Buchiges

#noFilter von Nora Wolff

Darum geht’s:

David ist ein leidenschaftlicher Fotograf, der am liebsten Menschen mit all ihren Emotionen ablichtet. Als Luis in sein Fotostudio kommt, weiß David schon, dass es schwer werden wird. Denn Luis hat blasse Haut, jede Menge Sommersprossen und wilde, rote Locken, die aus ihm alles andere als eine klassische Schönheit machen. Am schlimmsten ist aber seine Verklemmtheit, die ihn auf allen Fotos so aussehen lässt, als würde er gleich zur Schlachtbank geführt.

Davids Ehrgeiz ist geweckt, auch Luis vorteilhaft abzulichten. Und je näher er ihn kennenlernt, desto weniger versteht er, wie er Luis für unscheinbar und hässlich halten konnte.

So fand ich’s:

Kein Wunder, dass David sehr auf Äußerlichkeiten und das Erscheinungsbild achtet, denn er ist Fotograf von Beruf. Er versucht zwar auch, das Wesen eines Menschen mit abzulichten, aber da macht es ihm Luis ziemlich schwer, denn er versteckt sich hinter unvorteilhafter Kleidung und zurückhaltendem Auftreten.

Anfangs hat David keine besonders hohe Meinung von Luis, aber das liegt nicht an Luis, denn ganz allgemein benimmt sich David anderen Leuten gegenüber ziemlich egoistisch. Seine oft wechselnden Sexpartner sucht er sich über eine Dating-App und macht sich nicht immer die Mühe, sich überhaupt die Namen der Männer zu merken. Den Freund seines Kumpels Ryan z. B. kann er nicht ausstehen und lässt ihn das auch deutlich spüren, denn den schönen Ryan möchte David ganz gerne für sich selbst haben. David denkt an sich zuerst und auch Luis gegenüber ist er ziemlich undiplomatisch und viel zu direkt.

Luis ist schüchtern, wird schnell rot und man kann ihm seine Gefühle immer vom Gesicht ablesen. Er ist freundlich und sympathisch. Doch da gibt es einen Punkt, an dem er nicht mehr mit sich spaßen lässt und nicht nur David ist erstaunt festzustellen, dass er durchaus weiß was er will. Von Anfang an ist er in David verknallt und leider ist er sich auch darüber im Klaren, was für ein Mensch David ist. Für eine heiße Nacht wäre er zu haben, aber mehr gibt’s bei David nicht. Die Sexszenen zwischen den beiden sind entsprechend explosiv, aber auch voller Emotionen.

Wie kann aus diesen beiden so unterschiedlichen Menschen ein Paar werden? Nun, es dauert seine Zeit, bis die Filter alle deaktiviert sind und beide hinter die Fassade des anderen schauen. Und vor allem, bis sie sich selbst gegenüber ehrlich sind. Diese Entwicklung ist absolut glaubwürdig erzählt, man kann jeden Schritt nachvollziehen und bleibt gebannt dabei, denn sie machen es sich beide nicht leicht. Und nicht nur was den anderen und ihre Beziehung zueinander angeht, haben sie zu kämpfen. Sowohl David als auch Luis haben eine Vergangenheit, die immer noch nachwirkt. Das erklärt ihr Verhalten und macht beide lebendig und als komplexe Menschen greifbar und das hat mir ausgesprochen gut gefallen.

Die Autorin ist für mich eine Neuentdeckung, aber da mit ihre Art zu erzählen vom ersten Satz an richtig gut gefallen und mich gepackt hat, wird das sicher nicht das letzte Buch von ihr gewesen sein.

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch gibt’s hier:
El Ma liest


Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Ich bedanke mich herzlich beim Cursed Verlag für das Rezensionsexemplar

2 Comments

  1. el ma 02/12/2017 18:38

    Danke fürs verlinken, ich werde auch gleich noch einmal auf dich verweisen. David ist schon ein ganz besonderes Herzchen …
    LG Elke

    • Laberladen 03/12/2017 17:52

      ZUm Glück sind ihm ja doch die Augen aufgegangen 🙂
      LG Gabi

Ich freue mich über Kommentare:

%d Bloggern gefällt das: