher-Liste des Jahres schaffen.

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch:
(wird ergänzt)

 


Herzlichen Dank an den Verlag und Netgalley für das Rezensionsexemplar

Werbung

Titel: Miss Bensons Reise
Original-Titel:
Miss Benson’s Beetle
Autor/in: Rachel Joyce
Übersetzer/in:
Maria Andreas
ISBN / ASIN:
B08J6M85VL
Sprache:
Deutsch
Genre: Historischer (Abenteuer-)Roman
Verlag: FISCHER Krüger
Erscheinungsjahr:
2020
Medium:
eBook
Seitenzahl: 480
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments