Menu

Buchiges

Montagsfrage: Würdest du sagen, dass du beim Buchkauf einen bestimmten Coverdesign-Stil bevorzugst?

An diesem sonnigen Montag Vormittag widme ich mich heute in aller Urlaubs-Ruhe der Montagsfrage von Buchfresserchen.

Im ersten Moment hätte ich ganz spontan gesagt, es ist mir völlig egal, wie ein Cover aussieht, Hauptsache es färbt mir nicht auf die Finger, dann ist es schon in Ordnung. Aber dann habe ich doch festgestellt, dass ich zwar keinen allzu großen Wert auf die Cover lege, mir aber doch ab und zu ein besonders schön gelungenes Exemplar doch auffällt. Und das sind dann meistens die Minimalistischen, die zwar sparsam, aber ästhetisch gestaltet sind. Ich muss aber sagen, dass mich die Covergestaltung generell beim Buchkauf so gut wie gar nicht beeinflusst.

Hier sind ein paar schöne Beispiele und wer sich vom Cover so angezogen fühlt, dass er wissen will, welches Buch dahinter steckt, mit einem Klick aufs Cover kommt ihr zu meiner Rezension.

 

*~*

 

 

*~*

 

 

*~*

 

 

 

 

 

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
17 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
3 Jahre her

Huhu,

das erste Cover find ich ehrlich gesagt hässlich. Würde mich gar nicht ansprechen.

das zweite ist besser, aber immer noch nicht meins.

das dritte mag ich ganz gern. Das hat was.

Das vierte find ich wirklich schön. Sowas spricht mich auch an.

Hier ist mein Beitrag:

https://lesekasten.wordpress.com/2017/03/13/montagsfrage-72-bestimmtes-cover-design-bevorzugt/

LG Corly

3 Jahre her
Reply to  Gabi

Huhu,

ja, ich hab noch nichts von der Autorin gelesen, aber die Cover sind echt schön. Stimmt schon. Geschmäcker sind sehr unterschiedlich.

LG Corly

3 Jahre her

Hey Gabi,

wie oft ich schon um die Bücher von C.S. Pacat herumgeschlichen bin, weil ich die Cover so schön finde, kann ich gar nicht mehr zählen. Leider holt mich der Klappentext des ersten Bandes überhaupt nicht ab. Dabei hätte ich es so gern im Regal! Folglich ist dieser Mehrteiler ein gutes Beispiel für die heutige Montagsfrage: ja, ein schickes Cover spricht mich an und weckt das gierige Monster in mir. Aber entscheidend ist und bleibt der Klappentext. ;)

Viele liebe Grüße,
Elli

3 Jahre her
Reply to  Gabi

Hey Gabi,

ich hab eben mal nach den englischen Covern geguckt, vielleicht als Alternative – die sind ja alle grauenvoll. :O Schade. Wirklich schade. Und was für eine seltsame Entscheidung des Verlags. Wieso Band 1 und einen Sammelband als Print rausbringen, aber weder Band 2 noch Band 3? Das versteh mal einer.

LG
Elli

3 Jahre her
Reply to  Gabi

Nee, nicht mein Ding. Vielleicht etwas ZU schlicht für meinen Geschmack. :D

3 Jahre her

Hach, die Prinzen mochte ich auch sehr!

3 Jahre her
Reply to  Gabi

Ich glaube, ich nehme sie in diesem Jahr mit in den Urlaub …

3 Jahre her

Hab jetzt spontan “Eric” angeklickt, weil die Schrift mich interessiert hat. Nach dem Lesen der Rezension, weiß ich, ich möchte das Buch nicht lesen. Thriller okay, aber der ist dann wohl doch nicht mein Fall.

3 Jahre her
Reply to  Gabi

Glücklicherweise sind Geschmäcker verschieden. Sonst würden wir uns alle auf dieselben Bücher stürzen:-)

3 Jahre her

Hallo :)
Ich achte schon auch sehr aufs Cover. Das Cover muss stimmen, sonst kaufe ich es mir nicht.
Von Deinen ausgesuchten gefällt mir das mit dem Prinz sehr gut. Und das Eric schon auch. Ich lese zwar keine Thriller, aber ich finde, das Genre ist oft kreativ was das Cover angeht.
Liebe Grüße
Lilly

Kerstin
3 Jahre her

Hallo Gabi,
ERIC würde ich auch sofort im Laden greifen.
Generell ist mir das Cover auch egal, ich mag die extrem blutigen nicht so sehr. Wie du schreibst ist weniger manchmal mehr. Ich mag ‘geheimnisvolle’ Cover, die reizen mich immer.
Das von Korrosion ist zum Beispiel toll gemacht.
Wenn dann noch eine erhabene Schrift darauf ist oder fühlbare Hubbel und Knubbel – perfekt :-)
Liebe Grüße
Kerstin